login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bmw R51/3 Motor  (Gelesen 2552 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ironalulu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
Bmw R51/3 Motor
« am: 21 Februar 2014, 13:39:51 »

Hallo Boxergemeinde!

Vor lauter Euphorie bezüglich der kommenden Moppedsaison habe ich mich schon ein bisschen meiner R51/3 gewindmet. Sieht auch alles ganz gut aus, Ventile, Zündung, Vergaser,etc. Mir ist aber beim Laufen am Stand aufgefallen dass der Druck der aus dem rechten Auspuff kommt stärker ist als der aus dem linken  ???.....bin letzte Saison ohne Probleme viele km gefahren und mir wäre nichts aufgefallen. Auch die Zündkerzen sehen ok aus. Dicht ist die linke Auspuffanlage augenscheinlich schon.

Hat da wer ne Ahnung?
Gespeichert

BMW Boxerforum

Bmw R51/3 Motor
« am: 21 Februar 2014, 13:39:51 »


berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 1068
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #1 am: 21 Februar 2014, 14:08:41 »

Linker und rechter Auspuff sind doch unter dem Motor mit einem Querrohr miteinander verbunden. Hier genau zu sagen welche Seite mehr "Druck" hat ist meiner Meinung nach nicht ganz einfach.
Prüf doch mal die Kompression auf beiden Zylindern. Gibts da deutliche Unterschiede??

Gespeichert

ironalulu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #2 am: 21 Februar 2014, 15:14:39 »

Hallo!

JA, meiner Meinung nach gibt es Unterschiede. Übrigens ich habe bei meiner jetzigen Auspuffanlage kein Querrohr, wird aber bald die originale Anlage verbaut, also kann ich schon sagen dass aus dem linken weniger Druck kommt. Zwecks Kompression: wie viel Druck müsste ich denn haben? Ein passendes KOmpressionsmeßgerät hätte ich sogar.

mfg
alex
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 1068
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #3 am: 21 Februar 2014, 15:25:20 »

Über den Wert der Kompression kann man vorab nicht allzuviel sagen. Ist der Motor neu gemacht? Neue Kolben und frisch gesetzte Ventile??
Geh mal von einem Wert von 7 bis 8 aus - das ist sicherlich nicht ganz so schlecht.
Wichtig ist, dass beide Seiten den gleichen Wert haben! Kicken bring hier wenig - Du musst die Maschine schon schieben, also eine Kerze raus, den Kompressionprüfer auf die andere Seite und dann schieben, GAS AUFZIEHEN
Meßwert merken
Dann den gleichen Spass auf der anderen Seite wiederholen.
Sind beide Werte halbwegs gleich ist Entspannung angesagt. Wenn nicht muss man mal schauen wo es hakt, Ventile auf Dichtigkeit prüfen, ...

Drück Dir die Daumen, dass die Werte im grünen Bereich liegen

Bernd
Gespeichert

bipa3

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • 25/3-LS200, "GelbeKuh" R100RS
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #4 am: 21 Februar 2014, 15:46:07 »

Vielleicht nur mal die Vergaser syncen?

Grüße
Wolfgang
Gespeichert

ironalulu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #5 am: 22 Februar 2014, 13:51:55 »

Hallo!

Danke für eure Tipps , werde das noch am Wochenende durchgehen und dann Bericht erstatten.
Gespeichert

jan.h.

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 105
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #6 am: 22 Februar 2014, 16:07:05 »

Das Ventilspiel würde ich als erstes mal überprüfen,bzw. einstellen.
Vorher macht eine Kompressionsprüfung wenig Sinn.
Jan.
Gespeichert

Weissblau

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 51
  • I love Oldtimer!
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #7 am: 13 März 2014, 22:33:59 »

Weniger Druck
? Würde es an der Kompression liegen so würde der Rest über den Motorblock ablüften, sprich ordentlich Druck übers Gehäuse raus bei der Explosion....bzw vorher schon bei Kompressionsphase über Vergaser raus oder über Motorgehäuse....wenn er nicht aus dem Motorgehäuse Abgase lässt halte ich das für unwahrscheinlich.

Ich glaube nicht das kolben- oder ventilseitig ist...

Ich würde einfach mal abwechselnd Kerze beim laufen geerdet halten.....bildlich....und schauen ob Drehzahl jeweils gleich.....würde zuerst auch nur Synchro für Ursache halten...

Viele Grüße!
Gespeichert

Weissblau

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 51
  • I love Oldtimer!
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #8 am: 13 März 2014, 22:48:26 »

...in Anbetracht dessen das damit schon viele km gefahren wurden...sonst könnte es ein undichtes Auslassventil natürlich zB auch sein...nur hätte das vielleicht dann schon Ärger bei den vielen km gemacht..

Bin ja gespannt...
Gespeichert

ironalulu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #9 am: 22 März 2014, 19:10:25 »

HaLLO Boxergemeinde!

Tut mir Leid, es hat jetzt wirklich lange gedauert.

Also:
Vergaser check+ synchronisieren ist gemacht.
Ventilspiel check
Seilzüge check
Zündung (obwohl eher unwahrscheinlich) check
Ventilsitze (undicht etc.) sollten nicht das Problem sein, das wurde bei der Restauration erledigt.

das alles konnte ich heute erledigen...aber bis jetzt noch kein Ergebnis  ???

Gespeichert

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 165
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #10 am: 22 März 2014, 19:43:44 »

Bauernlösung:

Die originale Auspuffanlage mit dem Querrohr installieren. Dann ist der Druck gleich  ;)

Nein im Ernst:
Wenn der Motor sonst sauber läuft und gut zieht, und nur der Druck aus dem Auspuff beim einen Zylinder mehr als beim Anderen ist; was soll's. Kompression messen und wenn da nix bei rum kommt, lass es wie es ist und fahren...

Gruß
Stefan
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

ironalulu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #11 am: 22 März 2014, 20:37:01 »

Kompression messen hab ich natürlich wieder vergessen!!!!!! 

Gespeichert

ironalulu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #12 am: 17 April 2014, 11:25:52 »

Hallo Boxergemeinde!

Also Problem gefunden. Ich habe die Dichtheitsprobe beim linken Zylinderkopf gemacht. Das Einlassventil ist nicht dicht,( so ist das mit "restaurierten" Köpfen von ebay).......habe heute den linken Kopf zu meinem Spezialisten gebracht und das ganze wird bis nächsten Freitag gerichtet. Dann kanns wieder weitergehn!

gruß
alex
« Letzte Änderung: 17 April 2014, 11:27:51 von ironalulu »
Gespeichert

hermine340

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 113
  • Faszination Technik
Re: Bmw R51/3 Motor
« Antwort #13 am: 19 Mai 2014, 10:49:38 »

... und gehts schon weiter? :-)
Gespeichert
Geteiltes Hobby ist doppelte Freude.
Gruss JK
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18