BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Stossdämpfer lösen sich?!  (Gelesen 1547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bakke

  • Neuling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 22
Stossdämpfer lösen sich?!
« am: 25 Mai 2010, 20:41:31 »

Hallo,

ich hatte vor Ostern schon mal so klapper Geräusche hinten an meiner R50/2 festgestellt, damals hat sich der linke Stossdämpfer aus dem Federbeinauge gelöst, fragt mich nicht warum. Und jetzt ist mir die Tage schon wieder so ein klappern aufgefallen, diesmal von hinten rechts. Da das selbe Spiel, wieder hat sich der Stossdämpfer aus dem Federbeinauge gelöst. Ich habe gesehen das der Vorbesitzer da Kupferpaste dran geschmiert hat, damit es nicht festgammelt. Macht ja auch sinn, aber ist das auch Richtig? Ich habe keine Lust das alle Naselang los zu nehmen, würde da nicht Schraubensicherung mehr Sinn machen?

Habt ihr da auch Probleme mit, bzw habt ihr da Kupferpaste oder Schraubensicherung dran oder gar nichts?

Gruß Frank
Gespeichert

BMW Boxerforum

Stossdämpfer lösen sich?!
« am: 25 Mai 2010, 20:41:31 »

rolf.soler

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 223
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #1 am: 26 Mai 2010, 00:16:01 »

Kein Problem und gar nichts dran, nur gut festgeschraubt. Aber Schraubsicherung ist nicht verboten. Kupferpaste macht keinen Sinn, das SOLL festgammeln
Gespeichert

klaus wg

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 116
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #2 am: 26 Mai 2010, 10:05:29 »

Nur, damit wir vom gleichen reden:
Hat sich der Öldruckdämpfer unter seiner Verkleidung aus seiner Federbeinaufnahme gelöst (das habe ich auch mit Fett eingesetzt, da man das Feingewinde sonst nie mehr herausgeschraubt bekommt, und bei mir hat's da noch nie Probleme gegeben)

oder

hat sich die Silentbuchse innerhalb der Federbeinaufnahme gelöst (hatte ich auch 1x, als diese gerissen war)?

k.
Gespeichert

rolf.soler

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 223
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #3 am: 26 Mai 2010, 22:41:00 »

hab selbstverständlich angenommen dass mit Stossdämpfer die Stossdämpfer gemeint sind....aber Silentblöcke würde ich auch besser verstehen
Frank ?
Gespeichert

bakke

  • Neuling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 22
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #4 am: 27 Mai 2010, 20:39:33 »

Hi Leute,

ich meine schon den Stoßdämpfer mit dem Feingewinde in der Federbeinaufnahme!
Einer meiner Stoßdämpfer ist hinüber, hab mir schon ein Satz neue bestellt, bin mir nur nicht schlüssig wie ich die neuen einsetzen soll. Versteh auch nicht warum die sich rausdrehen sollen. Mit Schraubensicherung wird es Garantiert halten, aber ob ich das dann noch mal wieder los bekomme? Vielleicht zieh ich die nur kräftig mit der Zange an, sollte soch reichen.

Ach ja die Silentbuchen sind überigens auch nicht mehr die besten, hab die gleich mit bestellt
Gespeichert

rolf.soler

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 223
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #5 am: 27 Mai 2010, 23:51:24 »

Die bekommt man sowieso nur mit Gewalt wieder heraus  ;D
da sie ja in der Regel zum ersetzen rausmüssen, kann man mit schwerem Geschütz wie Gripzange, Heissluftfön, Schraubstock dahinter
beim Einschrauben wäre ich vorsichtiger mit Zangen....man kann die zerquetschen.
ICH habe die immer (je 2 bei R50, R27) nur eingeschraubt und mit einem Gummi-Oelfilterschlüssel satt angezogen, das Gewinde sogar leicht gefettet. wieso sollen die sich rausdrehen ?
Gespeichert

klaus wg

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 116
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #6 am: 28 Mai 2010, 11:12:37 »

Wei schon von Rolf.S dargelegt: normalerweise lösen die sich nicht, wenn sie vernünftig festgeschraubt sind. Dazu bedarf es weder Schraubensicherungsmittel noch starker Gewalt beim Einschrauben.

Allerdings gebe ich, auch aus eigener Erfahrung, 2 Dinge zu bedenken:

1.) wenn die Dinger mal festgerottet sind, dann führt selbst Gewalteinsatz sehr oft dazu, dass die an für sich noch brauchbare und teure Halterung des Öldruckdämpfers (also die Federbeinaufnahme) auch hops geht oder zumindest optisch Schaden nimmt, was nun wirklich nicht sein muss.

2.) manchmal reißt auch diese Federbeinaufnahme (speziell bei den vorderen Federbeinen, unten) an der dünnsten Stelle, also im Bereich des Silentauges, und  dann muss man nicht mit Gewalt auch noch den intakten Öldruckdämpfer vermurksen, nur weil dieser unrettbar mit der Aufnahme zusammenkorrodiert ist.

Das sind aber persönliche Ansichten meinerseits, weil ich einfach schon zuviele Stunden an für mich überflüssiger Arbeitszeit in der Werkstatt zugebracht habe, um irgendwelche unrettbar korrodierten Verbindungen irgendwo an Motorrädern wieder so zu lösen, dass unnötiger Flurschaden vermieden wurde.
Ärger, Aufwand und verplemperte Lebenszeit. ;)

k.
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3729
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #7 am: 29 Mai 2010, 20:09:37 »

So isses!
Gespeichert

bakke

  • Neuling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 22
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #8 am: 29 Mai 2010, 20:33:06 »

Moin,

so, hab meine neuen Stossdämpfer montiert und habe sie mit Kupferpaste eingesetzt. Ich hoffe das sie halten, aber ich sehe auch kein Grund warum sie wieder los laufen sollten.

Vielen Dank für eure hilfe, ich werde mich melden falls es was neues zu berichten gibt

Gruß
Frank
Gespeichert

Wolli

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 99
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #9 am: 31 Mai 2010, 09:25:21 »

Warum Kupferpaste?
Eine moderne Keramikpaste,z.B. Optimol von Castrol (Erstausrüsterqualität von BMW) wäre besser gewesen.
Gruß!
Gespeichert

bakke

  • Neuling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 22
Re: Stossdämpfer lösen sich?!
« Antwort #10 am: 31 Mai 2010, 18:54:23 »

Hi,

ich bin auf Kupferpaste gekommen weil da auch Kupferpaste an den alten Stoßdämpfer dran war und zum anderen hatte ich auch nichts anderes im Haus  ;).

Warum sollte die Keramikpaste besser sein? Ich denke die Materialien vertragen sich und den Zweck erfüllt es auch?!?

Gruß
Frank
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18