BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kontrollleuche  (Gelesen 116 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 59
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Kontrollleuche
« am: 14 Januar 2019, 14:27:47 »

Hallo Leute
Grade hatte ich meinen neu lackierten Scheinwerfer in der Hand und dazu das neu gekaufte Ladekontrollglas .
Dieses soll nun umbördelt werden .
Ich möchte das jetzt aber so sauber und elegant wie nur möglich ausführen .
Keinesfalls möchte ich da mit einer Wapu herumrödeln oder gar mit einem Hammer daraufklopfen etc . , zumal an diesem Scheinwerfer keine fluchtend gegenüberliegende Bohrung ist .
Hat jemand einen guten Hinweis , wie ich darangehen sollte , ohne das es Lackschäden , Chromrandschäden oder Glas/Kunststoffbruch gibt ?
Gruß Alexander
Gespeichert
Bin recht bescheiden

BMW Boxerforum

Kontrollleuche
« am: 14 Januar 2019, 14:27:47 »

Elefantentreiber

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 279
Re: Kontrollleuche
« Antwort #1 am: 14 Januar 2019, 15:47:09 »

Tja, auch wenn es vielleicht niemand lesen will...

Ich klebe das neue Kontrollglas immer erst mit sehr wenig transparenten Silicon an,

dann nach dem Trocknen auf eine passende Nuss gedreht mit einem Kugelhammer zwei drei Schläge und gut.

Es muss nicht vollständig umgebördelt sein.




Hallo Leute
Grade hatte ich meinen neu lackierten Scheinwerfer in der Hand und dazu das neu gekaufte Ladekontrollglas .
Dieses soll nun umbördelt werden .
Ich möchte das jetzt aber so sauber und elegant wie nur möglich ausführen .
Keinesfalls möchte ich da mit einer Wapu herumrödeln oder gar mit einem Hammer daraufklopfen etc . , zumal an diesem Scheinwerfer keine fluchtend gegenüberliegende Bohrung ist .
Hat jemand einen guten Hinweis , wie ich darangehen sollte , ohne das es Lackschäden , Chromrandschäden oder Glas/Kunststoffbruch gibt ?
Gruß Alexander
Gespeichert

Alexander

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 59
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Kontrollleuche
« Antwort #2 am: 14 Januar 2019, 17:28:41 »

Dann wird gewiss der Lack darunter zerbröckeln und man hat ein Rostnest angelegt . Das ist mir also eher nichts .
Ich werd mal was mit einer Schraubzwinge , passender Aufnahme für den Rand und einer ca.8mm Lager-Kugel probieren .
Hab ich mir jetzt so ausgebrütet .

Wie du schon sagst , ganz umbördeln hätte ich auch nicht gedacht , dann bekommt man es bei Notwendigkeit auch nochmal zerstörungsfrei wieder herunter .

Meine nächste Frage dazu gleich auch :
Ich hab da nun eine (ältere)12V mz-b Lima darin eingebaut . Ist da dann die Ladekontrolle überhaupt noch vorgesehen ?
Gespeichert
Bin recht bescheiden

Alexander

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 59
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Kontrollleuche
« Antwort #3 am: 14 Januar 2019, 22:04:26 »

Soo .. Ich hab es genau so gemacht , mit Schraubzwinge und Kugel , wie oben beschrieben .
Was soll ich anderes sagen :
Es funktionierte überhaupt nicht . Die 12mm Kugel hat den Kragen nicht rundherum aufgepilzt ,
sondern der Kragen ist einfach aufgerissen .
Ich hab den wieder zusammengedrückt , dann hab ich eine Portion 2K Kfz Kleber angemacht und um den Kragen ein Raupe gelegt .
Ich hab zwar noch eine zweite neue Leuchte , wollte die aber nicht auch noch riskieren .
Mit einem Kugelhammer , wäre bei meiner Lampe eh nicht gegangen , weil der Krallentopf dierekt daneben sitzt .
Ideal wäre eine Schraub LED . Die gibt es sogar im passendem Durchmesser , aber ich wollte jetzt fertig werden .
Es wird mit dem Kleber sicher ordentlich halten und ich rate , klebt es lieber als da dran rumzuklopfen .
« Letzte Änderung: 14 Januar 2019, 22:08:46 von Alexander »
Gespeichert
Bin recht bescheiden
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18