BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969  (Gelesen 4926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 335
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« am: 26 Februar 2015, 19:46:37 »

Hallo,

wie einige von Euch wissen, restauriere ich momentan eine R 50/2 aus dem Jahr 1969. Ich bin mittlerweile relativ weit gekommen, habe die mechanischen Komponenten ueberholt und montiert und habe gerade angefangen die Elektrik zu installieren. Dort warten noch ein paar kleinere Problemchen auf mich, aber das kriegen wir auch noch hin. Hier und da werde ich im Forum mal um Rat fragen muessen.

Parallel zur Restaurierung habe ich angefangen meine Erfahrungen festzuhalten. Eine Art Restaurierungsgeschichte, wie sie wahrscheinlich schon 100-mal geschrieben wurde. Sie ist noch nicht komplett. Ich muss erst anhand der gemachten Bilder die ganze Story rekonstruieren und textlich verarbeiten. Ich habe heute einfach mal den Anfang der Geschichte als PDF angeheftet. Vielleicht besteht ja Interesse von Seiten der Boxer-Fakultaet. Bitte lasst es mich wissen. Falls ja, wuerde ich je nach Fortschritt der Geschichte immer mal wieder ein Kapitel einstellen. Falls nicht, hoere ich einfach auf mit dem Quatsch.

Gruss
Tom

BMW Boxerforum

Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« am: 26 Februar 2015, 19:46:37 »


professor buxus

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 391
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #1 am: 26 Februar 2015, 20:52:49 »

Hallo Tom,

ist niemals ein Quatsch! Man muss es nur wollen und die Zeit und die Geduld dafür haben.
Bei mir ist es so, wenn ich grad mit einem Schritt fertig bin und es fotografieren müsste, habe ruck - zuck doch schon weitergebaut und das Motiv ist futsch.    :(
Für Deine Geschichte: Für mich wären Bilder mit kurzen Kommentaren schöner als lange Texte.

Gruß Buxus
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 335
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #2 am: 27 Februar 2015, 05:09:03 »

Hi Buxus,

das geht mir leider! manchmal auch so, aber mit dem Alter immer weniger. Bei kriegsentscheidenden Angelegenheiten nehme ich die Kamera konsequent mit. Viel cooler ist es aber eine richtig gute Serie zu schiessen, um hinterher festzustellen, dass der SD-Chip noch im Konfusor steckte. In einigen Faellen kann man das nicht mehr rekonstruieren. Da kommt man sich vor wie bei "Pleiten, Pech und Pannen".

Ich habe mittlerweile zuviel geschreibselt und eine kommentierte Bilderserie werde ich nicht parallel anfangen. Bei Interesse koennte ich Dir aber meine gesammelten Bilderwerke auf CD brennen (geordnet nach Baugruppen) und ueber Ostern per Post zuschicken, allerdings ohne Kommentare. Mit ein bisschen Brains kann man schon sehen, was ich da gemacht habe.

Gruss
Tom

Harkstroem

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 79
    • Bremen
    • Deutschland
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #3 am: 27 Februar 2015, 07:45:32 »

Hallo,
auf jeden Fall weiter schreiben und Bilder sind immer schön.
Ich fahre die gleiche Maschine, allerdings mit Seitenwagen, und was gibt es schöneres als bei diesem Sauwetter (4 Grad Regen) Berichte zu schmöckern und sich Anregeungen zu holen für die wärmere Jahreszeit.
Ich freue mich schon auf weitere "Anhänge"
Gruß aus Bremen.
Uwe
Gespeichert

thoro

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 26
  • R25/3 Bj.55, R80 Bj. 87
    • 49078
    • Osnabrück
    • Niedersachsen
    • Deutschland
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #4 am: 27 Februar 2015, 22:30:28 »

Hallo,
auf jeden Fall weiter schreiben und Bilder sind immer schön.
Ich fahre die gleiche Maschine, allerdings mit Seitenwagen, und was gibt es schöneres als bei diesem Sauwetter (4 Grad Regen) Berichte zu schmöckern und sich Anregeungen zu holen für die wärmere Jahreszeit.
Ich freue mich schon auf weitere "Anhänge"
Gruß aus Bremen.
Uwe
Hallo Tom,
Du musst ja nicht fortlaufende Fotoserien der Restauration einstellen. Gelegentliche Bilder über den Fortgang der Arbeit wären auch gut.
Gruß
Thomas
« Letzte Änderung: 27 Februar 2015, 22:34:10 von thoro »
Gespeichert

professor buxus

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 391
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #5 am: 28 Februar 2015, 21:13:01 »

Hallo Tom,

Danke für Dein Angebot!
Ich sehe es so wie Thomas: Wenn Du gelegentlich aussagekräftige Bilder oder einfach nur schöne Bilder hier einstellest, dann haben alle was davon.

Gruß Buxus
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 335
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #6 am: 08 März 2015, 07:04:46 »

Hi,

hier der zweite Teil meiner Restaurierungsgeschichte. Diesmal zum Thema Zylinderkoepfe. Es war schoin grausam, was ich dort vorgefunden habe. Im Vergleich zum Rest der Maschine waren die Zylinderkoepfe in einem erbaermlichen Zustand. Ich bin sicher, dass sich daran ueber Jahre niemand richtig versucht hat. Sehen jetzt wieder ganz vernuenftig aus. Viel Spass bei der Lektuere an einem kalten Sonntag Nachmittag.

Gruss
Tom

Harkstroem

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 79
    • Bremen
    • Deutschland
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #7 am: 09 März 2015, 11:09:43 »

Hallo,
Kleine Anmekung zu dem Riss im Zylinderkopf.
Das war bei meiner 50/2 auch....scheint ein Schwachpunkt zu sein.
Bei meiner Maschine wurde umgerüstett auf Zündkerzen-Langgwinde.
Vieleicht ja auch eine Option für dich.
Damit sollen solche Probleme nicht wieder auftauchen.
Gruß aus Bremen.
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 335
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #8 am: 15 März 2015, 20:00:52 »

Hallo Boxer-Fans,

ich habe dieses Thema angefangen, da ich glaube, dass andere Mitstreiter Interesse haben koennten. Anbei den dritten Teil der Restaurierungssaga zum Thema Vergaser, Vorder- und Hinterradschwinge. Da kommen noch drei oder vier weitere Teile zum Thema HAG, Getriebe, Motor, Elektrik und Montage der Maschine, die dann die Geschichte abschliessen werden.

Ich persoenlich halte nicht viel davon isolierte Bilder zum Fortschritt einzustellen. Man wird schon den Fortschritt sehen, aber leider nicht, wie es dazu gekommen ist und welche Hindernisse ueberwunden werden mussten, um dahin zu kommen.

Ich muss gestehen, dass ich bisher relativ enttaeuscht ueber die Rueckmeldungen war. Ich hatte erwartet, dass jemand sagt: "hoer auf mit dem Scheiss. Das wissen wir alle schon. Verschwendete Zeit" oder " das war eine gute Idee. Daran habe ich noch gar nicht gedacht." oder "gib mal detaillierte Infos zu den Tools, die Du benutzt hast." oder "ich habe den den gleichen Murks gefunden und habe Folgendes gemacht." So etwas in der Art. Aber in diesem Boxer-Forum herrscht generell ziemliche Funkstille. Viel Tips, Ideen und technische Einblicke erhalte ich leider von der Konkurrenz, dem Einzylinder-Forum. Man ist dort um Klassen aktiver. Schade eigentlich, da die Boxer nicht nur mehr Saft haben und auch locker einen Seitenwagen bewegen koennen, sondern auch technisch ein wenig anspruchsvoller sind.

Gruss
Tom

axel69

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 124
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #9 am: 15 März 2015, 20:51:25 »

Hallo Tom,

herzlichen Dank für Deine Zusammenfassungen, die ich sehr gerne lese. Der geringe Traffic im Boxerforum liegt sicher daran, dass nahezu alle Mitglieder auch im Einzylinderforum aktiv sind und auch die meisten Themen bereits bei den Einzylindern behandelt wurden.
Die boxertypischen Fragen werden hier im allgemeinen sehr zügig korrekt geklärt es gibt dann natürlich nicht mehr so viele lustige Antworten wie im Einzylinderforum.
Lass Dich durch die vermeintlich geringe Resonanz nicht entmutigen.
Ich fand es z.B. klasse, dass Du auch die Kopfüberholung selbst in die Hand genommen hast.

Gruß
Axel
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3598
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #10 am: 15 März 2015, 21:10:09 »

Tom...genau so ist es...eigentlich ist 1-zylinder Forum gleich 2- Zylinderforum....ich mache/sehe da eigentlich kaum Unterschiede...einfach eine Spalte weiter unten....ich finde deine Doku auch klasse...wie höchstwahrscheinlich viele andere auch....vergiss nicht die Schreibfaulheit....was meinst wieviel rückmeldungen ich bzgl. der kipphebelaktion bekommen habe ;D...oder gepäckbrücken messen.
Gespeichert

thoro

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 26
  • R25/3 Bj.55, R80 Bj. 87
    • 49078
    • Osnabrück
    • Niedersachsen
    • Deutschland
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #11 am: 15 März 2015, 22:13:03 »

Tom...genau so ist es...eigentlich ist 1-zylinder Forum gleich 2- Zylinderforum....ich mache/sehe da eigentlich kaum Unterschiede...einfach eine Spalte weiter unten....ich finde deine Doku auch klasse...wie höchstwahrscheinlich viele andere auch....vergiss nicht die Schreibfaulheit....was meinst wieviel rückmeldungen ich bzgl. der kipphebelaktion bekommen habe ;D...oder gepäckbrücken messen.
Tom,
ich lese deine Doku ebenfalls sehr gerne und werde da nicht der Einzige sein. Aber wie Rolf und Axel schon schrieben, das Boxerforum ist der kleine Ableger des Einzylinderforums. Sei deshalb nicht enttäuscht über die relativ wenigen Kommentare, mach aber trotzdem weiter :)
Gruß
Thomas
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 335
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #12 am: 22 März 2015, 15:40:23 »

Hallo,

anbei der vierte Teil der Restaurierungsgeschichte, heute zum Thema Motor und Steuerkopflager.

Habe auch ein Photo angehaengt, aus dem man dern aktuellen Stand der Dinge erkennen kann.

Viel Spass und Gruss
Tom

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 335
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #13 am: 07 April 2015, 11:46:47 »

Hallo,

anbei der fuenfte Teil der Restaurierungsgeschichte, heute zum Thema Getriebe.

Viel Spass und Gruss
Tom

MANER502

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • ((R25/3-R51/3))- R51/3) - R50/2-R80
Re: Restaurierung einer R 50/2 Bj. 1969
« Antwort #14 am: 07 April 2015, 12:37:56 »

 Hallo Tom,

deine Restaurationsberichte sind immer sehr schön zu lesen  ;D
Hast du auch noch was zum Thema Kupplung?  8)
Kann man nur von lernen! :)

Gruß
Mane
Gespeichert
This signature is made of 100% recycled electrons
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18