BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Getriebe schaltet schwer  (Gelesen 4911 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3728
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #30 am: 08 Mai 2014, 21:44:19 »

 ;D
Gespeichert

BMW Boxerforum

Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #30 am: 08 Mai 2014, 21:44:19 »

klaus wg

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 116
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #31 am: 15 Mai 2014, 13:45:21 »

Hallo Leute,

nach längerer Moped-Abstinenz habe ich diesen Beitrag hier mit großem Interesse gelesen.
Habe dann sofort mal nachgesehen, was derzeit so in der R50 bzw. r35 verfüllt ist.

Entwarnung für den Kardan: dort ist Wagner Getriebeöl SAE 140 (für Oldtimer) bzw. Miller's Green Gear Oil 140 verfüllt. Das scheint mit unbedenklich (?).

Im Getriebe ist allerdings, weil ich das bislang für unbedenklich hielt, Pentosin GL4 SAE 90 verfüllt. Habe ich nun abgelassen.

Geht dort das oben beschriebene Wagner Getriebeöl 140 auch?
Ansonsten hätte ich noch im Angebot, ohne jetzt bestellen zu müssen:

- Motoröl SAE 40, mild legiert
- Motoröl (Baumarkt) SAE 15W40

Was sollte ich nehmen?

Danke schon mal im voraus.

Gruß
klaus

Gespeichert

klaus wg

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 116
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #32 am: 15 Mai 2014, 13:55:11 »

Edit: Das Motoröl SAE40 HD ist von Rowe

k.
Gespeichert

hermine340

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 113
  • Faszination Technik
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #33 am: 15 Mai 2014, 15:37:06 »

hallo klaus,

ich versuchs mal unkompliziert zu formulieren, komplizierter steht in wiki.
da das SAE 40 ein unlegiertes öl ist (nicht verkettet), würde ich das empfehlen (es bleibt somit immer 40er öl)

ich wage mal die behauptung, dass ein SAE 40 motorenöl ungefähr der spezifikation eines 80er getriebeöls entspricht...

das 15W40 ist ein lang verkettetes öl, welches aus einem 15er grundöl langverkettet wie ein 40er funktioniert.
früher oder später werden die langverketteten strukturen jedoch durch das ständige kämmen der zahnräder aufgebrochen und es bleibt das 15er öl übrig, was dann recht dünn erscheint und keine EP zusätze besitzt.

empfehlenswert wäre (meiner meinung nach) ein mildlegiertes GL-3 (in ausnahmen auch GL-4 -> jedoch aufpassen nicht alle gehen da!) was die buntmetalle nicht angreift.
mit einem einfachen motorenöl liegts du damit also immer richtig.

so jetzt die anderen wieder :-)

gruss jörg
Gespeichert
Geteiltes Hobby ist doppelte Freude.
Gruss JK

klaus wg

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 116
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #34 am: 15 Mai 2014, 15:58:44 »

hallo klaus,

ich versuchs mal unkompliziert zu formulieren, komplizierter steht in wiki.
da das SAE 40 ein unlegiertes öl ist (nicht verkettet), würde ich das empfehlen (es bleibt somit immer 40er öl)
...gruss jörg

Hallo Jörg,

das SAE 40, das ich habe, ist zwar nicht unlegiert (siehe oben), aber eben auch kein synth. / halbsyth. .
Ich werde das also nehmen, zumal ich nicht im Winter fahre (wo BMW ja ein dünneres Getriebeöl -SAE20- in der BAB empfiehlt).  Sofern nicht noch jemand begründet aufschreit.

Danke.

Ich habe die Öle von R50 und R35 schon mal abgelassen: keine Grünfärbung, Gott sei Dank. Hineinblicken ins Getriebe kann ich natürlich nicht.

Die Pentosin - Getriebeöle SAE 80 oder SAE 90 fahre ich schon seit 1990 in unserer DKW (dort hat's auch Buntmetallbuchsen im Getriebe) und habe noch keine Negativwirkung beim Getriebezerlegen feststellen können. Wahrscheinlich war diese Marke "wenig aggressiv", natürlich nur eine Vermutung.
Dennoch werde ich ab sofort mit Motoröl oder mit GL3 fahren.

Gruß
k.
Gespeichert

hermine340

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 113
  • Faszination Technik
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #35 am: 16 Mai 2014, 12:21:47 »

ich denke da machst du keinen fehler.
Gespeichert
Geteiltes Hobby ist doppelte Freude.
Gruss JK

rolf.soler

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 223
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #36 am: 16 Mai 2014, 18:30:25 »

Und ich würde das Mehrbereichsöl nehmen 15W-40 ;D (bzw. ich nehme tatsächlich genau das, in der R50 und in der R27)
Vorteil ist, dass es in einem grösseren Temperatur-Bereich die gleiche Viskosität hat; ich fahre halt auch wenns kalt ist. Und rein subjektiv schaltet es mit dem Oel feiner, kracht weniger (habe verschiedenes ausprobiert). Es stimmt dass Mehrereichsöl mit der Zeit denaturiert und dünnflüssiger wird, aber praktisch spielt das höchstens im Motor eine Rolle und dort auch erst nach Tausenden von km, jedenfalls erst lange nachdem es wegen Russ gewechselt werden sollte, ca. alle 1500-2000 km)
Im Getriebe wird es nie so heiss und da hats weder Russ, Verbrennungsprodukte, Dreck noch Schwebestoffe (ausser minim Metallabrieb; darum wirds doch auch nach 5000 km gewechselt). Also unproblematisch. Denaturiert nicht. Sieht auch nach 5000 km bernsteinfarben klar aus.
Im Motor sollte man idealerweise ein Oel ohne Detergentien verwenden. Detergentien halten Russ, Dreck etc. in der Schwebe, damit sie vom Oelfilter aufgefangen werden; in Maschinen ohne Oelfilter sollte sich das Zeug aber unten absetzen, darum sind Detergentien kontraproduktiv. Leider steht das auf den wenigsten Oelen drauf (ich kennen nur das Midland SAE 30 und SAE 50, wo ausdrücklich "non detergent" draufsteht).  Die Angaben "mild legiert", "unlegiert" "classic", "oldtimer" usw. sagen in der Hinsicht leider gar nichts aus und oft kann die Oelfirma dazu (obs Detergentien drin hat) nichts gescheites sagen. Ohne Detergentien, rein mineralisch und billig (!) sind die Kompressorenöle; Viskosität wird hier nochmals anders, nach ISO angegeben: ISO 68 ist SAE 20, ISO 100 SAE 30 und ISO 150 ist SAE40 (Motorenöl). Das wäre optimal für unsere Motoren. Oele ohne Detergentien gibts nur als Einbereichsöle (eben z.B. das Midland; oder die Kompressorenöle: ganzjährig SAE 30/ISO 100, oder im Sommer SAE 40/ISO 140) Man kann aber auch ein billiges Mehrbereichsöl nehmen (Baumarkt 15W-40) und es konsequent alle 1500 km wechseln. Andere Oldtimeröle (die nicht ausdrücklich ohne Detergentien sind) bringen gar nichts.
spezielle Getriebeöle schützen (ein wenig) besser vor den Scherkräften wie sie an Zahnrädern auftreten, unsere Getriebe haben aber nur minime solche Kräfte, etwas mehr (aber auch wenig) im Hinterradantrieb. Ein spezielles Getriebeöl ist daher nicht unbedingt nötig, Motorenöl genügt. Ansonsten würde man ein Getrieeöl SAE 80-90 benutzen (80 entspricht Motrorenöl 30, 85 Getriebe = ca. SAE 40 Motor, 90 Getriebe = SAE 40-50 (Motor) SAE Getriebe 140 ist viel zu viskös !( > 60 SAE Motor)
Vielleicht hilft die angefügte Tabelle auch etwas

Fazit:
Motor: idealerweise Oel ohne Detergentien, ganzjährig SAE 30 (ISO 100) oder Winter SAE 20-30, Sommer SAE 40
alternativ: Baumarktöl (mineralisch) SAE 15W-40, alle 1500km wechseln
Getriebe: idealerweise Getriebeöl SAE 80, 85, oder 90 ganzjährig, maximum GL-3 (nicht GL-4, wobei einige gehen, keinesfalls GL-5 !), oder Motorenöl SAE 15-W-40, oder das gleiche Oel wie Motor (Einbereich). Detergentien im Getriebe irrelevant.
Hinterradantrieb: wie Getriebe, aber immer SAE 40 (Motor), 85 / 90 (Getriebe), kein Winteröl
« Letzte Änderung: 16 Mai 2014, 18:34:03 von rolf.soler »
Gespeichert

hermine340

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 113
  • Faszination Technik
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #37 am: 16 Mai 2014, 20:54:23 »

gut beschieben rolf.
Gespeichert
Geteiltes Hobby ist doppelte Freude.
Gruss JK

klaus wg

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 116
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #38 am: 18 Mai 2014, 11:18:48 »

Danke Rolf, schön beschrieben. Das drucke ich mir mal aus und nehme es zu den Unterlagen, denn wenn ich's mal wieder suche, werde ich es hier nicht mehr finden (Altersvergesslichkeit).
Winterfahren mache ich nicht mehr, deswegen läuft der Motor der R50 derzeit auch mit einem unlegierten SAE 50 (hatte ich noch da und wollte es mal ausprobieren). Ich weiß: die BA empfiehlt SAE40 für den Sommer.

Das 140er ist bei der R35/3 im Kardan, mit dem Grund, dass dieser Kardan noch zur 1. Serie gehört und immer irgendwo kleckerte (die 2. Serie hat eine verbesserte Entlüftung). Dort bewährt sich dieses Öl sehr gut.

Bei der R50 ist im Kardan ein Miller's Oil drin, auf dem SAE 140 draufsteht, aber drunter auf dem gleichen Etikett: "SAE40" . For classic cars. Hatte ich nicht ganz verstanden, aber bislang bewährt sich das gut.

Gruß
klaus
« Letzte Änderung: 18 Mai 2014, 11:22:35 von klaus wg »
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3728
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #39 am: 18 Mai 2014, 12:46:28 »

Das liegt daran das Getriebeöl  Viskositätsangaben nicht identisch mit Motorölen sind...also Getriebe SAE 90 entspricht Motoröl SAE 40 (von der Viskosität)....so in etwa....heutzutage ist das eigentlich noch komplizierter und ungenormter.....aber für den Anfang reicht es.....hoffe ich.
Gespeichert

hermine340

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 113
  • Faszination Technik
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #40 am: 18 Mai 2014, 13:00:12 »

Ich denk, ich werde mir doch das Praxishandbuch Öl von R. Michell (hat Rolf mal vorgestellt) kaufen.
Gespeichert
Geteiltes Hobby ist doppelte Freude.
Gruss JK

rolf.soler

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 223
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #41 am: 18 Mai 2014, 19:57:25 »

in dem thread (und 100 anderen) steht inzwischen aber auch alles drin...nur kontradiktorisch  ;D
rolf ich denke er versteht nicht wieso SAE 140 Getriebe = SAE 40 Motor sein soll
Stimmt nach Viskositätstabellen auch überhaupt nicht. 40 ist 85-90, nicht 140. 140G ist >>50M. Da sieht man mal was man von den aufgedruckten Sachen halten soll
Gespeichert

hermine340

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 113
  • Faszination Technik
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #42 am: 19 Mai 2014, 20:48:26 »

rolf, auch wenn hier schon (fast) alles gesagt wurde, ist es denn in dem beschrieben buch genauer bzw. konkreter beschrieben?

jk
Gespeichert
Geteiltes Hobby ist doppelte Freude.
Gruss JK

MANER502

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • ((R25/3-R51/3))- R51/3) - R50/2-R80
Re: Getriebe schaltet schwer
« Antwort #43 am: 21 Mai 2014, 09:01:45 »

rolf, auch wenn hier schon (fast) alles gesagt wurde, ist es denn in dem beschrieben buch genauer bzw. konkreter beschrieben?

jk
Hi Jörg,
das Buch lohnt sich latürnich ;D
Gruß
Mane
Gespeichert
This signature is made of 100% recycled electrons
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18