BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Motor an R50 ausbauen  (Gelesen 252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fink

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 5
  • I love Oldtimer!
    • 67310
    • Rheilanfpfalz
    • Deutschland
Motor an R50 ausbauen
« am: 29 September 2019, 18:11:47 »

Hallo,

Im Motor meiner R50 befinden sich lose Metallstücke ( Alu ).
Zudem macht  er seltsame Geräusche.
Daher muss ich den Motor ausbauen.
Nun meine Frage -
Muss für den Motorausbau auch das Getriebe und der Hinterbau demontiert werden?
( wie bei der R26 )

Gruss
Klaus
Gespeichert

BMW Boxerforum

Motor an R50 ausbauen
« am: 29 September 2019, 18:11:47 »

ulrich6027

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 74
  • R26 / R27 / R60/2+S500
    • 44139
    • Dortmund
    • NRW
Re: Motor an R50 ausbauen
« Antwort #1 am: 29 September 2019, 20:42:26 »

Hallo Klaus,

Löse die Verschraubung Kardanwell- Getriebe,  dann den Motor unter der Ölwann abstützen .Vergaser und  Auspuff ab, Motorbolzen raus und Motor samt Getriebe nach vorne schieben. Getriebe abschrauben und rausnehmen, dann den Motor nach vorne kippen und seitlich rausgeben.

Das Ganze ist in  1000 Tricks ... von Mai beschrieben

Gruss Ulrich
« Letzte Änderung: 29 September 2019, 20:44:22 von ulrich6027 »
Gespeichert

Fink

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 5
  • I love Oldtimer!
    • 67310
    • Rheilanfpfalz
    • Deutschland
Re: Motor an R50 ausbauen
« Antwort #2 am: 29 September 2019, 21:19:26 »

Hallo Ulrich,

danke für die schnelle Info.

Gruß
Klaus
Gespeichert

CowBoy

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 189
Re: Motor an R50 ausbauen
« Antwort #3 am: 30 September 2019, 10:10:47 »

Kann man so machen.
Ich bevorzuge, den vorderen Bolzen auszubauen.
Das Triebwerk vorn absenken und dann das Getriebe nach hinten oben herauszunehmen,
wenn die Batterieplatte demontiert würde.
Dann den hinteren Bolzen weg und Motot raus. Ist mir sympathischer als das Gewackele
mit dem Vorschieben. Ist auch beim Einbau einfacher.
Gespeichert

Fink

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 5
  • I love Oldtimer!
    • 67310
    • Rheilanfpfalz
    • Deutschland
Re: Motor an R50 ausbauen
« Antwort #4 am: 30 September 2019, 20:33:15 »

Hallo Cowboy,

das hört sich auch gut an.
Ich werde mal sehen wie ich das mache.
Vielen Dank.

Gruß
Klaus

Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18