BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Solobetrieb mit Vorderradschwinge in vorderer Lagerung  (Gelesen 387 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GreenR50

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 27
    • Dieburg
    • Hessen
    • Germany

Hallo Schwingenfahrer,

ich möchte mein R69/S Gespann einmal ohne Beiwagen fahren und hierzu
die Vorderradschwinge in der vorderen Lagerung (Gespannbetrieb) belassen.

Kann mir vielleicht jemand etwas über das Solo-Fahrverhalten sagen/berichten
wenn die Vorderradschwinge in der vorderen Schwingenlagerung eingebaut ist?

Danke schon mal und Gruss,  Werner
Gespeichert

BMW Boxerforum


rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3598
Re: Solobetrieb mit Vorderradschwinge in vorderer Lagerung
« Antwort #1 am: 25 Mai 2019, 12:27:35 »

kippelig.....nicht selbst beruhigend beim schlagen
Gespeichert

Harkstroem

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 79
    • Bremen
    • Deutschland
Re: Solobetrieb mit Vorderradschwinge in vorderer Lagerung
« Antwort #2 am: 27 Mai 2019, 08:26:23 »

Moin, ich fand eher den Block K hinten als nicht so schön bei'm Solo fahren.
Lenkungsdämpfer hat ich auf Grund des im Vorfeld Beschriebenen Flatterns/nicht beruhigend leicht angezogen damit das Flattern gar nicht erst auftritt. Ich hatte keine Probleme. Die Veränderung an der Gabel ist ja auch ein wenig Aufwand. Ich mache das immer bei Inspektion und Wartung. Boot ab und eine schöne Runde Solo zum Warm werden und dann das Öl raus. Auch mal schön ohne Boot (Ev doch ne 2te ) :-)
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3598
Re: Solobetrieb mit Vorderradschwinge in vorderer Lagerung
« Antwort #3 am: 27 Mai 2019, 19:38:17 »

Moin, ich fand eher den Block K hinten als nicht so schön bei'm Solo fahren.
Lenkungsdämpfer hat ich auf Grund des im Vorfeld Beschriebenen Flatterns/nicht beruhigend leicht angezogen damit das Flattern gar nicht erst auftritt. Ich hatte keine Probleme. Die Veränderung an der Gabel ist ja auch ein wenig Aufwand. Ich mache das immer bei Inspektion und Wartung. Boot ab und eine schöne Runde Solo zum Warm werden und dann das Öl raus. Auch mal schön ohne Boot (Ev doch ne 2te ) :-)

kurz gesagt:
ich würde es nicht machen
mit der Soloeinstellung Gespann fahren kann man....umgekehrt nicht unproblematisch....davon aB. uMBAU ! sTUNDE aRBEIT; DAS WÄRE MIR MEINE sICHERHEIT DAS wERT....diese Taste!!!
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3598
Re: Solobetrieb mit Vorderradschwinge in vorderer Lagerung
« Antwort #5 am: 28 Mai 2019, 00:05:00 »

Das kann ja jeder!
Gespeichert

cledrera

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 270
Re: Solobetrieb mit Vorderradschwinge in vorderer Lagerung
« Antwort #6 am: 28 Mai 2019, 18:59:16 »

Du bist nciht jeder.
Gespeichert

GreenR50

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 27
    • Dieburg
    • Hessen
    • Germany
Re: Solobetrieb mit Vorderradschwinge in vorderer Lagerung
« Antwort #7 am: 31 Mai 2019, 00:15:51 »

Moin, ich fand eher den Block K hinten als nicht so schön bei'm Solo fahren.
Lenkungsdämpfer hat ich auf Grund des im Vorfeld Beschriebenen Flatterns/nicht beruhigend leicht angezogen damit das Flattern gar nicht erst auftritt. Ich hatte keine Probleme. Die Veränderung an der Gabel ist ja auch ein wenig Aufwand. Ich mache das immer bei Inspektion und Wartung. Boot ab und eine schöne Runde Solo zum Warm werden und dann das Öl raus. Auch mal schön ohne Boot (Ev doch ne 2te ) :-)

Vielen Dank. Da sind alle Aspekte dabei die interessieren.
Ich möchte das auch für so etwas wie Wartungsarbeiten bzw  zum
 Fühlen des Geradeauslaufs -- ich brauche da einen Vergleich.

Ich habe es nun ausprobiert und bin eine Runde solo gefahren.
Ich habe leicht am Lenker gewackelt und es stimmt dass er dann (etwas)
zum flattern neigt.  Mit dem breiten Gespannlenker und bei sanfter Fahrweise
hat man sie aber gut in der Hand.

Mit dem K-Block habe ich fast schlimmeres erwartet.  Ich bin Kurven langsam angegangen.
Nicht mehr als so ~60.  Es ging, aber geeignet ist der K-Block hierfür natürlich nicht.

Die Grenzen habe ich nicht ausgelotet -- wollte ich auch nicht.  Es war für mich ein erfolgreiches und gutes test-fahren.

Vielen Dank noch einmal!

Gruss, Werner


> ... (Ev doch ne 2te ) :-)
>
Ist was tolles auch eine Zweite ohne griffbereit zu haben. Ja.
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18