BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.  (Gelesen 2002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wimitz

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 202
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #15 am: 07 Juli 2018, 23:41:55 »

Grundlegendes zu Deinen Vergasern findest du bei Bing:
https://www.bingpower.de/service/einstelldaten/
https://www.bingpower.de/download/datenblaetter/bing_vergaser.pdf


Oder hier im Forum.
https://www.bmw-einzylinder.de/Start/tips/handbuecher/BING_Vergaser/Bing_Vergaser.pdf
Wenn du nach letzterer Tabelle gehst, dann ist die Hauptdüse eine 105er und die Teillastnadel muss in der 3. Kerbe von oben hängen. Du hast ja noch den alten Luftfilter und kannst dich daher meiner Meinung nach an den Wert der HD orientieren. Eine 120er ist dann schon ziemlich fett und die verusste Kerze normal.


Damit dann die Grundeinstellung machen und nochmal testen.
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

BMW Boxerforum

Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #15 am: 07 Juli 2018, 23:41:55 »


wimitz

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 202
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #16 am: 07 Juli 2018, 23:55:00 »

Ergänzung zu dem von mir zuvor gesagten:


Laut dem ersten Link der Vergasereinstellungen von Bing sollst du zwar eine 120 Düse mit diesen Vergasern nehmen, aber eben mit großem Filter.
Die Vergaser, die du drauf hast sind jünger, als deine R50. Die wurden eben schon mit den großen Filtern verbaut. Schau mal in „Tausend Tricks für schnelle BMW „. Da findest du einen Abschnitt über die Modelpflege der R50.



Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 348
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #17 am: 08 Juli 2018, 07:58:02 »

Georg,

ungemessen würde mir das "Rinnsal" Sorge bereiten. Im Freifall sollten auf jeder Seite mindestens 3 l/h laufen. Das heißt, ca. eine Limopulle in 15 Minuten. Isses vermutlich nicht, aber auf jeden Fall mal messen. Danach kannst Du an anderer Stelle weitermachen.

Weiterhin würde ich empfehlen den Luftfilter einfach abzunehmen und mal offen (ohne Durchflußbehinderer) zu fahren. Wenn der Motor dann ohne sich zu verschlucken hochdreht, ist die 120er Düse vermutlich wirklich zu groß. Ich habe nach ausgiebigem Testen auf meiner 50/2 eine 110er Düse eingebaut. Mit K&N Filter, da der originale Papier-Luftfilter nicht genug Luft durchließ.

Wesentlich ist, dass Du zunächst die optimale Hauptdüse für Deine Vergaser-Motor-Auspuff Kombination bestimmst, erreichbare Höchstgeschwindigkeit bei Vollgas. Erst dann kannst Du Dich ums Feintuning, wie Leerlaufeinstellung und Nadeldüse kümmern. Und verändere nicht sieben Sachen zur gleichen Zeit.

Gruß
Tom

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3659
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #18 am: 08 Juli 2018, 14:02:04 »

und ich würde ihm empfehlen....wenn er denn schon fragt....die Antworten nicht zu ignorieren ::)
Gespeichert

Georg

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 37
  • I love Oldtimer!
    • 91350
    • Gremsdorf
    • Bayern
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #19 am: 08 Juli 2018, 18:55:38 »

"Dan halt mal den linken zu, simulier also Schwimmernadel, und  und dann sag mir ob der andere dann besser geht.

Und, Georg....hast du das ausprobiert?oder gleich den Hahn (u.a.) gewechselt?

Hallo Rolf,
ich habe den Hahn jetzt gewechselt. Jetzt läuft aus beiden die gleiche Menge.
Folgendes Problem habe ich jetzt noch:
Im kalten Zustand läuft sie auf beiden Zylindern und lässt sich sauber im Leerlauf einstellen. Egal welchen Zündkerzenstecker ich ziehe, Drehzahl geht nur leicht runter, bleibt aber an.
Wenn ich ca. 10 km gefahren bin, fängt sie an zu stottern und produziert Fehlzündungen.  Wenn ich dann den rechten Kerzenstecker ziehe bleibt sie an wie im kalten Zustand, beim Abziehen des linken geht sie aber sofort aus.
Zündkerzenstecker und Kerzen habe ich bereits von links nach rechts getauscht. Problem bleibt bestehen. Schraubverbindungen an der Lichtmaschine /Zündung habe ich kontrolliert. Keine lose Kabel.
Kann man die Zündspule /Kondensator mit einem digitalen Multimeter testen?

Grüße
Gespeichert

Georg

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 37
  • I love Oldtimer!
    • 91350
    • Gremsdorf
    • Bayern
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #20 am: 08 Juli 2018, 19:06:23 »

Georg,

ungemessen würde mir das "Rinnsal" Sorge bereiten. Im Freifall sollten auf jeder Seite mindestens 3 l/h laufen. Das heißt, ca. eine Limopulle in 15 Minuten. Isses vermutlich nicht, aber auf jeden Fall mal messen. Danach kannst Du an anderer Stelle weitermachen.

Weiterhin würde ich empfehlen den Luftfilter einfach abzunehmen und mal offen (ohne Durchflußbehinderer) zu fahren. Wenn der Motor dann ohne sich zu verschlucken hochdreht, ist die 120er Düse vermutlich wirklich zu groß. Ich habe nach ausgiebigem Testen auf meiner 50/2 eine 110er Düse eingebaut. Mit K&N Filter, da der originale Papier-Luftfilter nicht genug Luft durchließ.

Wesentlich ist, dass Du zunächst die optimale Hauptdüse für Deine Vergaser-Motor-Auspuff Kombination bestimmst, erreichbare Höchstgeschwindigkeit bei Vollgas. Erst dann kannst Du Dich ums Feintuning, wie Leerlaufeinstellung und Nadeldüse kümmern. Und verändere nicht sieben Sachen zur gleichen Zeit.

Gruß
Tom

Hallo Tom,

ich werde morgen mal eine Runde ohne Luftfilter fahren und kontrollieren, wie die Kerzen dann ausschauen. Die Nadel selbst habe ich gestern wieder auf die oberste Stellung gesetzt.
Wenn ich jetzt Düsen bestelle, sollte ich dann gleich 105 nehmen?

Grüße
Georg

Sorry für manche späte Antwort, aber neben der R50 gibt es noch Familie und Beruf.
Gespeichert

MANER502

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • ((R25/3-R51/3))- R51/3) - R50/2-R80
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #21 am: 08 Juli 2018, 19:55:58 »


Kerzen sind von NKG. 
 
Hallo Georg, NGK reagieren extrem empfindlich wenn die Vergaser noch nicht sauber eingestellt sind.
Ich würde mir ein paar alte Bosch besorgen.
Gruß Mane 
Gespeichert
This signature is made of 100% recycled electrons

Georg

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 37
  • I love Oldtimer!
    • 91350
    • Gremsdorf
    • Bayern
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #22 am: 08 Juli 2018, 21:15:34 »

Hallo Georg, NGK reagieren extrem empfindlich wenn die Vergaser noch nicht sauber eingestellt sind.
Ich würde mir ein paar alte Bosch besorgen.
Gruß Mane

Hallo Mane,

gibt es für die Bosch eine Typen Nr. als Empfehlung. Die NGK sind vom Typ B8H S.

Bin gerade einige KM ohne Luftfilter gefahren. Leider ohne Verbesserung.

Anbei aber einige Fotos meiner R50.

Grüße

Georg

Gespeichert

Elefantentreiber

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 425
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #23 am: 08 Juli 2018, 21:52:11 »

Was sind denn da für Schalldämpfer dran?

Gespeichert

Georg

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 37
  • I love Oldtimer!
    • 91350
    • Gremsdorf
    • Bayern
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #24 am: 08 Juli 2018, 22:25:28 »

Was sind denn da für Schalldämpfer dran?

Waren dran, als ich die R50 vor 10 Monaten gekauft hatte.
Stimmt daran etwas nicht?
Gespeichert

Georg

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 37
  • I love Oldtimer!
    • 91350
    • Gremsdorf
    • Bayern
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #25 am: 08 Juli 2018, 22:35:08 »

Georg,

ungemessen würde mir das "Rinnsal" Sorge bereiten. Im Freifall sollten auf jeder Seite mindestens 3 l/h laufen. Das heißt, ca. eine Limopulle in 15 Minuten. Isses vermutlich nicht, aber auf jeden Fall mal messen. Danach kannst Du an anderer Stelle weitermachen.

Weiterhin würde ich empfehlen den Luftfilter einfach abzunehmen und mal offen (ohne Durchflußbehinderer) zu fahren. Wenn der Motor dann ohne sich zu verschlucken hochdreht, ist die 120er Düse vermutlich wirklich zu groß. Ich habe nach ausgiebigem Testen auf meiner 50/2 eine 110er Düse eingebaut. Mit K&N Filter, da der originale Papier-Luftfilter nicht genug Luft durchließ.

Wesentlich ist, dass Du zunächst die optimale Hauptdüse für Deine Vergaser-Motor-Auspuff Kombination bestimmst, erreichbare Höchstgeschwindigkeit bei Vollgas. Erst dann kannst Du Dich ums Feintuning, wie Leerlaufeinstellung und Nadeldüse kümmern. Und verändere nicht sieben Sachen zur gleichen Zeit.

Gruß
Tom

Hallo Tom,

auf beiden Seiten habe ich jetzt einen halben Liter in 30 sec. Sollte von der Menge her also ausreichend sein.
Werde jetzt erstmal wie vorgeschlagen an der Düse weiter machen.

Grüße
Georg
Gespeichert

wimitz

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 202
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #26 am: 08 Juli 2018, 23:33:24 »

Hallo Georg,
Du hast ein paar Fragen gestellt, die ich so beantworten würde:


1. Kauf Dir 115, 110, und 105er Düsen und Probier von fett nach mager aus, womit du die höchste Endgeschw. erreichst.
2. Die Spule durchzumessen ist mit Hausmitteln eher nicht möglich. Bei steigender Temperatur kann die Spule tatsächlich Probleme verursachen, wenn die Isolierung angegriffen ist, die nach dem Erkalten nicht mehr auftreten.
3. Den Kondensator zu wechseln kostet nicht viel. Da sollte man eh immer Ersatz dabei haben. Gleiches gilt für Kerzen UND Stecker. Hast du denn mal den Funken auf beiden Seiten verglichen. Warm und kalt?


Gruß Martin
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3659
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #27 am: 09 Juli 2018, 09:55:57 »

Kann man mit Hausmitteln messen...die Zündspule....das wird es aber nicht sein.

georg, als du das Zündgeschirr von links nach rechts getauscht hast....waren die Symptome identisch? Sprich, rechts abziehen läuft der Motor weiter, links abziehen geht er aus?....bei getauschten Zündgeschirr!
Gespeichert

MANER502

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • ((R25/3-R51/3))- R51/3) - R50/2-R80
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #28 am: 09 Juli 2018, 10:49:32 »

Hallo Mane,
gibt es für die Bosch eine Typen Nr. als Empfehlung. Die NGK sind vom Typ B8H S.
Bin gerade einige KM ohne Luftfilter gefahren. Leider ohne Verbesserung.
Anbei aber einige Fotos meiner R50.
Grüße
Georg
Hallo Georg,
sieht gut aus deine Maschine,(sieht aus wie meine 50/2   :) )

Bosch W240T1 oder neu W4A2   = NGK B7HS
 
Google ein bisschen ;du findest beide; große Preisunterschiede, lang/kurz Gewinde !
Wie sieht dein Unterbrecher aus? Ein neuer hat bei mir "Wunder" bewirkt!
Gruß
Mane
Gespeichert
This signature is made of 100% recycled electrons

Georg

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 37
  • I love Oldtimer!
    • 91350
    • Gremsdorf
    • Bayern
    • Deutschland
Re: Motor läuft nach Überholung der Vergaser nicht rund.
« Antwort #29 am: 09 Juli 2018, 10:56:29 »

Kann man mit Hausmitteln messen...die Zündspule....das wird es aber nicht sein.

georg, als du das Zündgeschirr von links nach rechts getauscht hast....waren die Symptome identisch? Sprich, rechts abziehen läuft der Motor weiter, links abziehen geht er aus?....bei getauschten Zündgeschirr!

Hallo Rolf,

ich hatte bis jetzt nur den Stecker plus Zündkerze von links nach rechts gestauscht. Symptome sind gleich. Ziehe ich den rechten Kerzenstecker läuft sie weiter, ziehe ich den linken geht sie aus. Kabel hatte ich bis jetzt noch nicht getauscht. Da aber beide Kerzen nach einigen Metern schwarz sind, war ich der Meinung, dass es auf beiden Seiten eine Zündung gibt.

Ich werde mal versuchen, auch das Kabel von links nach rechts zu tauschen.

Grüße
Georg
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18