login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 700er Automotor in R69S  (Gelesen 1583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

kollmitz

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 58
  • nicht vergessen, "immer schön am Gasgriff drehen"
    • 30655
    • Hannover
    • Niedersachsen
700er Automotor in R69S
« am: 25 Dezember 2017, 11:14:29 »

Moin liebe Forumsmitglieder,
er ist jetzt fertig, der neue 700er Motor der in die R69S kommt ist einbaufertig, Getriebeanschlüsse sind gebohrt und die Kupplung ist dran, Zwischenring und Ölwanne drunter und der vordere Deckel ist gecleant. Jetzt kann der Motor zwischen den Feiertagen mit einem Kumpel zusammen wieder in den Rahmen gehoben werden.
Mein alter 700er Motor der 15 Jahre gute Dienste geleistet hat klapperte mir einfach zu viel und geht jetzt in den Ruhestand.
Der neue stammt aus einem Bestand der BW und hat mal eine Stunde probegelaufen.
Ich freue mich schon darauf damit nächstes Jahr wieder schöne Touren zu machen.
Ich wünsche Euch schöne Feiertage und lasst Euch ordentlich was schenken.
Viele Grüße aus Hannover
Jürgen
Gespeichert

BMW Boxerforum

700er Automotor in R69S
« am: 25 Dezember 2017, 11:14:29 »


johannestiger

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 226
  • Ich fahre gern R 27
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #1 am: 27 Dezember 2017, 22:43:23 »

Hallo Jürgen,

das sieht echt klasse aus. Was muss man an einem BW Motor ändern um ihn im Motorrad fahren zu können, oder anders herum gefragt, was kann alles bleiben? NW, Kolben, Köpfe?

Ein spannendes Projekt.

Gruß

Alexander
Gespeichert

kollmitz

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 58
  • nicht vergessen, "immer schön am Gasgriff drehen"
    • 30655
    • Hannover
    • Niedersachsen
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #2 am: 29 Dezember 2017, 17:12:32 »

Hallo Alexander,
wie Du auf den Fotos sehen kannst wird der Motor unter mit einem Zwischenring versehen durch den
anschliessend der vordere Motorbolzen kommt.
Der Ansaug der Ölpumpe muss verlängert werden und die Kupplung besteht aus einer ausgedrehten
Automotorschwungscheibe mit zwei Zwischenringen von der 51/3 und einer Druckplatte von der /5,
der Rest der Kupplung ist R50. Die Nockenwelle muss aus einem 32 oder 40 PS Motor kommen.
Für 40 PS brauchst Du dann auch noch Sportkolben. Die Zylinderköpfe stammen vom 600er Automotor
da passen dann die Originalvergaser der 69 S oder mit Ansaugstutzen auch die 26er von der 60/5 dran.
Meine Köpfe haben mittlerweile grosse Ventile und 32er Vergaser von der 75/5.
Ja es steckt schon ein ordentliches Stück Arbeit drin. Wenn Du mal in der Nähe von Hannover bist
kannst Du Dir das gerne mal bei mir anschauen.
Ich habe heute den Motor in den Rahmen gehoben und der vordere Bolzen steckt auch schon drin.
Am Wochenende kommt die Dynastartanlage und die neue elektronische Zündung rein.
Ich stelle dann auch nochmal ein paar Bilder rein.
Viele Grüße
Jürgen
Jürgen
Gespeichert

Cruiser

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 9
  • I love Oldtimer!
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #3 am: 20 November 2019, 19:46:51 »

Gibt es Neuigkeiten ?
Gespeichert

kollmitz

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 58
  • nicht vergessen, "immer schön am Gasgriff drehen"
    • 30655
    • Hannover
    • Niedersachsen
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #4 am: 24 November 2019, 06:44:17 »

Hallo,

ja was soll ich berichten, der Motor tut jetzt seit gut einem Jahr gute Dienste.
Bin ein paar schöne Touren gefahren unter anderem gut 1000 km ins Elbsandsteingebirge.
Er bläut jetzt auf dem linken Zylinder etwas das liegt bestimmt an dem Ventilführungen
die Köpfe habe ich ja von meinem "alten" Motor übernommen und die sind wohl diesen
Winter auch mal dran für die Überholung.
Wenn das Wetter es nächste Woche gut mit mir meint dann kommt das gute Stück ins
geheizte Rampenlager und dann schaue ich mal was da zu machen ist.
Schönes Restwochenende
Jürgen
Gespeichert

bernd2

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 24
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #5 am: 24 November 2019, 10:45:09 »

Hallo,

ja was soll ich berichten, der Motor tut jetzt seit gut einem Jahr gute Dienste.
Bin ein paar schöne Touren gefahren unter anderem gut 1000 km ins Elbsandsteingebirge.
Er bläut jetzt auf dem linken Zylinder etwas das liegt bestimmt an dem Ventilführungen
die Köpfe habe ich ja von meinem "alten" Motor übernommen und die sind wohl diesen
Winter auch mal dran für die Überholung.
Wenn das Wetter es nächste Woche gut mit mir meint dann kommt das gute Stück ins
geheizte Rampenlager und dann schaue ich mal was da zu machen ist.
Schönes Restwochenende
Jürgen
Gespeichert

bernd2

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 24
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #6 am: 24 November 2019, 10:52:38 »



Hallo, ich habe noch einen rechten Kopf vom 700 Wagenmotor (war für Tuningsmaßnahmen am Einzylinder gedacht) anzubieten. Der Kopf ist schon gestrahlt. Grüße
Gespeichert

kollmitz

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 58
  • nicht vergessen, "immer schön am Gasgriff drehen"
    • 30655
    • Hannover
    • Niedersachsen
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #7 am: 24 November 2019, 13:50:30 »

Hallo Bernd,

da habe ich auch noch ein Paar liegen, ich habe bei mir 600er Köpfe mit 700er
Ventilen und 32er Bing von einer 75/5 dran. Damit kommt der Motor gut
aus dem Quark.
Viele Grüße
Jürgen
Gespeichert

Cruiser

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 9
  • I love Oldtimer!
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #8 am: 26 November 2019, 02:30:52 »

Hast Du auch mal ein paar Bilder ?
Das Gesamterscheinen ist bestimmt toll.

Ansonsten bin ich von der technischen Umsetzung begeisert !
Gespeichert

kollmitz

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 58
  • nicht vergessen, "immer schön am Gasgriff drehen"
    • 30655
    • Hannover
    • Niedersachsen
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #9 am: 26 November 2019, 20:08:27 »

Hallo,
die Fotos sind nicht mehr ganz neu, mittlerweise habe ich die K&N Filter nicht mehr dran.
Ein guter Freund hat mir welche aus VA-Rohrstücken geschweisst und ich habe diese
gecleant und poliert.
Der Motor läuft gut, ich werde aber in diesem Winter die Köpfe überholen, die Ventilführungen
sind wohl mal fällig, eine Seite bläut beim Gasgeben.
Viele Grüße ans Forum
Jürgen
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3797
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #10 am: 26 November 2019, 22:18:42 »

das ist ein kompletter Automotor
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3797
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #11 am: 26 November 2019, 22:24:51 »

war Quatsch...bitte ignorieren....dürfte euch  nicht schwer fallen ;D
Gespeichert

Alexander

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 208
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #12 am: 26 November 2019, 23:31:06 »

Warum aber treibt man den erheblichen Aufwand , anstatt einen dazugehörigen 600ccm Motor zu realisieren ?
Ich hab auch schon öfter gesehen , das sich da welche einen / Motor reingestrickelt haben .
Sah irgendwie befremdlich aus .
Wegen weil das dann was schneller fährt ?
Gespeichert
Bin recht bescheiden

kollmitz

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 58
  • nicht vergessen, "immer schön am Gasgriff drehen"
    • 30655
    • Hannover
    • Niedersachsen
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #13 am: 27 November 2019, 06:21:25 »

Hallo Alex,
ich habe vor ca. 20 Jahren eine BMW Teilesammlung R69S gekauft und da
war aber schon der Motor vorher verkauft worden.
DU weisst bestimmt das ein 69S Motor locker mal 2.500-3.000 € kostet.
Der Verkäufer hatte noch eine Zündapp KS 601 stehen und da war ein
700er Automotor verbaut. Den habe ich dann dazu gekauft für 300 €
Da ich in den 80er Jahren bereits einen solchen Motor in einer 51/3 gefahren
hatte wußte ich welche Umbauarbeiten auf mich zukommen.
Da dieser Motor die scharfe Nocke der 40 PS Motors hat und die 32er Vergaser
verbaut sind kommt der Motor richtig aus dem Quark und hat durch die
Schwungmasse und die Dynastartanlage auch ein fettes Drehmoment.
Es macht sehr viel Spass damit zu fahren das nunmehr seit 20 Jahren.
Und Du kannst Dir sicher sein das mehr Leute um das Moped laufen als
bei einer originalen R69S,
Viele Grüße
Jürgen
Gespeichert

Cruiser

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 9
  • I love Oldtimer!
Re: 700er Automotor in R69S
« Antwort #14 am: 27 November 2019, 07:57:04 »

Der Umbau sieht richtig gut aus !
 :D :D
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18