login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: frage zum leerlauf  (Gelesen 1088 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

harryzet

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 181
  • I love Oldtimer!
    • 1010
    • wien
    • österreich
frage zum leerlauf
« am: 15 Juni 2017, 21:56:37 »

liebe boxer
nachdem ich nach dem einbau einer powerdynamoanlage in meiner r50 nur noch freude an meinem motorrad habe - tolles licht, subjektiv mehr leistung, springt sofort an - und ich die vergaser top einregeln konnte, nur eine frage: leerlauf ist sensationell und sehr konstant aber niedrig, man kann die zündungen förmlich zählen. siehe hier

https://www.youtube.com/watch?v=PSPRFk5aQcM&ab_channel=harryzet

ich meine jedoch, gelesen zu haben, dass man aber ab und zu an der ampel oder im stau kurz einen gasstoß geben sollte, um die schmierung zu gewährleisten. stimmt das?
liebe grüße
harald
Gespeichert

BMW Boxerforum

frage zum leerlauf
« am: 15 Juni 2017, 21:56:37 »


Elefantentreiber

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 359
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #1 am: 15 Juni 2017, 23:25:25 »

Der Schmierung ist das latte, nur die Kurbelwelle leidet Höllenqualen.

So ein Motor muss rund und frei drehen und nicht untertourig gequält laufen müssen

liebe boxer
nachdem ich nach dem einbau einer powerdynamoanlage in meiner r50 nur noch freude an meinem motorrad habe - tolles licht, subjektiv mehr leistung, springt sofort an - und ich die vergaser top einregeln konnte, nur eine frage: leerlauf ist sensationell und sehr konstant aber niedrig, man kann die zündungen förmlich zählen. siehe hier

https://www.youtube.com/watch?v=PSPRFk5aQcM&ab_channel=harryzet

ich meine jedoch, gelesen zu haben, dass man aber ab und zu an der ampel oder im stau kurz einen gasstoß geben sollte, um die schmierung zu gewährleisten. stimmt das?
liebe grüße
harald
Gespeichert

harryzet

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 181
  • I love Oldtimer!
    • 1010
    • wien
    • österreich
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #2 am: 16 Juni 2017, 08:47:48 »

Der Schmierung ist das latte, nur die Kurbelwelle leidet Höllenqualen.

So ein Motor muss rund und frei drehen und nicht untertourig gequält laufen müssen


das tut er ja auch
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #3 am: 16 Juni 2017, 11:43:23 »

Der Schmierung ist das latte, nur die Kurbelwelle leidet Höllenqualen.

So ein Motor muss rund und frei drehen und nicht untertourig gequält laufen müssen

Das musst du mir mal erklaeren.
Die Belastung der Kurbelwelle ergibt sich doch durch Krafteinwirkung auf den Zylinder und die Zeitspanne in der diese abgebaut wird (Impuls = Masse * Geschwindigkeit). Mehr eingesauter Sprit und hoehere Drehzahl bedeuten doch mehr Kraft auf das Pleuel in kuerzerer Zeit sowie mehr Fliehkraft auf alle exzentrischen Massen an der Kurbelwelle. Vereinfacht gesagt: Geringere Motorleistung = geringere Last auf die Kurbelwelle.

Der Motor fuehlt sich zwar geschmeidiger an wenn er hoeher dreht aber das heisst doch nicht, dass die Kraefte geringer sind.
Gespeichert

CowBoy

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 186
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #4 am: 16 Juni 2017, 22:47:34 »

Urban Tale - das mit dem Leerlauf hat sich mal jemand ausgedacht.
Ist durch nichts zu belegen, wird aber immer wieder gern aufgegriffen.
Ein "Fachmann" schreibt den Quatsch vom anderen ab. Stichwort
"Grubenhund" ist aber leider nicht auszurotten.

Beispiele dafür gibt es zu Hauf. Mit das weit verbreitetste ist die Nummer
mit der Konterung der Ventilkappe und das Abreißen des Ventils, wenn die Mutter
gegen die Felge geschraubt wird. Das hat sogar Einzug in offizielle Schreiben
von Reifenherstellern gefunden. Winni Scheibe hält sich heute noch den Bauch vor lachen...

Gruß, CowBoy

Gespeichert

awohorex

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 51
  • I love Oldtimer!
    • 24222
    • Kiel
    • S-H
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #5 am: 17 Juni 2017, 16:24:19 »

liebe boxer
nachdem ich nach dem einbau einer powerdynamoanlage in meiner r50 nur noch freude an meinem motorrad habe - tolles licht, subjektiv mehr leistung, springt sofort an - und ich die vergaser top einregeln konnte, nur eine frage: leerlauf ist sensationell und sehr konstant aber niedrig, man kann die zündungen förmlich zählen. siehe hier

https://www.youtube.com/watch?v=PSPRFk5aQcM&ab_channel=harryzet

ich meine jedoch, gelesen zu haben, dass man aber ab und zu an der ampel oder im stau kurz einen gasstoß geben sollte, um die schmierung zu gewährleisten. stimmt das?
liebe grüße
harald
Hallo Harald!Ich denke auch das das mit der Schmierung nicht das Problem sein sollte.Ich fahre noch mit dem orig.Noris Magnetzünder und kann auch den Leerlauf sehr weit runterregeln,aber irgendwann bricht dann bei meinen 22er Vergasern der Luftstrom so zusammen,das der Motor spotzt und patscht und evtl.sogar ausgeht.Ist an einer Ampel ziemlich unangenehm.Ich habe deshalb den Leerlauf etwas höher und runder eingestellt ,um eine sichere Zündung zu garantieren.Vielleicht ist mein Magnet auch schon ziemlich mau,glaube ich aber eher nicht,da meine R51/3 von mir gerade auch im kalten Zustand hervorragend anspringt und auch so schön langsam vor sich her tuckert wie Deine R50.Welche Vergaser hast Du drauf?Mit den 24er soll die R51/3 auch wesentlich besser im Leerlauf tuckern und auch ein paar PS mehr Leistung haben,da der Motor ja fast  identisch mit dem der R50 sein soll.

Grüße aus Kiel

Gerald
Gespeichert

harryzet

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 181
  • I love Oldtimer!
    • 1010
    • wien
    • österreich
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #6 am: 17 Juni 2017, 17:03:40 »

hallo gerald
ich hab die serienmässigen bings drauf

liebe grüße
harald
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3598
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #7 am: 18 Juni 2017, 20:06:05 »

"Abreißen des Ventils, wenn die Mutter
gegen die Felge geschraubt wird."
was meinst du genau? das das Ventil abreisst wenn man es so macht....oder das es eben so leichter passieren kann?
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 335
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #8 am: 19 Juni 2017, 06:42:51 »

Meine Erfahrung ist, dass man früher sieht, wenn der Schlauch auf der Felge wandert, wenn die Ventilkappe mit der Mutter gekontert wird. Wenn man die Mutter gegen die Felge schraubt, bleibt das Ventil eine lange Zeit erst mal gerade stehen. Der Abriss wird dann eher unerwartet erfolgen.

Gruß
Tom

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3598
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #9 am: 19 Juni 2017, 07:04:08 »

klar ist das so....wollte nur mal eroieren was cowboy meint bzw ob er anderer Ansicht ist
Gespeichert

CowBoy

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 186
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #10 am: 19 Juni 2017, 07:51:09 »

Nee, ich steig da nicht drauf ein... ;D
Gespeichert

CowBoy

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 186
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #11 am: 19 Juni 2017, 07:51:59 »

Nee, ich steig da nicht drauf ein... ;D
Gespeichert

Elefantentreiber

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 359
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #12 am: 19 Juni 2017, 07:55:40 »

Zur Kurbelwellen Problematik mit dem zu niedrigen Leerlauf schreibe ich nix mehr,
die Erfahrungen haben andere Menschen vor mir zu genüge gemacht.

Aber zum Thema Kontermutter:

Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3598
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #13 am: 19 Juni 2017, 11:09:46 »

cowboy...also anderer Ansicht
Gespeichert

Rütz

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 858
  • ...aus Freude am Fliegen! (51647 GM)
Re: frage zum leerlauf
« Antwort #14 am: 19 Juni 2017, 18:04:37 »

Entgegen anderslautenden, angedeuteten Unterstellungen ist Winni Scheibe übrigens nicht anderer Ansicht:
http://winni-scheibe.com/ta_lexikon/reifenkunde.htm
(ganz unten auf der Seite)
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18