BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen  (Gelesen 287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 1070
Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« am: 25 Oktober 2018, 11:12:42 »

Hab heute mal versucht einen ausgenudelten Lagersitz des Stützlagers im Kettenkastendeckel von TIms 75/5 zu erneuern.

Vorgehen
Lagersitz aufspindeln,
Ring aus Messing drehen,
Ring einschrumpfen, Schrumpfmaß im Deckel 0,1 mm
Lagerring auf Sollmaß aufspindeln
Ölablaufbohrung setzen (2,5mm)

Statt Aluminium habe ich Messing verwendet - aus der Überlegung, dass Messing aufgrund der höheren Festigkeit eine höhere Standzeit hat
Zeitbedarf für die Bearbeitung ca. 3 Stunden (mit meinen technischen Möglichkeiten).

Kann euch bei Bedarf diese Leistung anbieten

Bilder anbei

Bernd
Gespeichert

BMW Boxerforum

Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« am: 25 Oktober 2018, 11:12:42 »

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3592
Re: Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« Antwort #1 am: 25 Oktober 2018, 17:42:03 »

Aber hat Alu nicht einen höheren Ausdehnungskeffizienten? Sprich der Ring wird lose(r) wenn er warm wird?
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3592
Re: Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« Antwort #2 am: 25 Oktober 2018, 17:46:40 »

Oder reicht die Passung um das auszugleichen? Ich (!) würde den Ring noch mit Querstiften oder Schrauben sichern....ist vielleicht überflüssig, weiß nicht....müsste man mal genau ausrechnen
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 1070
Re: Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« Antwort #3 am: 25 Oktober 2018, 18:48:51 »

Die Temperaturausdehungskoeffizienten von

Stahl:      0,000012 /Grad
Messing: 0,000019 /Grad
Alu:         0,000023 /Grad

Hab hier bei 65 mm und der Temperaturdifferenz von 60 Grad (von 20 auf 80 Grad) die Differenz zu 2/100 mm berechnet. Der Messingring sitzt also auch bei 80 Grad noch mit einer Presspassung im Alu.
Bei 80 Grad soll das Lager im Schiebesitz im Ring sitzen - hier reicht dann bei 62 mm ein Untermaß bei Normaltemperatur von 2/100 mm. Bei 80 Grad sollte sich das Lager dann axial bewegen können.

Einkleben mit Loctite Buchsenkleber sollte als Sicherung reichen. Sollte das nicht funktionieren (was ich nicht hoffe) ist das Verstiften des Rings notwendig. Alternativ würde ich den Ring dann in einem hochfesten Alu ausführen.

Grusz

Bernd

Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 1070
Re: Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« Antwort #4 am: 25 Oktober 2018, 19:24:31 »

Verstiften mach ich vielleicht auch noch ...

Grusz

Bernd
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3592
Re: Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« Antwort #5 am: 26 Oktober 2018, 11:20:55 »

Ich würde es machen...sei es auch nur zur zusätzlichen Sicherheit
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 1070
Re: Lagersitz im Kettenkastendeckel instandsetzen
« Antwort #6 am: 26 Oktober 2018, 12:22:51 »

Das Problem ist dabei nur, dass es in diesem Bereich so wenig "Fleisch" hat, dass man keine Schraube nehmen kann. Werde hier an drei Stellen ne kleine Bohrung setzen (radial) und Drahtstifte setzen.
Mal schauen, vielleicht Schweissdraht und das dann noch mit Loctite sichern.
Wird nicht ganz einfach werden.

Grusz

Bernd
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18