BMW Boxerforum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Die Mechanik und ihre Tücken => Thema gestartet von: R67treiber am 06 April 2019, 19:21:05

Titel: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 06 April 2019, 19:21:05
servus Miteinander,

bin gerade am Einstellen der R50/2 meiner Frau und komme da nicht weiter

Ich hab eine Sachse Zündung verbaut. Die Vergaser sind ultraschallgereinigt und die Zündung ist abgeblitzt. Ich krieg sie Zündkerzen nicht besser hin als auf dem Foto. Das Möp läuft eigentlich ganz gut, beide Köpfe sind so im Bereich 125-130 Grad C heiss (infrarotgemessen). Die rechte Zündkerze schaut fast wie neu aus, als ob sie nie gelaufen wäre (bin runde 30km gefahren). Hab mittlerweile die 105 HD in eine 115 gewechselt (hatte keine 110 übrig) und habe eine Zündkurve gewählt die nur auf 36 Grad FZ geht. Hat aber nicht viel gebracht. Das Bild ist nach 12km mit 115HD und 36 Grad Frühzündung.


Kann es an den Boschkerzen liegen?

vielen Dank für eure Tips

Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 06 April 2019, 20:07:51
Klaus,

das sieht fuer mich nach zu mager aus. Rehbraun oder beige-braun waere nach einer Vollgasfahrt zu erwarten. Der Bing 1/24/149 (150) sollte eigentlich eine 120er Hauptduese haben. Ansonsten brutal austesten, welche Duese die beste Leistung bringt. Sind ja bei diesem Vergaser Gott sei Dank recht einfach zu wechseln, auch auf der Strasse.

Gruss
Tom
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 06 April 2019, 20:14:51
Danke Tom,

bei mir sind die 131/132 Vergaser verbaut. Die sollten eigentlich mit einer 105er Düse laufen. Ich kann morgen mal eine Runde mit einer 120er fahren, ich glaube eine solche habe ich noch im Sortiment.

Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: ulrich6027 am 06 April 2019, 21:49:17
Die HD hängt auch vom angebauten LuFi ab. Such mal bei https://www.bingpower.de/service/einstelldaten/
nach den einzelnen Vergasen. Dort steht auch was zum LuFi.

Ulrich

Gesendet von meinem Commodore VC20 mit Tapatalk

Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: wimitz am 07 April 2019, 00:55:11
Wie Ulrich sagt: wesentlicher Punkt für die Wahl der HD ist der Luftfilter. Wenn du den großen, späten [size=78%] verbaut hast, bekommt sie mehr Luft und wird heißer . [/size]
Gruß Martin
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 07 April 2019, 10:10:04
Hallo,

Ulrich, danke für den Link, der 131 ist leider nicht aufgelistet
Martin, ich  habe den originalen kleinen LUFI dran, nicht den späteren, der auch an den S-Modellen dran ist

vielen Dank
KLaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 07 April 2019, 13:11:38
heute neuer Test
Zündung ist immer noch auf die 36 Grad eingestellt
HD ist 120, Nadel im 3. Loch

Möp springt gut an und lauft wie die Sau. 3. Gang ohne Probleme rauf auf 110 und dann im 4. musste ich bei 135 vom Gas runter wegen Verkehr. Alles problemlos. Nach runde 15km sind beide Köpfe im Bereich von 125 Grad Celsius (gemessen zw den beiden Kühlrippen zw Zündkerze und Kopfdichtung).

Zündkerzen sind wie Bild. Hab auch mal ein Foto vom LUFI gemacht

Soll ich weiter mit den Düsen gehen? Auf 125 oder sogar höher (muss ich bestellen)? Laut HB sollten die 131/132 Vergaser mit einer 105 HD auskommen. Kann mir kaum vorstellen, dass die elektronische Zündung eine solche Veränderung in der HD verlangt ...
Was meint Ihr?
danke für eure Hilfe
Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: berndr253 am 07 April 2019, 13:35:36
Meiner Ansicht nach weist das Kerzenbild auf ein zu mageres Gemisch hin. Ich würde es auf jeden Fall noch mit einer 125er versuchen. Die ZK-Temperatur sieht ja gut aus

Grusz

Bernd
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 07 April 2019, 16:11:50
Sehe ich auch so. Schraub mal ne 125er und evtl ne 130er rein. Die Düse, mit der reproduzierbar die höchste Geschwindigkeit erreicht werden kann, ist richtig. Im Zweifel die nächst Grössere. Dann liegst Du auf jeden Fall auf der richtigen Seite.

Dein Luftfiltergehäuse ist nicht nur eine Attrappe?  ;D Denn sonst hätten wir die Erklärung.

Ich wünsche viel Spaß
Tom
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 07 April 2019, 16:32:55
na dann geh ich mal bestellen, einen Satz 125er und einen 130er ...
Irgendwie kann ich es ja immer noch nicht fassen, dass sie eine so grosse Düse braucht.
Hab heute mal den Benzindurchfluss gemessen, der liegt bei runde 0,4l/min. Sollte also locker reichen ...

Ich melde mich wenn die grösseren Düsen hier sind

KLaus

... und ja, Tom, ich hab auch grad mal das LUFIGehäuse aufgemacht, sicher ist sicher. Alles ok
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 07 April 2019, 16:37:00
... ich geh davon aus, dass die Bosch W4CC Kerzen passend sind ... oder?
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 07 April 2019, 18:47:33
W4BC passt oder eine vergleichbare Kerze
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: wimitz am 07 April 2019, 22:17:52
[yquote author=R67treiber link=topic=1583.msg11519#msg11519 date=1554624604]
Ulrich, danke für den Link, der 131 ist leider nicht aufgelistet



Hallo Klaus,
Der 131 würde durch den 145 ersetzt. Aber auch da steht nur die 105er Düse.
Sitzt der Lufi dicht?
Gruß Martin
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 08 April 2019, 10:12:56
der LUFI ist fest und auch die Gummis der Ansaugrohre sind gut. Alles dicht ... echt mysteriös. Ich mach jetzt auch nochmal den Benzinhahn ab und sauber. Der Durchfluss scheint zwar ok aber es wird nicht schaden, da nach 20t km nach sauber zu machen.
Ansonsten kann ich mir das ganze nicht wirklich erklären.

Ich hab leider auch keine Vergleichswerte, wie es vorher mit der Magnetzündung war. Erstens war die total verstellt (Abriss) und zweitens hatte die auch 6-8 Grad Grad Unterschied zw links und rechts. Zudem fährt meine Frau das Möp und die ist eher kanadische Geschwindigkeiten gewöhnt (kommt also selten in den HD Bereich).

Hab jetzt auch mal einen Satz NGK Kerzen bestellt und werde diese probieren. Wird wohl auch nicht schaden.

Interessant finde ich auch, dass die R50 bei 36 Grad FZ rennt wie die Sau ... vielleicht braucht sie die 39 Grad bei den heutigen Benzin gar nicht (hab den OT gecheckt ... die Markierung ist korrekt).

Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 08 April 2019, 17:31:31
so, heute mal den Benzinhahn sauber gemacht und den Vebindungsschlauch erneuert. Ergebnis: Gleicher Benzinfluss, also wie erwartet, wird dies keine Änderung mit sich bringen.

Jetzt hab ich heute mal mit der Taschenlampe in den Brennraum geschaut und siehe da, beide Kolben zeigen an der Decke diese weissen Spuren (wie bei Hertweck auf S96). Laut seiner Aussage sind dies Zeichen von zu niedriger Kerze ...

Gruss
Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 09 April 2019, 06:03:17
Klaus,

das hört sich verdächtig an und könnte auf einen falschen Wärmewert der Kerze hinweisen (muss aber nicht zwingend). Sollte aber eigentlich bei Dir nicht der Fall sein. Aber wenn gar nix mehr geht, kann man schon mit der anderen Kerze rumspielen.

"weiße Spuren" hast Du gesehen. Der Kolben hat sich in diesem Bereich aber noch nicht verformt? Fakt ist, dass ein falscher Wärmewert fatale Folgen haben kann. Ich habe hier noch einen Kolben meiner DT 175 liegen, in den es ein hübsches Loch gedengelt hat. Ich stelle heute Abend mal ein Photo ein. Ist sehenswert.
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: wimitz am 09 April 2019, 07:13:39
Guten Morgen Klaus,
bei meiner R60 habe ich mit den NGK Kerzen keine guten Erfahrungen gemacht. Liefen, aber mit schlechtem Startverhalten.
Ich will auf keinen Fall einen Glaubenskrieg lostreten und lasse jedem gern seine eigenen Erkenntnisse zu dem Thema, aber ich habe bisher die besten Erfahrungen mit Uli’s Eigenmarke “Blitz“ gemacht. Bin allerdings mit der konventionellen Zündung unterwegs.


Gruß Martin
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 09 April 2019, 09:18:54
ich probier jetzt einfach mal die BP7ES von NGK. Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich ganz am Anfang mal aus versehen eine Bosch und eine NGK gefahren biin, die Bosch war weiss, die NGK braun ... ??!?!?

Hab das gleiche Phänomen mit meiner R75 (Bosch ist weiss, Brisk ist sauber bräunlich gepulvert) und meiner R67 (Bosch ist weiss, Denso sehr schön bräunlich).

Ich werde berichten

Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 09 April 2019, 20:28:38
Klaus,

kannste ja mal probieren. Ich persönlich glaube nicht, dass es gravierende Unterschiede zwischen Bosch, Beru, NGK und anderen geben wird. Ich fahre alle irgendwie verteilt in meinen Mopeds.

Anbei das zugesagte Photo vom Kolben meiner DT. Nett, oder? Meine Jungs brauchten vor ca. 10 Jahren mal 'ne Kerze und haben die einfach ohne mein Wissen aus meiner laufenden und recht gut eingestellten DT ausgebaut und haben irgendetwas reingeschraubt (weiß nicht mehr, was es war). Irgendwann bin ich mit dem Ding bin ich mit der Karre zur Arbeit gefahren und ca. 500 m vor meiner Arbeitsstelle hat sich der Motor verabschiedet. Resultat: Kolbenschaden, wie auf dem Photo zu sehen. Ich hätte es merken können durch die knisternden Verbrennungsgeräusche neben dem normalen Motorenlärm. Habe es aber ignoriert, wohlwissend, dass der Motor top-eingestellt war. Tragisch.

Nur mal 'ne Idee. Schon mal daran gedacht, dass Kerzen nicht sofort die richtige Färbung zeigen. 10 oder 20 km sind wahrscheinlich nicht genug.  Am Anfang sind sie alle ziemlich blass. Darüber hinaus müsstest Du den Motor nach einer Vollgasfahrt anhalten (nicht bei laufendem Motor ausrollen lassen), um wirklich ein Bild zu bekommen.

Weiterhin viel Spaß!
Tom

hier kommt mein übliches Bilderproblem. Ich kann das Photo  anhängen.
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 09 April 2019, 20:46:08
das isser
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: Harkstroem am 10 April 2019, 08:30:56
Hallo zusammen, grundsätzlich mal eine Frage. WANN schaut mann nach der Kerze? Nach 20 Km auf der Autobahn / Landstraße nach Vollgas Motor aus und auf den Parkplatz ausrollen und dann nachsehen oder dann noch gemütlich nach Hause tuckern und dann kucken? Ich denke das ich dann 2 verschiedene Bilder bekommen.
Gruß aus dem Norden.
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: rolf am 10 April 2019, 13:26:16
Richtig gedacht....
Vollgas.....zündung aus....ausrollen  (oder bremsen ;D)....ZK raus und kontrollieren bzw und/oder fotografieren ist die einzige Methode die aussagekräftig ist
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: berndr253 am 10 April 2019, 17:59:59
Wenn aber die Kerze(n) schon bei langsamer Fahrt und ggf. im Standgas so hell bleibt - kann man dann nicht davon ausgehen, dass der Motor zu mager geht?

Bernd
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: Brendel am 10 April 2019, 18:54:56
Also ehrlich,
das ganze Gedöns mit Vollgas und dann Motor aus und ausrollen lassen, macht kein Mensch.
Normal fahren in allen Lastbereichen, anhalten und Motor aus, Kerzenbild beurteilen.
Gruss
Werner

Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: rolf am 11 April 2019, 09:18:24
Bernd, hast recht....das ist der Zustand wo sie eigentlich schwarz wird
Brendel, wenn ich es mache (ich mache es seit Jahren nicht mehr so) dann so wie oben beschrieben, ansonsten ist das Bild überhaupt nicht aussagekräftig

mit den jetzigen Kraftstoffen bekomme ich (!) kein rehbraun mehr hin, mit colortune ist mein Gemisch aber in Ordnung (fahrtechnisch auch)....die ZK´s sehen eigentlich immer sehr hell aus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: Elefantentreiber am 12 April 2019, 11:12:09
Das ist der Punkt, alles was die früher mal geschrieben haben, gilt heute nicht mehr.

Zumindest bezogen auf ein Kerzenbild



mit den jetzigen Kraftstoffen bekomme ich (!) kein rehbraun mehr hin, mit colortune ist mein Gemisch aber in Ordnung (fahrtechnisch auch)....die ZK´s sehen eigentlich immer sehr hell aus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: F.B. am 12 April 2019, 16:08:36
Es gibt eine Seite mit Empfehlungen zu  Motorradkerzen von NGK selbst. Da wird jedes Modell der Rollenboxer einzeln aufgelistet:
https://www.ngkntk.com/de/produktfinder/produktfinder/MOTORRAEDER/ZUENDKERZEN/
In der Regel B8HS für Kurzgewinde bzw. B8ES für Langgewinde.
Danach richte ich mich mit meinen 4 Maschinen seit ca. 10 Jahren.
Hatte nie irgendwelche Probleme, auch nicht beim Starten.
In der R69 habe ich die Iridium Variante, die ich mal günstig bekommen habe. Bemerke allerdings keinen Unterschied zu den normalen Kerzen.
Gruß
Frank
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 12 April 2019, 17:46:21
Frank,
danke, das war mal wieder ein brauchbarer Link.
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 17 April 2019, 20:03:39
so, grössere Düsen diese woche angekommen. Heute neue Testfahrt gemacht

Neue Kerzen verbaut (BP7ES) und auch gleich die 130er HD verbaut. Moped läuft gut, zieht schön durch bis zur Schaltmarke und läuft locker 130-140km/h. Bei 130 den Zündschlüssel gezogen und auf Parkplatz ausgerollt. Kerzen siehe Bilder. Kopftemperatur war zw 120 und 130 Grad. Unterschied links zu rechts im 5 Grad Fangbereich.

Kanns irgendwie gar nicht fassen, dass sie noch fetter laufen soll. Hab zum Test auch mal die Nadel vom 3. ins 4. Loch gehängt. Das hat sie aber dann doch nicht haben wollen. Hat nicht mehr ausgedreht und auch bei 120 war Schluss. Die Kerzen haben dann von aussen her zu verrusen begonnen.

Jetzt ist guter Rat teuer. Sind die 7er NGK vielleicht zu niedrig? Sollte ich die 8er nehmen?

viele Grüsse
Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: rolf am 18 April 2019, 10:22:52
wie schon am Telefon gesagt......nimm einfach eine höhere Kerze
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: F.B. am 18 April 2019, 13:49:04
Hast Du den Link zum NGK Produktfinder mal angesehen, den ich eingestellt habe. Ist leicht zu benutzen. Wie geschrieben, danach richte ich mich seit Jahren mit gutem Ergebnis. Da steht als Empfehlung klar drin B8HS oder B8ES(bei Langgewinde). Das beantwortet Deine Frage doch!
Gruß
Frank
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 19 April 2019, 14:25:01
Klaus,

ich glaube auch, dass das der richtige nächste Schritt ist. Bau mal 'ne 8er Kerze ein und schau, was dann passiert. Falsch machen kannst Du nichts. Falls sie sich nicht freibrennen sollte, kannst Du ja zurückbauen.

Was mich irritiert ist, dass der Motor mit der 130er HD noch immer gute Leistung zeigt. Die ist vergleichsweise gross. Allerdings habe ich den Eindruck, dass Du langsam an die Grenze kommst (oder schon überschritten hast), denn die Veränderung der Nadelposition sollte unter Vollast überhaupt nicht bemerkbar sein.

Vorher wurde irgendwo angemerkt, dass sich die typische Färbung des Isolators mit den modernen Kraftstoffen nicht mehr wirklich einstellt. Vielleicht richtig. Ich kann es nicht beurteilen. Der Sprit hier ist wahrscheinlich eher schlecht. Bis vor zwei/drei Jahren kannte ich eine Säule, wo man sogar noch Bleisprit tanken konnte und besseren Sprit als 95 gibt es hier auch nicht.

Weiterhin viel Erfolg
Tom



Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 02 Mai 2019, 13:52:27
Alora,

BP9ES Zündkerzen montiert
Vergaser bei Rabenbauer am Flansch geplant (war etwas undicht da)
Vergaser neu eingestellt (mit Zuhilfenahme der Colortunes ... sehr hilfreich übrigens. Danke nochmal, Jan)
HD jetzt von 130 auf 120 zurückgedüst (immer noch mit frühen kleinen PapierLufi, der eigentlich eine 105er braucht). Hab sie auch mal auf 115 runtergedüst. Bei beiden (115 und 120) läuft sie aufrecht sitzend (ich hab rund 85kg bei über 1,80) locker seine 140. Hab sie deshalb auf 120 gelassen.
Zündung von 36FZ auf 39FZ gestellt, aber keine merkliche Änderung. Vielleicht etwas agiler beim Beschleunigen.
Zylinderköpfe sind (infrarot gemessen zw den beiden Rippen zw Kopfdichtung und Kerze) zw 125 und 145 Grad, je nachdem, ob gemessen nach einer lockeren Überlandfahrt oder nach einer Steigung. Temp-Unterschied zw links und rechts liegt im 5 Grad Fangbereich.

Zündkerzen sind wie Bild (links und rechts identisch) ... m.E. immer noch zu weiss. Was meint Ihr?

Gruss
Klaus

Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: herculestom am 03 Mai 2019, 06:00:09
Hallo Klaus,

ich muss gestehen, dass mir die Ideen ausgehen. Lass es doch einfach so. Muss aber zugeben, dass die Kerze noch immer sehr blass aussieht. Die Maschine beschleunigt und erreicht eine (sehr) gute Höchstgeschwindigkeit. Zu heiß wird der Motor auch nicht. Vermutlich kannst Du den Rest Deines Lebens rumschrauben und keine Veränderung erreichen. Beruhigend könnte wirken, dass Deine Frau die Kiste ohnehin nicht prügeln wird. Lass sie einfach ein paar hundert Kilometer fahren und schau Dir die Kerzen dann noch einmal an.

Zitat
BP9ES Zündkerzen montiert
Das Bild zeigt eine BP8ES. Tippfehleren?

Gruß
Tom
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 03 Mai 2019, 11:02:41
Danke Tom, gut gesehen. Es ist keine 9er sondern eine 8er Kerze drin.

Ich geb Dir recht, ich geb auch auf jetzt. Lass mein Frauchen jetzt mal ein paar 100km drauffahren und dann seh ich weiter.

Viele Grüsse aus dem bayrischen Süden
Klaus
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: F.B. am 03 Mai 2019, 19:53:54
Fahre gerade wieder tgl. mit 8er NGK Kerzen mit meiner R60/2 in Schweden, Standartbedüsung der Vergaser(wie an allen meiner 4 Boxer).
Die Kerzen sind da jetzt gut 5 Jahre drin. Hab ich mir noch nie angesehen.
Soweit ich weis läßt der moderne Sprit keine Beurteilung mehr zu, wie Patrick schon geschrieben hat.
Ich meine Du machst Dir zu viel Kopfzerbrechen.
Guß
Frank
Titel: Re: Zündkerzen R50
Beitrag von: R67treiber am 04 Mai 2019, 11:40:07
Danke Frank, ich glaub auch, ich lass dass jetzt sein und fahr das Vieh einfach. Jetzt gehts eh erst mal nach Kanada, da wartet meine R69S-Baustelle ;-)

Viel Spass in Schweden
Klaus