BMW Boxerforum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Die Mechanik und ihre Tücken => Thema gestartet von: R67treiber am 01 November 2018, 15:29:25

Titel: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: R67treiber am 01 November 2018, 15:29:25
Hallo,
an meiner 67er R69S ist ein originaler VDO Drehzahlmesser installiert (siehe Bilder). Hat wer eine Ahnung welche Übersetzung das ist?

Danke und Gruss
Klaus
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: ulrich6027 am 01 November 2018, 21:52:52
Hallo Klaus,

sieh mal beim Stemler in der Liste nach, bei dem Tachos . Es müsste 1:2.

Ulrich
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: R67treiber am 02 November 2018, 10:39:09
Danke Ulrich,

ich glaube auch dass es 1.2 ist. Laut Rabenbauer sind die Nockenwellenantriebe 1.4 und die Ölpumpenantriebe 1.2

vielen Dank
Klaus
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: Frank am 03 November 2018, 20:49:15
Hallo,

nix für ungut - ich kenne die Antwort zur Übersetzung nicht, aber:

die Nockenwelle muss sich m.E. mit der 1/2 Geschwindigkeit der Kurbelwelle drehen - wg der 4 Takte ... => also 2:1  oder 1:2

Grüße

F.
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: Wilhelm am 03 November 2018, 22:54:53
Stopp der Antrieb geht über die Ölpumpe. (Siehe Bild oben)
Das Zahnrad Kurbelwelle mit = 23 Zähnen treibt die Ölpumpe mit 36 Zähnen, auf diesem Ölpumpenrad sitzt wieder das Antriebsrad für das Winkelgetriebe mit 20 Zähnen, Am Winkelgetriebe Eingang sind 22 Zähne.  Das Winkelgetriebe hat eine untersetzung von 1,2 zu 1. dann gehts mit der Welle zum Antrieb des Drehzahlmessers.
das ist nicht 1:2!
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: Rütz am 04 November 2018, 22:04:38
Nicht?
(36:23) * (22:20) * 1,2 = 2,06

Nagut, fast. Zumindest so gut wie.
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: johannestiger am 13 November 2018, 22:46:40
Hallo Klaus, wie hoch dreht denn deine 69s?

Gruß und viel Spaß mit deiner Maschine!!

Alexander
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: R67treiber am 14 November 2018, 10:01:52
Servus Alexander,

sie dreht bei rund 60mph knapp 6000, was mir etwas hoch vorkommt, trotz dem SW Antrieb. Aber der DZM hatte ausserdem auch die Macke, dass er immer hängenblieb.
Hab den jetzt mal bei Wittmann instandsetzen lassen (auf 1:2 gem Rabenbauer Katalog) und werde den im Frühjahr testen.

Klaus
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: johannestiger am 15 November 2018, 18:47:25
Servus Klaus,

6000 rpm für 100 km/h erscheint mir auch ziemlich hoch. da bleibt dann nicht mehr soviel für weiteren Geschwindigkeitszuwachs. Vielleicht liegt es am DZM, oder am Tacho oder die Kupplung rutscht.

Ich hoffe, dass du das heraus bekommst.

Gruß

Alexander
Titel: Re: Drehzahlmesser R69S
Beitrag von: R67treiber am 16 November 2018, 11:17:16
Kupplung und Tacho kann ich ausschliessen. DZM stellt sich raus wenn ich ihn montiere und teste. Mach ich im Frühjahr wenn's wieder wärmer wird. Momentan hat es -18 Grad wo sie geparkt ist (Kanada)

Ciao
Klaus