Was Pulvern,was Lackieren?

Begonnen von big-tschenso, 29 Januar 2012, 09:55:02

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

big-tschenso

Hallo Leute!
Da ich ja meine 51/3 zerlegt habe und nun irgendwann sie ja auch anmalen muss,frage ich mich nun,was Pulver ich und was wird lackiert.Rahmen,Tauchrohre,Schwingsattelgestell und Blechteile von der Federung pulvern,den Rest Lackieren? Was meint Ihr dazu?

                                     Gruss Tschenso


rolf

Hatten denn wir nicht so etwas schon bei den Einzylinders?...Stöbere mal da rum.

cledrera

Setz auch mal vorher an: Feuerverzinken

Peter

siehe Hinweis von Rolf, da gibt es ausführliche Diskussionen im Einzylinderforum. Letztendlich bleibt es Geschmackssache. Ich lasse meine Teile lackieren, war auch früher so und reicht aus. Vorteil: Nachlackieren von Kleinteilen oder Ausbessern kann man locker selber machen, auch mit Spraydose
Gruß Peter

professor buxus

Hi Tschenso,

also ich bin vom Pulverbeschichten wieder etwas ab gekommen.
Von den technischen Vor- und Nachteilen mal abgesehen, finde ich
dass, je älter die Maschine ist, es um so weniger in Frage kommt.
Bei einer "Strich Fünf" würde wohl den Rahmen pulverbeschichten lassen,
insbesondere, wenn es eine Maschine für den Alltag sein soll.
Bei einer R 51 würde ich es lassen (Urkundenfälschung  ;D)
Hier wäre etwas bei den Kollegen
Einzylindern nachzulesen.

Gruß Buxus  :)


big-tschenso

Und was haltet Ihr davon,nur den Rahmen,Gabelbrücke und Tauchrohr zu Pulvern?

                                      Gruss Tschenso

rolf


berndr253

Gabs in den 60ern eigentlich schon 2K-Lacke oder wurde damals noch mit Kunstharzlacken lackiert?

Bernd

cledrera

#8
Wiki und die starken Lacke
2K-Lacke erst ab den 70ern.

FJK

Hallo zusammen,

ich bin auch kein Freund von Kunststoffbeschichtung. Ich habe für meine 51/3 nur einige wenige Bauteile, die aus meiner Sicht einer höheren Belastung ausgesetzt sind, beschichten lassen. Hierzu gehören Fußbremshebel und Fußrasten mit Anbauteilen sowie der Hauptständer. Da mein neu erworbener Fahrerschwingsattel mit beschichteten Teilen ausgestattet ist, habe ich mich aus optischen Gründen entschieden, den lackierten Soziussattelaufbau ebenfalls beschichten zu lassen.  Alles andere wird lackiert.

Gruß Franz-Josef

cledrera

Franz-Josef,
mal eine Frage zu dem beschichteten Hauptständer.
Hält das wirklich besser als Lack oder schleift sich das auch ab?

Danke

Clemens

rolf


cledrera


rolf


Similar topics (2)

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche