BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: BMW R69S  (Gelesen 7582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FanR69S

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
BMW R69S
« am: 23 Februar 2010, 10:59:36 »

Hallo, ich fahre seit kurzem eine BMW R69S. Suche gleichgesinnte Boxerfreunde.
Habe eine Frage an die Experten, weil ich meine Maschiene erst seit 4 Wochen habe. Bin erst 80 km seit Kauf gefahren, wegen der Winterverhälnisse.
Bislang traue ich mich noch nicht die Maschiene auf der Ebene voll auszufahren. Mein Reisetempo war bislang 110 km/h.
Frage: Wie schnell läuft eine R69S auf der Ebene bei Vollgas, im 4. Gang mit aufrecht sitzendem Fahrer? ich habe den Eindruck, das Motorrad tut sich schwer über 5000 U/min hinauszudrehen?? Kann das sein?? Wer hat Erfahrung??
Gespeichert
Viel Freude am Boxer-Fahren wünscht FanR69S

BMW Boxerforum

BMW R69S
« am: 23 Februar 2010, 10:59:36 »


axel69

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 126
Re: BMW R69S
« Antwort #1 am: 23 Februar 2010, 12:51:26 »

Hallo FanR69S,

schön, dass Du zu uns gefunden hast.

Die 69S ist eine gute Wahl - wenn auch mit etwas mehr Gespür anzufassen, als die Tourenmodelle.

Zur Dynamik und Endgeschwindigkeit: Die Endgeschwindigkeit variiert sehr stark nach der Statur und Sitzhaltung - zu meinen besten Tagen lief meine nach Tacho gegen 180 liegend (60kg, Halbschalenhelm, enge Lederkombi), sitzend waren es eher 165
Die Endgeschwindigkeit solltest Du nach längerer Standzeit erst testen, wenn der Motor wieder etwas eingefahren wurde.
Welche Übersetzung hast Du? Welchen Hinterreifen (4.00 und breiter bremst)?

Aufpassen: Gerade bei höheren Geschwindigkeiten können die Schwingenboxer ein hässliches Lenkerschlagen aufbauen, wenn das Fahrwerk (Lager, Stoßdämpfer, Federn, Reifen, Wuchtung...) nicht 1a abgestimmt ist. Ein entlastetes Vorderrad (aufrecht sitzend / viel Gepäck / lenkerfeste Verkleidung) verstärkt die Neigung, der originale hydraulische Schwingungsdämpfer ist hier meist überfordert.


Der 3te Gang ist im allgemeinen etwas zu kurz und der 4te ist etwas zu lang übersetzt (Abhilfe Kayser 5 Gang).
Eine deutlich höhere Dynamik wirst du demnach erfahren, wenn du den 3ten Gang ausdrehst. Die Markierung auf dem Zifferblatt ist ernst gemeint - dann wird die Kiste richtig sportlich. Wenn keine zuverlässigen Daten vorliegen, welche Laufleistung der Motor hat, oder wann er das letzte mal richtig überholt wurde (incl. Ölschleuderbleche) solltest Du von hohen Drehzahlen Abstand nehmen.
Kontrolliere den Gummi des Schwingungsdämpfers - wenn der verschlissen ist, werden zusätzliche Vibrationen in die KW eingeleitet.

Sonst sind die meisten Tips der Einzylinderabteilung auf die Boxer adaptierbar.

Du wirst insgesamt mehr Resonanz finden, wenn Du etwas mehr über Dich / Deine Maschine erzählst. (siehe Vorstellungen im Einzylinderforum).
Ein menschlicher Name und eine Region, in der man Dich findet erleichtern den kontakt mit anderen Forumsteilnehmern.


Viele Grüße

Axel

Gespeichert

FanR69S

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
Re: BMW R69S
« Antwort #2 am: 23 Februar 2010, 16:27:38 »

Ja, der Hinterradreifen hat die Dimension 4.00. Die Kardanübersetzung ist 25:8. Vermute so dreht die Maschiene nicht aus.
Der Motor klingt sehr gesund. Die Maschine hat - das geht aus den TÜV unterlagen hervor- so zwischen 20.000 bis 27.000 km gelaufen. Dann länger gestanden. Nun fahre ich sie erstmal wieder ein. Danke auch für die Tipps die das Fahrwerk betreffen. Werde es sorgfältig kontrollieren.
Gruß, FanR69S
Gespeichert
Viel Freude am Boxer-Fahren wünscht FanR69S

Tiddelipom

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 1
Re: BMW R69S
« Antwort #3 am: 24 August 2013, 18:57:54 »

Meine R 69 S ging 160 oder 165, aber das war gefährlich und der Motor ging mit sehr hohen Touren. Das war 1966.
Lasse
Gespeichert

Peter

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 962
Re: BMW R69S
« Antwort #4 am: 25 August 2013, 20:05:43 »

Hallo Lasse,
was war daran gefährlich ?
Gruß Peter (R69 ohne S)
Gespeichert

ewald

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • ...etwas klappert immer!
Re: BMW R69S
« Antwort #5 am: 26 August 2013, 20:39:44 »

...was ihr aus der alten Kiste alles rausholt! Ich mache bei meiner bei 140 Schluss. Wenn's schneller gehen soll, steige ich auf die 90S um
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1169
Re: BMW R69S
« Antwort #6 am: 26 August 2013, 22:40:44 »

Ne R69s und nicht mehr als 140 Spitze?? Dann stimmt da was nicht - die 140 knack ich mit meiner R50/2 eigentlich mit hinreichend Anlauf immer - und es geht auch noch weiter rauf. Und an der Maschine ist bis auf die MZB alles original.
Aus Gründen der Materialschonung halte ich mich aber was die Spitze über lange Distanzen angeht aber zurück - hier reichen mir 120 - wenns nicht eilig ist.

Bernd
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18