login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?  (Gelesen 820 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fixu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • I love Oldtimer!
    • Schweiz
R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« am: 29 August 2020, 10:48:40 »

Hallo Boxer-Freunde

Ich bin neu hier. Ich wohne in der Schweiz habe mir kürzlich eine R51/3 zugelegt. Ich besitze seit längerem auch eine R26 und habe in dieser Sache in den letzten rund 10 Jahren bereits das Einzylinder-Forum als Gast kennen uns schätzen gelernt. Ich fahre meine Oldis im Sommer regelmässig aber nicht sehr oft, etwa 1500 km im Jahr.

Nun zu meiner R51/3 Baujahr 1954. Sie ist optisch in einem sehr schönen Zustand, ich habe aber keine verlässlichen Angaben über Laufleistung und die letzte Motorrevision. Da ich keinen Vergleich zu einer gleichen Maschine habe ist es für mich schwierig Leistung und Verschleiss des Motors einzuschätzen.

Sie zieht zügig bis 100 km/h. Sie läuft bis etwa 120 km/h braucht dafür jedoch schon etwas Anlauf.
Ich habe das Ventilspiel eingestellt und die Kompression gemessen. Die Kompression liegt bei beiden Zylindern genau gleich bei 5,3 Bar (77 Psi). Das erscheint mir eher wenig. Es ist klar, dass der Motor nicht neu überholt ist, aber wo liegt die Verschleissgrenze und wann steht die nächste Revision an? Gemessen habe ich die Kompression bei warmem Motor (nicht heiss, so dass man ihn gerade gut anfassen konnte) mit rollen im 2. Gang bei Vollgas. Kalt mit Kickstarter bringt sie ca.  4,5 Bar.

Sie startet gut mit Tupfer, läuft ruhig und rund, nur auf den ersten hundert Metern nach dem Kaltstart hat sie unter Last den einen oder andern Aussetzer. Am Berg, da wo die R26 noch knapp 60 km/h läuft, läuft sie etwa 80km/h.

Gibt es Erfahrungswerte zur Kompression und wie beurteilt ihr die Leistung?

Vielen Dank Fixu
Gespeichert

BMW Boxerforum

R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« am: 29 August 2020, 10:48:40 »

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3887
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #1 am: 29 August 2020, 10:52:18 »

Leistung ist ok....ich würde da nichts dran machen....trotz der etwas kümmerlichen Kompression
Gespeichert

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 759
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #2 am: 29 August 2020, 15:49:22 »

Wie hast Du denn die Kompression gemessen?

Ist ja mit dem Kickstarter nicht ganz so einfach.

Zwingend aber ist "Vollgas" angesagt, es muss ja auch Luft zum verdichten rein kommen.

Gespeichert

Alexander

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 305
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #3 am: 29 August 2020, 16:19:39 »

Hat er doch bereits schon schön beschrieben . Sogar Rollend mit Vollgas . Da kommt ordentlich was aus dem Kerzenloch .
Unter diesen bestmöglichen Messbedingungen wären mir 5,3Bar jedoch zu wenig . Zwei Kolben mit Bolzen und Ringen plus den Schliff und Dichtungen kosten bei um 5Hundert € . Bei der Gelegenheit fix noch die Ventilsitze und Schaftenden überschleifen und dann ist obenrum schon so gut wie alles abgehandelt . 7-8Bar darf der Diagramschreiber schon zeigen .
Gespeichert
Bin recht bescheiden

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 759
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #4 am: 29 August 2020, 16:22:43 »

Stimmt, wer lange genug lesen kann ist klar im Vorteil.

Das wäre mir auch einen genaueren Blick wert.
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3887
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #5 am: 29 August 2020, 17:22:14 »

und wozu die 5-700 €? Für 125 km/h Spitze?
Gespeichert

Alexander

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 305
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #6 am: 29 August 2020, 19:29:15 »

Ich bin idv. ab und an mal auf der BAB neben einer R50 hergefahren . Die ging ganz bequem 140 Aufrecht sitzend .
( Wenn mein Hondatacho das richtig gezeigt hat ) .
Die R51/3 vom Thema hier , kann ja erstmal ein paar Hundert Km gefahren werden , vielleicht Stand sie ja lange und es bessert sich noch die Situation . Dann könnte man in dem Zuge auch den eventuellen Ölverbrauch in die weiteren Überlegungen mit einbeziehen .
Weiterhin muss das ja nicht unbedingt ein Übermaß werden , oft reicht ja auch ein zarter Hohnschliff und neue Kolben des alten Maaßes , sofern die Laufbuchsen noch einigermaßen akzeptabel ausschauen .
Ich weiß jetzt grad nicht genau , aber ich glaube um 1Zehntel Laufspiel Kalt können die ?
Gespeichert
Bin recht bescheiden

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 759
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #7 am: 30 August 2020, 09:44:16 »

Mal von möglichen Fahrleistungen abgesehen, ich würde immer gerne Wissen wollen warum das so ist.

Sind es zum Beispiel nicht vernünftig schließende Ventile riskiert man einen Abriss eines solchen.

Dann wird es richtig teuer.

Ich würde also auf jeden Fall die Zylinderköpfe und Zylinder demontieren.

Evtl. kommt man ja mit einem paar Dichtungen, Schleifpaste und neuer Kolbenringe.

Ist dann vielleicht nicht wie neu, aber besser und es beruhigt die Nerven.
Gespeichert

Fixu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • I love Oldtimer!
    • Schweiz
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #8 am: 30 August 2020, 11:40:26 »

Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Ich bin mit der R51/3 nun rund 1000km gefahren. Zum Ölverbrauch kann ich noch nichts genaues sagen, er scheint aber recht moderat zu sein, etwa 0,25 Liter auf 1000 km. Das würde wohl eher nicht darauf hindeuten dass Kolben, Ringe und Zylinder sehr starken verschlissen sind. Auf Grund der beidseitig genau gleichen Kompression müsste ein Kompressionsverlust bei den Ventilen zufällig auf beiden Seiten gleich sein. Aber wie schlecht ist eine Kompression von 5,3 bar wirklich bei einen gebrauchten Motor? Die genannten 7-8Bar bezieht sich wohl eher auf einen neu überholten Motor. Die erreichte Geschwindigkeit von 120 km/h ist real (ebene Strecke, ohne Windschatten und mit dem Navi kontrolliert).

Ich werde voraussichtlich die Kompression mit einem anderen Messgerät nochmals messen und mit einem Endoskop in den Brennraum schauen. Ergibt sich dabei nichts auffälliges tendiere ich dazu, vorläufig nichts weiter zu unternehmen aber die Leistungsentwicklung gut zu beobachten und das Ventilspiel fleissig kontrollieren. 
Gespeichert

Peter

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 964
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #9 am: 30 August 2020, 18:05:43 »

Hallo Fixu,
wenn Dich die Kompressionswerte beunruhigen, würde ich einen Druckverlusttest durchführen.  Damit kannst du herausfinden, ob ein Kompressionsverlust an den Kolbenringen, Einlass,- oder Auslassventil  liegt oder ob Alles doch noch im grün-gelben Bereich liegt und du sorglos weiterfahren kannst!
Die Geräte gibts für relativ kleines Geld und du sparst dir ev. unnötige Arbeit wie die Demontage der Zylinderköpfe oder der Zylinder.

Gruß Peter
Gespeichert

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 182
    • NRW
    • Deutschland
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #10 am: 31 August 2020, 11:58:12 »

Ich bin da auch eher auf Patrick's Seite - ist immer gut zu wissen, dass nichts kritisches vorliegt...

Als allererstes würde ich nur mal so zum Spaß einen zweiten Kompressionstester nehmen - nicht dass der verwendete eine Macke hat und man sich einen Wolf sucht...

Dann ist der Hinweis mit dem Drucktest sehr gut - im Zweifel reicht dafür ein Zündkerzenrumpf in den man eine Druckluftkupplung eingesetzt hat. Dann Druck draufgeben, und hören, ob und wo es pfeift. Dazu muss der Kolben natürlich im Verbrennungs-OT stehen.
Es gibt drei Möglichkeiten, wo der Druck entweichen kann:
- Auspuff: Undichtigkeit am Auslassventil.
- Ansaugstutzen am Kopf bzw. Vergaser: Einlassventil.
- Öl - Peilstab lockern oder ggfs Entlüftung: pfeift da der Wind raus, dann geht der Druck am Kolben vorbei.

Mit dieser Methode habe ich ein verbranntes Auslass-Ventil an meinem Opel Kadett A am 3. Zylinder festgestellt. Sehr eindeutig, und entsprechend reparieren können.

Reparatur entsprechend der Diagnose - wobei die Nummer mit dem Auslassventil die kritische ist, da hat Patrick Recht. Wer einmal einen Ventilabriss hatte, der wird (wie ich) vorsichtig und erneuert die Auslassventile unbesehen und grundsätzlich mit der besten Qualität, die am Markt verfügbar ist. Wichtig: dabei unbedingt prüfen, dass die Führungen zum Ventilsitz winklig sind und ggfs. korrigieren.

Dass eine R50 140 km/h aufrecht sitzend in der Ebene bei Windstille läuft, weisst auf einen optimistischen Tachometer hin, oder der Fahrer ist Jockey im Galopprennsport. Bei meiner R50US waren 130 drin, aber nicht 'locker', sondern kleingemacht und bitte nicht bergauf. Die 140 geht meine R60/2 mit 30 PS.


Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

Fixu

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • I love Oldtimer!
    • Schweiz
Re: R51/3 Kompression und Leistung noch in Ordnung?
« Antwort #11 am: 09 September 2020, 22:05:01 »

Nochmals vielen Dank für eure Tips. Ich habe in der Zwischenzeit einen Druckverlusttest durchgeführt. Der Verlust liegt bei beiden Zylindern bei rund 10%. Am Luftfiter und am Auspuff war „Windstille“. Die Geräusche waren unauffällig. Lediglich im Kurbelgehäuse war der Druckverlust über die Kolbenringe zu hören. Jetzt ist erstmal entspannen und geniessen angesagt 😉. Übrigens, in der zur Zeit kalten Mogenluft erscheint die Motorleistung jetzt schon fast sportlich 🤣.Liebe Grüsse Fixu
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18