BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Seiten: [1] 2 3 ... 5 |   Nach unten

Autor Thema: Motor R 60/2 klappert  (Gelesen 4260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Motor R 60/2 klappert
« am: 16 Oktober 2018, 12:08:23 »

Ich hätte mal gerne ein Problem:

Der Motor meiner R60/2 (Gespann) macht Klappergeräusche. Ich meine, diese im Bereich des rechten Zylinderkopf lokalisieren zu können.

Zur Geschichte:

Der Motor wurde vor ca. 2500 km von Uli's überholt. Neben neuen Lagern und Simmerringen ist eine AT-Kurbelwelle verbaut worden, die Buchsen gebohrt und gehohnt worden, neue Kolben und bei den Zylinderköpfen wurden beide Auslaßventile erneuert. An beiden Köpfen sind Bernd's Scheiben für den leisen Ventiltrieb montiert.

Nun tritt seit geschätzt 2-300 km dieses Klappern auf. Im kalten Zustand ist es da, aber leiser, es wird lauter bei Betriebstemperatur. Ich habe die Köpfe mal demontiert und festgestellt, dass beide Kolben in Fahrtrichtung ganz leichtes Spiel haben, nach oben/unten ist nichts feststellbar (nur mit der Hand gefühlt). Laut Auskunft von Uli's ist das so normal und richtig. Dann habe ich nach Rücksprache mit Bernd an beiden Köpfen die Kipphebelwellen und die Messingbuchsen erneuert, in der Hoffnung, dass das hier feststellbare Spiel der Grund für das Klappern war. Ist es aber nicht.

Nun meine Frage: Wer hätte die Möglichkeit, sich mal die Geräuschkulisse anzuhören und eine Meinung dazu abzugeben, wie ich das abstellen kann? Problem ist, ich möchte mit dem Ding so nicht wirklich viel fahren. Wer wohnt in kurzer Entfernung und hätte die Möglichkeit, mal vorbeizukommen oder wo könnte ich hier im Umkreis mal vorbeischneien? Vorzugsweise aus dem Kreis Viersen oder Krefeld und Umgebung.

Über Antworten würde ich mich freuen.

Grüße
Stefan
« Letzte Änderung: 16 Oktober 2018, 12:10:32 von CarlBorgward »
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

BMW Boxerforum

Motor R 60/2 klappert
« am: 16 Oktober 2018, 12:08:23 »


Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 662
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #1 am: 16 Oktober 2018, 12:32:31 »

Verändert sich das Ventilspiel?

Für mich der heißeste Kandidat = Stößel



Ich hätte mal gerne ein Problem:

Der Motor meiner R60/2 (Gespann) macht Klappergeräusche. Ich meine, diese im Bereich des rechten Zylinderkopf lokalisieren zu können.

Zur Geschichte:

Der Motor wurde vor ca. 2500 km von Uli's überholt. Neben neuen Lagern und Simmerringen ist eine AT-Kurbelwelle verbaut worden, die Buchsen gebohrt und gehohnt worden, neue Kolben und bei den Zylinderköpfen wurden beide Auslaßventile erneuert. An beiden Köpfen sind Bernd's Scheiben für den leisen Ventiltrieb montiert.

Nun tritt seit geschätzt 2-300 km dieses Klappern auf. Im kalten Zustand ist es da, aber leiser, es wird lauter bei Betriebstemperatur. Ich habe die Köpfe mal demontiert und festgestellt, dass beide Kolben in Fahrtrichtung ganz leichtes Spiel haben, nach oben/unten ist nichts feststellbar (nur mit der Hand gefühlt). Laut Auskunft von Uli's ist das so normal und richtig. Dann habe ich nach Rücksprache mit Bernd an beiden Köpfen die Kipphebelwellen und die Messingbuchsen erneuert, in der Hoffnung, dass das hier feststellbare Spiel der Grund für das Klappern war. Ist es aber nicht.

Nun meine Frage: Wer hätte die Möglichkeit, sich mal die Geräuschkulisse anzuhören und eine Meinung dazu abzugeben, wie ich das abstellen kann? Problem ist, ich möchte mit dem Ding so nicht wirklich viel fahren. Wer wohnt in kurzer Entfernung und hätte die Möglichkeit, mal vorbeizukommen oder wo könnte ich hier im Umkreis mal vorbeischneien? Vorzugsweise aus dem Kreis Viersen oder Krefeld und Umgebung.

Über Antworten würde ich mich freuen.

Grüße
Stefan
Gespeichert

Peter

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 962
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #2 am: 16 Oktober 2018, 12:37:46 »

Hallo Stefan,
das Einfachste ist doch, dass Du mit deinem Schnarrphone oder der Kamera vom Fotoapparat mal einen Film von einer Minute aufnimmst und hier einstellst oder verlinkst.
Gruß Peter
Gespeichert

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #3 am: 16 Oktober 2018, 12:50:07 »

Verändert sich das Ventilspiel?

Für mich der heißeste Kandidat = Stößel

Nach dem tauschen der Kipphebelwellen und ca. 15 km Fahrt habe ich die Köpfe nachziehen wollen (war nicht nötig, alles noch fest). Auf der klappernden Seite musste ich das Ventilspiel nachstellen. Hier war es zu eng, auf der anderen Seite war alles gut.

Muss ich nochmal ein paar Kilometer fahren und dann nochmal kontrollieren, könnte aber sein, dass das so ist.

STefan
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #4 am: 16 Oktober 2018, 12:51:16 »

Hallo Stefan,
das Einfachste ist doch, dass Du mit deinem Schnarrphone oder der Kamera vom Fotoapparat mal einen Film von einer Minute aufnimmst und hier einstellst oder verlinkst.
Gruß Peter

Werde ich machen, glaube aber nicht, dass das auf einem Schmachtphonevideo zu hören ist. Ich probier's mal...

Stefan
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

Peter

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 962
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #5 am: 17 Oktober 2018, 07:33:22 »

Hi Stefan,
die Zylinderkopfdichtung setzt sich nach den ersten Kilometern. Nachziehen der Zylinderkopfschrauben und möglicherweise nochmaliges Kontrollieren/Einstellen der Ventile sollte nach den ersten 100 oder 200 Kilometern erfolgen.
Gruß Peter
Gespeichert

wimitz

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 260
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #6 am: 17 Oktober 2018, 08:08:01 »

Hallo Stefan,
Wäre es auch möglich, das das Klappern vom Vergaser kommt?
Gruß Martin
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

professor buxus

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 391
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #7 am: 17 Oktober 2018, 22:36:40 »

Klappern der Kolbenschieber im Vergaser ist eine kreative Idee! 
Ich hatte auch ein im Laufe der Zeit immer deutlicher werdendes Klappern, Tickern wie auch immer.
Schlußendlich habe ich feststellen können, dass ein oberer Ventil-Teller an den Kipphebel gestoßen hat.
Der Seitenwagen verstärkt allerdings die mechanischen Geräusche deutlich.
Ein gewisses (dezentes) Klapper- und Tickerwerk ist normal.

Gruß Buxus
Gespeichert

Peter

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 962
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #8 am: 18 Oktober 2018, 18:45:53 »

Lose Krümmermutter hätte ich noch im Angebot ….ist im Moment wie rumstochern im Nebel.  :) Ein Filmchen könnte vielleicht weiterhelfen  ::)
Gruß Peter
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 439
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #9 am: 18 Oktober 2018, 19:20:40 »

meine Frage waere, ob es ein Klackern, Tickern oder Klickern waere. Ein "echtes" Klackern waere bestimmt nicht gesund. Ein leichtes Tickern habe ich rechts seit einiger Zeit auch. Muss mal demnaechst ein Ohr ranhalten, um festzustellen woher es kommt. Den Vergaserschieber habe auch ich in Verdacht. Axialspiel der Kipphebel koennten auch eine Ursache sein.

Gruss
Tom

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #10 am: 18 Oktober 2018, 19:30:00 »

Sobald ich dazu komme, werde ich versuchen, ein Video davon zu machen und dies hier einstellen.

Axialspiel der Kipphebel kann ich definitiv ausschließen, da ist alles neu. Ich befürchte, dass elefantentreiber mit seiner Mutmaßung richtig liegt, das das Ventilspiel sich ändert.

Ich mach erstmal ein filmchen, dann sehen wir weiter.

Danke und Gruß

Stefan.


Gesendet von meinem R 60/2 Gespann mit Tapatalk.
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #11 am: 23 Oktober 2018, 18:32:27 »

So, hier ein Video:



Grüße Stefan


Gesendet von meinem R 60/2 Gespann mit Tapatalk.
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #12 am: 23 Oktober 2018, 18:38:12 »

Meiner Meinung ist das Geräusch irgendwo im Bereich des Zylinderkopfes. Vom Rumpfmotor her scheint es nicht zu kommen, auch nicht aus Richtung des Vergasers.

Wenn der Motor richtig auf Betriebstemperatur ist, wird das Geräusch lauter, so dass es wehtut, damit zu fahren.

Gruß Stefan


Gesendet von meinem R 60/2 Gespann mit Tapatalk.
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3851
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #13 am: 23 Oktober 2018, 19:10:04 »

Tut mir leid....hört sich ür mich auch nach Kipphebelaxialspiel an.....alles neu heisst was genau?
Gespeichert

CarlBorgward

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • R 60; R60/2 m. Steib S 250; R 27; Borgward B 4500
Re: Motor R 60/2 klappert
« Antwort #14 am: 23 Oktober 2018, 19:16:08 »

Tut mir leid....hört sich ür mich auch nach Kipphebelaxialspiel an.....alles neu heisst was genau?

Die Kipphebelwellen sind neu, die Messingbuchsen auch. Kipphebelböcke und Kipphebel selber sind noch alt, hier ist aber kein Axialspiel mehr festzustellen. Ich hatte die Teile von Bernd prüfen lassen, seine Empfehlung war das Austauschen der Messingbuchsen an zwei Kipphebeln. Da die Wellen alle vier leichte Laufspuren hatten, habe ich an beiden Köpfen alle vier Wellen und alle acht Buchsen gegen Neuteile getauscht.

Geräusch hat sich dadurch aber nicht verändert...

Stefan

P.S.:
Habe eben nochmal nachgeguckt, Stößel sind ebenfalls vor ca. 2500 km von Uli's erneuert worden
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!
Seiten: [1] 2 3 ... 5 |   Nach oben
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18