BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Federn des Fliehkraftreglers  (Gelesen 462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wimitz

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 262
    • Hessen
    • Deutschland
Federn des Fliehkraftreglers
« am: 18 Mai 2021, 15:00:44 »

Heute habe ich von einem Mitarbeiter eines bekannten und fachlich anerkannten Händlers erfahren, dass die beiden Federn der Fliehkraftgewichte von Werk her mit unterschiedlicher Stärke / Dicke eingebaut werden.
Die gibt es immer noch in 2 Stärken zu kaufen.
Meine Frage ist, wer von Euch kennt das, baut das so ein und vor allem: warum ?


Gruß
Martin
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

BMW Boxerforum

Federn des Fliehkraftreglers
« am: 18 Mai 2021, 15:00:44 »


Heiko

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 2407
  • Hattingen/Ruhr
Re: Federn des Fliehkraftreglers
« Antwort #1 am: 18 Mai 2021, 15:20:56 »

Meine Frage ist, wer von Euch kennt das, baut das so ein und vor allem: warum ?

Ich... Mit zwei Federn verschiedener Kennung können die Bewegungen des Fliehkraftreglers auf zwei Drehzahlbereiche verteilt werden. Also Spätzündung bei Leerlaufdrehzahl und volle Frühzündung ab Drehzahl x.


Heiko
Gespeichert
"Mitarbeiter der RGK-Redaktion"

wimitz

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 262
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Federn des Fliehkraftreglers
« Antwort #2 am: 18 Mai 2021, 15:27:55 »

Ich... Mit zwei Federn verschiedener Kennung können die Bewegungen des Fliehkraftreglers auf zwei Drehzahlbereiche verteilt werden. Also Spätzündung bei Leerlaufdrehzahl und volle Frühzündung ab Drehzahl x.


Heiko


Danke Heiko.
Hast Du das bei Dir so gemacht? Mir wurde gesagt, dass sei nicht so relevant und man solle die Federn nach mechanischem Verhalten des FKR wählen.
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

Heiko

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 2407
  • Hattingen/Ruhr
Re: Federn des Fliehkraftreglers
« Antwort #3 am: 19 Mai 2021, 06:08:32 »

Hallo,

Hast Du das bei Dir so gemacht?

Siehe Antwort #1  ;)

Mir wurde gesagt, dass sei nicht so relevant und man solle die Federn nach mechanischem Verhalten des FKR wählen.

Das widerspricht sich doch...


Heiko
Gespeichert
"Mitarbeiter der RGK-Redaktion"

wimitz

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 262
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Federn des Fliehkraftreglers
« Antwort #4 am: 19 Mai 2021, 08:45:27 »

Hallo,

Siehe Antwort #1  ;)

Das widerspricht sich doch...


Heiko


Stimmt, hattest Du schon gesagt. Nächstes Mal lese ich meine eigene Ursprungsfrage lieber noch nochmal genau, bevor ich weiter frage....Altersdemenz.  ::)


Was den Widerspruch angeht, hätte ich tatsächlich gleich beim Händler am Telefon nachhaken sollen. Der berief sich auf die Aussage seines Werkstattmeisters, was ich nicht in Frage gestellt habe. Will ja noch was bestellen  ;)


Deswegen habe ich dann nochmal in den vorhandenen Büchern nachgelesen und bin bei Barringtons Motorworks Restoration & Service Manual auf folgende Hintergründe gestoßen (ob es stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Eine entsprechende Service Information von BMW ist mir noch nicht in die Hände gefallen):


1. Es gibt demnach 4 Grundversionen des FKR für R51/3 - R69S.
2. Die frühe Version A (für schwingenboxer) hatte demnach 2 unterschiedliche Ankerplatten mit unterschiedlich langen Federn (9 und 11 mm). Die 11mm wird auf der Seite der Begrenzungsfeder installiert.
3. Version B hatte auch 2 unterschiedliche Ankerplatten, aber gleiche Federn. 11 mm.
4. Alle folgenden FKR hatten gleiche Ankerplatten und gleiche Federn.
Das Buch liefert danach gleich Fotos zum Vergleich mit.


Martin

« Letzte Änderung: 19 Mai 2021, 08:47:12 von wimitz »
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 182
    • NRW
    • Deutschland
Re: Federn des Fliehkraftreglers
« Antwort #5 am: 19 Mai 2021, 11:08:58 »

So eine Feder ist im elastischen Bereich linear, d.h. doppelte Kraft - doppelte Längung.

Durch die Kombination von verschiedenen Federkennlinien kann eine Verstellkurve erreicht werden, die nicht gerade durch den Verstellbereich läuft.

Das Verhalten "S bei Leerlaufdrehzahl" und "F ab Drehzahl x" kann auch mit einer Feder bzw. Federn mit gleicher Kennlinie erreicht werden. Mit zwei unterschiedlichen Federn kann man eine Verstellkurve mit zunächst rascher Zunahme und dann flacherem Kurvenverlauf realisieren.

Ob man das im Fahrverhalten merken kann, da bin ich mir nicht sicher. Ich weiß, dass BMW bei den Schwingenmodellen in der Serie im mittleren Drehzahlbereich die Zündungn zurückgenommen hat, um Motorklingeln zu vermeiden.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

wimitz

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 262
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Federn des Fliehkraftreglers
« Antwort #6 am: 19 Mai 2021, 22:38:47 »

Danke dir für die Hintergründe, Thomas.
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18