login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207  (Gelesen 475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AlexB

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 220
  • Hauptsache Boxermotor
    • 2625
    • Schwarzau
    • Niederösterreich
    • Österreich
Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« am: 01 Februar 2021, 08:37:49 »

Geschätze Kollegen,

hab für meinen Endantrieb die Paßscheibe für das Rillenlager 6207 neu vermessen (ordentlich mit Tiefenmessschieber und Messbrücke). Die Messergebnisse waren sehr schön reproduzierbar. Maß A, B und C ermittelt und die 0,05 noch abgezogen, Paßscheibe sogar minimal dünner als erforderlich und das ganze zusammengebaut. Nach dem verschrauben spürt man dann beim drehen des Endantriebes merklich mehr Widerstand, es klemmt nicht, aber es ist mehr Widerstand. Würdet Ihr das so lassen, quasi "es schleift sich eh ein" oder nochmals öffnen (eventuell riskieren, dass zu viel Spiel ist) und dünnere Scheibe rein?

Danke, Gruß Alex 
Gespeichert

BMW Boxerforum

Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« am: 01 Februar 2021, 08:37:49 »

jan.h.

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 121
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #1 am: 01 Februar 2021, 08:48:32 »

also ich würde zumindest die Ursache dafür versuchen fetszustellen.
Wird schon gutgehen,das wäre mir zu unsicher.
Aber ich denke es sind die Dichtringe die bremsen,falls du die Leichtgängigkeit
vorher ohne diese festgestellt hast.
Jan.
Gespeichert

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 182
    • NRW
    • Deutschland
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #2 am: 01 Februar 2021, 09:05:44 »

Wenn es zusammengebaut und festgezogen schwerer läuft als nicht festgezogen dann sollte das nicht wegen der Wellendichtringe so sein. "Das läuft sich noch ein" ist die Hoffnung, der dem Schaden vorausgeht.

Ich würde die nächst dünnere Scheibe einlegen und gucken, ob es dann immer noch schwerer geht.
- wenn Ja, dann musst Du die Ursache dafür weitersuchen.
- wenn nein, dann würde ich diese dünnere Schweibe drinlassen.

Kannst Du denn ein Spiel zwischen Eingangsritzel und Mitnehmerverzahnung fühlen? Ich habe ja hier ein nie gelaufenen Achsantrieb R51/2, der hat dieses Spiel in einer Größenordnung die ich als "kleinstes mit den Fingern gerade noch fühlbares Spiel" bezeichnen würde. Das muss da sein. Läuft es unter Druck, dann verschleißen Lager und Verzahnung, 'einlaufen' ist das nicht wirklich.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

AlexB

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 220
  • Hauptsache Boxermotor
    • 2625
    • Schwarzau
    • Niederösterreich
    • Österreich
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #3 am: 01 Februar 2021, 10:07:35 »

Ich meine die Paßscheibe für den Endantriebsdeckel, da gib es keinen Dichtring. Zahnflankenspiel ist mit Messuhr auf 0,2 eingestellt, hier habe ich den Lagerring mit einem speziellen Tool geschliffen bis es gepasst hat. Mich irritiert nur, dass hier Werksangaben scheinbar nicht passen und wollte mal Eure Erfahrung hören. Werde den Deckel nochmals abbauen und die nächst kleinere Scheibe rein, auch, weil in der Instandhaltungsanleitung explizit steht, dass der Deckel nicht "drücken" darf.

Meine Frage ist eher dahingehend, ob es besser ist, dass sich eine Paßscheibe "einschleift" oder ob man mit einer dünneren Paßscheibe etwas mehr Spiel in Kauf nimmt. 

Danke übrigens für die raschen Antworten :-)
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3887
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #4 am: 01 Februar 2021, 10:11:43 »

0,2mm wenn man anz rum dreht oder nur an einer Stelle?
Gespeichert

AlexB

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 220
  • Hauptsache Boxermotor
    • 2625
    • Schwarzau
    • Niederösterreich
    • Österreich
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #5 am: 01 Februar 2021, 10:18:37 »

0,2 an mehreren Stellen des Tellerrades gemessen. Ritzel fest und Tellerrad bewegt.
Gespeichert

F.B.

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 264
  • I love Oldtimer!
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #6 am: 01 Februar 2021, 10:33:50 »

Zahnflankenspiel und Tragbild müssen zunächst eingestellt werden mit Scheiben am Ritzel und passendem Brozedruckring.
Dabei ist festzustellen das die Brozedruckringe nicht immer passen in ihren Abstufungen. Habe mir schon Zwischengrössen drehen müssen(dazu habe ich einen Bronzering, vom Rabenbauer, weich auf einen Bronzezylinder gelötet und passend gedreht). Dazu habe ich mir, wie in "Tausend tricks..."beschrieben, Messeinrichtungen gebaut um genau am Aussenrand des Tellerrades mit der Messuhr zu messen. Die erfoderlichen Toleranzen stehen in der Literatur, ich glaub auch im neuen Buch von Thomas("Boxer im Detail")
Wenn als letztes der Deckel aufgesetzt wird ist die oben beschriebene Messung das "Grundmaß".
Genau wie Du es beschreibst ist entscheidend ob es nach Zusammenbau mit dem Deckel, ohne Wellendichtringe(!)[bschwergängig ist. Dann muss, so wie Thomas schreibt, die nächst dünnere Scheibe eingelegt werden. Es gibt auch die Möglichkeit das diese schüsselförmigen Scheiben am Lageraussenring schleifen!
Ich habe dann eine passende Kombination von dünneren Scheiben vor dem Lagerinnenring und einer großen schüsselförmigen Scheibe gearbeitet.
Es ist ja fast nicht möglich mehrere Scheibenkombinationen zu testen und dazu immer wieder das Lager 6207 abzuziehen, das nimmt Schaden.
Deswegen habe ich ein Doppellager 3304 fürs Ritzel und ein 6207 am Innen- und Aussenring runtergeschliffen, bis sie sich ohne Erwärmen mit leichtem Druck von Hand montieren lassen. seither geht das alles erstaunlich einfach.
Man kann jetzt das Längsspiel des Tellerrades mit der Messuhr an einer eingesteckten Achse ,durch Schibebewegungen, sehr exakt einstellen.
Ich weis nicht ob das verständlich beschrieben ist. Wenn nicht, schreib einfach eine PM und ich gebe Dir meine Telefonnummer. dann können wie das direkt besprechen.
Ich habe durch dieses Vorgehen meine Angst vor dieser Einstellerei verloren, früher dachte ich das schaffe ich nie.
Aber ich bin halt nicht das hellste Licht.
Gruß
Frank
« Letzte Änderung: 01 Februar 2021, 10:35:52 von F.B. »
Gespeichert

F.B.

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 264
  • I love Oldtimer!
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #7 am: 01 Februar 2021, 10:37:02 »

Ich krieg ja nicht mal ein vernünftiges Schriftbild hin!
Gespeichert

AlexB

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 220
  • Hauptsache Boxermotor
    • 2625
    • Schwarzau
    • Niederösterreich
    • Österreich
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #8 am: 01 Februar 2021, 11:12:29 »

Servus Frank :-)

DANKE, ich kenn mich aus, ist nicht so schlecht geschrieben :-) Hab verstanden, dass das Spiel wichtig ist, wenn Widerstand zu spüren ist (nach dem Zusammenbau) dann ist das eindeutig zu viel. Werde mit einer dünneren Scheibe arbeiten.

Danke für Eure Antworten
Gruß
Alex
Gespeichert

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 182
    • NRW
    • Deutschland
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #9 am: 01 Februar 2021, 15:14:43 »

Frank's Hinweis auf das geschliffene Lager zum Einstellen ist absolut richtig - so läßt sich das ganze schnell und leicht solange hin- und herbauen, bis alles passt, und dann kommen die endgältigen Lager (ohne zu schleifen) rein.

Die Lager sind so präzise gearbeitet, dass sich beim Lagertausch nichts verstellt.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 759
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #10 am: 01 Februar 2021, 15:47:09 »

Dazu noch eine kleine Anmerkung von mir, weil Sparfüchse da gerne sparen.

Man sollte dafür gekapselte "neue" Lager nehmen, ich habe darüberhinaus standard Lager genommen.

Auch wenn in der jeweiligen Anwendung evtl. C3 gefordert ist.


Frank's Hinweis auf das geschliffene Lager zum Einstellen ist absolut richtig - so läßt sich das ganze schnell und leicht solange hin- und herbauen, bis alles passt, und dann kommen die endgältigen Lager (ohne zu schleifen) rein.

Die Lager sind so präzise gearbeitet, dass sich beim Lagertausch nichts verstellt.
Gespeichert

AlexB

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 220
  • Hauptsache Boxermotor
    • 2625
    • Schwarzau
    • Niederösterreich
    • Österreich
Re: Paßscheibe (16) Endantrieb für Rillenlager 6207
« Antwort #11 am: 02 Februar 2021, 08:32:37 »

ok, danke für den Input
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18