BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R50 atmet aus Ventildeckel  (Gelesen 732 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

48881

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
  • I love Oldtimer!
R50 atmet aus Ventildeckel
« am: 23 Oktober 2020, 21:24:51 »

Hallo

Nach meiner Odyssee (siehe https://www.bmw-einzylinder.de/boxerforum/index.php?topic=1796.0 ) mit meinen Köpfen ist mir jetzt aufgefallen, dass meine R50 beim Laufen links aus der Dichtung zwischen Ventildeckel und Kopf "pustet". Der Deckel ist ordentlich angezogen, die Dichtung neu und trotzdem kommt da ein ziemlich ordentlicher Wind an zwei stellen raus. Teilweise wird so auch ordentlich Öl rausgedrückt, was natürlich besonders hässlich ist.

Wenn ich ohne Ventildeckel per Hand den Motor langsam drehe, werde ich an einem Punkt aus dem Stößelschaft des Einlasses angepustet (Auslass hat es nicht). Und das nicht zu knapp, obwohl gar keine Zündung war.

Ist das Druck aus dem Kurbelwellenraum, der eigentlich vom Stößelgummi abgedichtet werden sollte? (aber meines ist zu hart dazu? von außen ist es schon rissig)
Gespeichert

BMW Boxerforum

R50 atmet aus Ventildeckel
« am: 23 Oktober 2020, 21:24:51 »


cledrera

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 369
Re: R50 atmet aus Ventildeckel
« Antwort #1 am: 25 Oktober 2020, 11:17:23 »

Das klingt mir nach zwei Baustellen:
a) Stößelgummi ersetzen.
b) Ventildeckel ggf. nicht plan.
Gespeichert

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 759
Re: R50 atmet aus Ventildeckel
« Antwort #2 am: 25 Oktober 2020, 11:28:28 »

Die Motoren Entlüftung sorgt für einen gezielten Unterdruck im Motor,

um z.B. solche Leckagen zu vermeiden, wenn natürlich die Stößelgummi´s

nicht mehr dicht sind, reicht die Wirklich nicht aus.

Was auch sein kann, das die Entlüftung gar nicht arbeitet, BMW hat die in den

Jahren 3x überarbeitet.

Gespeichert

48881

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 36
  • I love Oldtimer!
Re: R50 atmet aus Ventildeckel
« Antwort #3 am: 02 November 2020, 20:18:30 »

So, Saison vorbei, Zylinder ab. Zwei Erkenntnisse:

* Die Stößelgummis dichten nur die Röhrchen nach außen ab. Innen ist ein direkter Weg vom Kurbelwellengehäuse zum Kipphebelgehäuse, da der Innendurchmesser der Stößelgummis ca. 3x größer als die Stößelstange selbst ist -> Keinerlei Dichtwirkung zu erwarten

* Kopf oder Ventildeckel sind in der Tat stark verzogen. Was sind da die Tipps? Planschleifen? Verkleben? Flexiblere Dichtung?
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3887
Re: R50 atmet aus Ventildeckel
« Antwort #4 am: 03 November 2020, 08:42:42 »

1. wenn es auch "innerlich" dichten würden hättest du jede Menge Öl im Zylinderkopf ;D
2. verzogene Deckel habe ich noch nicht gehabt....was man machen sollte hängt davon ab wie doll sie verzogen sind
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18