BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R50 welchen Hinterreifen  (Gelesen 787 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fink

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • I love Oldtimer!
    • 67310
    • Rheilanfpfalz
    • Deutschland
R50 welchen Hinterreifen
« am: 22 Dezember 2017, 21:05:22 »

Hallo,

meine R50 hat hinten einen Reifen 4,0 x 18 Zoll.
Dieser muss bald ersetzt werden und ich überlege ihn gegen einen 3,5 x 18 Zoll zu tauschen.
Spielt dies eine grosse Rolle bei den Fahreigenschaften?

Gruß
Klaus


Gespeichert

BMW Boxerforum

R50 welchen Hinterreifen
« am: 22 Dezember 2017, 21:05:22 »


CowBoy

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 287
Re: R50 welchen Hinterreifen
« Antwort #1 am: 23 Dezember 2017, 02:03:37 »

Kommt darauf an. Wenn Du aktuell einen Metzeler Block K drauf hast und gegen sagen wir mal Block C5 oder ME77 tauschst,  wirst Du das Motorrad nicht mehr wieder erkennen.  Vorausgesetzt es ist kein Seitenwagen dran.

Die Reifengrösse allein ist nicht so entscheidend.  Bauart und Profil sowie Gummimischung haben mehr Auswirkung.

Gruß,  Ulli
Gespeichert

professor buxus

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 391
Re: R50 welchen Hinterreifen
« Antwort #2 am: 23 Dezember 2017, 08:52:06 »

Moin, der 3,5er ist zumindest zugelassen.

Gruß Buxus
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 422
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: R50 welchen Hinterreifen
« Antwort #3 am: 23 Dezember 2017, 17:13:53 »

Hallo Klaus,

ich habe an meiner Mühle vorn und hinten den Heidenau K 36 aufgezogen und bin damit zufrieden. Ich würde auf einem Oldtimer nur ungern ein modernes Straßenprofil verwenden. Hinten fahre ich auf der R 50/2 und auch auf meiner XT 500 einen 4.0 x 18. Die schmaleren Reifen sehen für mich zumindest zu schlank aus. Einen spürbaren Unterschied im Fahrverhalten konnte ich zwischen 3.5 und 4.0 nie feststellen.
Gruß
Tom

Fink

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • I love Oldtimer!
    • 67310
    • Rheilanfpfalz
    • Deutschland
Re: R50 welchen Hinterreifen
« Antwort #4 am: 23 Dezember 2017, 20:39:49 »

Hallo,

Danke für die Antworten.

Für vorne habe ich einen Metzler Perfect ME77 3,5 x 18.
Für hinten habe ich einen Vee Rubber 3,5 x 18
( dieser Reifen war bisher vorne, er war mir zu rauh vom Profil, bei höherer Geschwindigkeit wurde die Lenkung unruhig  )

Gruß
Klaus
Gespeichert

Brendel

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 170
  • I love Oldtimer!
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland Pfalz
    • DE
Re: R50 welchen Hinterreifen
« Antwort #5 am: 24 Dezember 2017, 14:34:58 »

Hallo,
war heute mit meiner 60/5 und neuen Bridgestone BL 45 unterwegs. Traumhaft dieser Unterschied zu den alten Metzler-Gummis. Sieht zwar nicht sehr original aus, sind aber super zu fahren, hoffentlich auch bei Nässe.
Gruss und alle ein frohes Fest
Werner
Gespeichert

cledrera

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 328
Re: R50 welchen Hinterreifen
« Antwort #6 am: 29 Dezember 2017, 17:25:51 »

Die Bridgestones sind auch bei Nässe und Kälte gut zu haben.
Echte Verlierer sind sie nur auf nassen Wiesen in Hanglage. ;D

Allerdings muss man zwei Dinge wissen:
1. Die sind nach 6 Jahren vorsichtiger zu fahren, auch wenn sie noch mehr als ausreichend Profil haben.
2. Zu wenig Luftdruck mindert die Haftung erheblich.

Clemens
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18