kleine Vergaserkunde

Begonnen von Brandner, 06 August 2022, 13:09:24

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Brandner

Hallo zusammen,
nachdem ich mich auf die Suche nach einen Ersatz für meinen linken Bing 1/22/61 begeben habe, bin ich bei Uli fündig geworden, da leider RB keine mehr auf Lager hatte. Aufgrund der früheren Schweißarbeiten erschien mir dieser zu sehr verpfuscht.
Somit am Donnerstag bestellt und in freudiger Erwartung kam dieser heute auch an. Die Freude hielt allerdings nicht lang, denn das neue "mutmaßliche" 61er Gehäuse hat eine kleine Verschlusskammer mehr als mein alter, siehe dazu roter Pfeil. Gut, wäre kein Problem, die Abdeckschraube der Leerlaufdüse passt rein und somit müsste ich nur eine weitere Schraube mit Dichtung kaufen.

ABER:
Nachdem ich alles montiert hatte habe ich versucht, den Gasschieber einzusetzen, totale Ernüchterung... Der Gasschieber scheint im Durchmesser 1/10 - 2/10mm größer zu sein und bekomme diesen nicht vernünftig eingesetzt. Kurzerhand habe ich den Schieber und die Durchmesser der Kammern gemessen, hier das Ergebnis:
Durchmesser Schieber oben 26.80 - 26.87mm
Durchmesser Schieber unten 26.88 - 26.97mm (in Richtung Schiebernadel)

Innendurchmesser altes Gehäuse 27.30mm oben, Mitte 27.00mm
(man sieht auf dem Bild mit dem grünen Pfeil, dass auf den ersten 8mm der Durchmesser etwas größer ist)

Innendurchmesser neues Gehäuse 27.12mm

Von den Maßen her sollte der Schieber auch in das neue Gehäuse passen, es kommt aber eher ein Presspassung gleich. Ich habe sowohl den Schieber als ich die Schieberkammer leicht mit 240er Schleifpapier bearbeitet, hat keine Besserung ergeben. ::)

Nun meine Fragen:
  • Um was für ein Gehäuse handelt es sich wirklich? Kann es ein "umgelabelter" 1/22/41 sein?  ???  Es ist auch zu sehen, dass die Nummer 6 auf dem Gehäuse nachgeschlagen wurde.
  • Sollte es mir möglich sein, einen passenden Gasschieber für das neue Gehäuse zu ergatten, kann ich diesen aufgrund der zusätzlichen Kammer bedenkenlos einsetzen oder muss die Bohrung in dieser Kammer verschlossen werden?

Danke vorab für eure Anmerkungen und fachkundigen Ratschläge.

Schönes Wochenende euch,
Andreas


Elefantentreiber

In Deinem Gehäuse war dann wohl bereits ein Übermaß-Gasschieber.

In den letzten 70 Jahren ist sicherlich einiges an diesen Vergasern passiert.

Grundsätzlich sind 41/61er vom Gehäuse her gleich, es gibt bei beiden die Entlüfterschraube sowohl als auch.

Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer

Brandner

Hallo Patrick,
danke für deine Einschätzung. Heißt für mich, wenn ich nun noch einen normalen Gasschieber ohne Übermaß bestelle, sollte dieser vom Durchmesser 1 - 2 Zehntel kleiner sein als mein jetziger...
Bzgl. der Entlüfterschraube nehme ich mit, einfach eine mit Dichtung bestellen und fertig ist die Laube.

Korrigiere mich bitte, wenn ich auf dem Holzweg bin.

Elefantentreiber

Wenn man die Entlüfterschraube durch einen Blindstopfen ersetzt,
ändert sich die Leerlaufluftschraube, da sie Entlüftung, der Überlauf dann durch die
Schraube seinen Weg sucht.
Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer

Brandner

Sry.. habe es mir nun 4x durchgelesen und immer noch nicht verstanden.  ::)
Oder wir telen einfach mal ganz kurz, damit ich es auch begreife.

rolf

#5
hat der Vergaser diese Entlüftungsschraube nicht, benötigt er dafür die LLGS mit Bohrung

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche