login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank  (Gelesen 332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Online
  • Beiträge: 305
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« am: 26 Mai 2021, 19:34:35 »

Hallo Leute
Heute habe ich mal wieder eine Frage . Nämlich : Wie dick sind die jeweils oberen Gummischeiben für den Tank hinten zwischen Tank und Traverse .
Ich hab nämlich keine da und hab nun keinen Bock , dafür extra eine Bestellung Auszulösen , sondern suche mir was passendes aus meinen Gummisammelkisten . Ich denke das ist etwas wichtig , damit der Tank im Richtigem Winkel draufliegt und das Benzin immer nach hinten zum Hahn läuft .
Gespeichert
Bin recht bescheiden

BMW Boxerforum

Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« am: 26 Mai 2021, 19:34:35 »


joergh

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
Re: Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« Antwort #1 am: 27 Mai 2021, 10:58:33 »

Gerade mal geschaut. 2-3mm. Ist aber aus meiner Sicht egal, geht ja eher um die Beschädigung am Metall.
Gespeichert

Wilhelm

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 252
  • I Love Oldtimer
    • 57080
    • Eiserfeld
    • NRW
    • Deutschland
Re: Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« Antwort #2 am: 27 Mai 2021, 14:14:05 »

Die Gummischeibe Tank Rahmen ca 10mm
die Gummischeibe Rahmen Unterlegscheibe ca 6mm.
Gespeichert

Alexander

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Online
  • Beiträge: 305
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« Antwort #3 am: 28 Mai 2021, 14:04:18 »

Vielen Dank für die Hinweise .
Ich habe mich für die 10mm Variante vom Wilhelm entschieden .
Mit einem 25mm Locheisen habe ich mir aus passend dickem Gummi , ein paar schöne Gummitaler herausgeschlagen und mittig natürlich 8mm Löcher gestanzt . Das sieht ganz ordentlich aus .
Noch was dazu : Da bei diesen alten Bastelböcken , der Tank sowieso alle Naslang mal Runter muss , habe ich M8 X 1 Stehbolzen in die Tankaufnahme reingedreht . Die Gummis könne dann darauf sitzen bleiben und vor allem schont es die Gewinde im Tank , wenn man da nicht ständig mit den Schrauben drin herumfuhrwerkt . So wird halt einfach nur die Stopmutter von dem Stehbolzen herunter gedreht . Dank einer Stopmutter braucht das auch nicht auf Block Angeknallt werden , so das auch die Gummitaler nicht breitgequetscht werden .
Ich weis gar nicht , ob eine Helicoil Gewindereparatur möglich wäre , weil die Eingelöteten Gewindebuchsen sind glaube ich mal gesehen zu haben , sehr Dünnwandig .
Gespeichert
Bin recht bescheiden

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 182
    • NRW
    • Deutschland
Re: Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« Antwort #4 am: 31 Mai 2021, 14:54:19 »

Vielen Dank für die Hinweise .
Ich habe mich für die 10mm Variante vom Wilhelm entschieden .
Mit einem 25mm Locheisen habe ich mir aus passend dickem Gummi , ein paar schöne Gummitaler herausgeschlagen und mittig natürlich 8mm Löcher gestanzt . Das sieht ganz ordentlich aus .
Noch was dazu : Da bei diesen alten Bastelböcken , der Tank sowieso alle Naslang mal Runter muss , habe ich M8 X 1 Stehbolzen in die Tankaufnahme reingedreht . Die Gummis könne dann darauf sitzen bleiben und vor allem schont es die Gewinde im Tank , wenn man da nicht ständig mit den Schrauben drin herumfuhrwerkt . So wird halt einfach nur die Stopmutter von dem Stehbolzen herunter gedreht . Dank einer Stopmutter braucht das auch nicht auf Block Angeknallt werden , so das auch die Gummitaler nicht breitgequetscht werden .
Ich weis gar nicht , ob eine Helicoil Gewindereparatur möglich wäre , weil die Eingelöteten Gewindebuchsen sind glaube ich mal gesehen zu haben , sehr Dünnwandig .

Helicoil geht definitiv nicht, dann ist der Tank undicht. Das sind ganz schnöde dünnwandige Gewindeeinsaätze. Wenn das Gewinde hin ist, bleibt nur noch einen neuen Gewindeeinsatz einzuschweißen oder hart einzulöten.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

Alexander

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Online
  • Beiträge: 305
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« Antwort #5 am: 31 Mai 2021, 18:33:52 »

Also hab ich das richtig erinnert , mit den Dünnwandigen Buchsen . Und so gesehen war meine Idee mit den eingeklebten Stehbolzen gar nicht so Schlecht .
Ist halt auch die Frage : Hat sich dieses Gewinde überhaupt schon mal jemand kaputtgeschraubt ?
Am schön Lackiertem Tank herumzulöten wäre nix gut .
Gespeichert
Bin recht bescheiden

CowBoy

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Online
  • Beiträge: 322
Re: Die hinteren Gummis unter dem R67/2 Tank
« Antwort #6 am: 01 Juni 2021, 09:53:47 »


Ist halt auch die Frage : Hat sich dieses Gewinde überhaupt schon mal jemand kaputtgeschraubt ?


Tausendfach! Immer wieder gern genommen: Die Schraube geht aber schwer rein. (Feingewinde ist häufig unbekannt)
Na das schneiden wir mal schnell nach....
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18