BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bolzen für Fußbremshebel  (Gelesen 772 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Bolzen für Fußbremshebel
« am: 05 Februar 2021, 19:10:18 »

Nach erfolgreichem Zweikampf mit dem Fußbremshebel habe ich den alten Bolzen aus seinem angestammten Sitz befreit. Muß ich auswechseln da eingelaufen. Die Aufnahme im Rahmen hat 14 mm Durchmesser. Welche Stärke hat der ursprüngliche Bolzen oder muß ich mir einen mit Übermaß holen weil die Bohrung im Rahmen auch schon aufgeweitet ist?

Pflotter
Gespeichert

BMW Boxerforum

Bolzen für Fußbremshebel
« am: 05 Februar 2021, 19:10:18 »

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 449
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #1 am: 06 Februar 2021, 05:29:41 »

Pflotter,

ich kann mir die Einbausituation nicht wirklich vorstellen. Photo von Bolzen und Bohrung im Rahmen wäre schön. Ich glaube aber zu wissen, was Du meinst.

Bei vielen Maschinen, und das gilt nicht nur für BMW, ist die Bremshebelinstallation nicht ideal gelöst, da hier meist Eisen auf Eisen schrubbelt und den von Dir beschriebenen Verschleiß hervorruft. Häufig gibt es noch nicht einmal einen Schmiernippel, um den Bereich regelmäßig abschmieren zu können.

Ich könnte mir folgende Lösung vorstellen. Wenn die Bohrung im Rahmen genug Fleisch bietet, was ich mir gut vorstellen kann, würde ich dort eine dünnwandige Bronzebuchse als definiertes Verschleißteil einsetzen. Dann wird es nie wieder Verschleiß an Bohrung oder Bolzen geben, wohl aber an der Buchse, die jederzeit unkompliziert getauscht werden kann. Unter Umständen kannst Du den vorhandenen Bolzen etwas abdrehen oder durch einen neuen Bolzen mit Originalabmessungen ersetzen. Denk über einen kleinen Schmiernippel nach. Bietet sich an, da Du schon an dieser Stelle rumbastelst.

Gruß
Tom

Q-Michael

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 104
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #2 am: 06 Februar 2021, 07:26:25 »

SChmiernippel ist doch dran:
Gespeichert

Q-Michael

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 104
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #3 am: 06 Februar 2021, 07:29:00 »

2. versuch
Gespeichert

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 744
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #4 am: 06 Februar 2021, 08:18:35 »

Aber eben nicht an den Schwingen BMWehs.



2. versuch
Gespeichert

Q-Michael

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 104
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #5 am: 06 Februar 2021, 08:50:33 »

und wo steht das?
Gespeichert

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #6 am: 06 Februar 2021, 08:52:24 »

Danke,
ja mit der Buchse haste bestimmt recht,wenn man bedenkt was für ein kleiner Weg da zurückgelegt wird beim Bremsen wäre ein einfacherer Austausch des Bolzens erstmal für die nächsten 40 Jahre die "faulere" Lösung. Rabenbauer hat die Bolzen mit Orginal und jehweils mit 0,2 und 0,5 mm Übermaß im Angebot. Meine Frage wäre welches Orginalmaß der Bolzen hatte bzw. wie groß die Aufnahme im Rahmen ist. Vielleicht weiß das ja jemand oder ich frage da mal nach.
pflotter
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 449
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #7 am: 06 Februar 2021, 09:05:37 »

Faul, ja und nein. Neben dem Aus- und Einpressen des Übermaßbolzens muss die Bohrung im Rahmen immer noch bearbeitet werden. Die zukünftige Dimension der Rahmenbohrung kannst Du festlegen, sobald Du den neuen Bolzen in der Hand hast.

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #8 am: 06 Februar 2021, 14:53:26 »

Um mal ein Bild zu haben über was wir da reden habe ich schnell ein paar Bilder gemacht:
Der Bremshebel ohne Schmiernippel

Der Bolzen zum Rausschrauben(nicht zum einpressen)

Das Loch (ist am Rahmen angeschweißt)

Der Vorschlag die Aufnahme des Bolzens auszubuchsen hätte den Nachteil das die als Rillen sowohl am Bolzen als auch im Auge am Rahmen angelegten Rillen die wohl als Fetttaschen den fehlenden Fettnippel kompensieren zumindest in der Bohrung wegfallen. 


« Letzte Änderung: 06 Februar 2021, 14:57:42 von Pflotter »
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1171
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #9 am: 06 Februar 2021, 15:00:34 »

Dann würd ich die Buchse dort wo die Schmiernuten liegen einfach anbohren.
Somit würden die sich aufeinander bewegenden Flächen geschmiert werden

Grusz

Bernd
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 449
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #10 am: 06 Februar 2021, 18:12:41 »

Ihr werdet Euch wundern, wieviel Fett bei einer solchen Lagerung (und selbst mit minimalem Spiel) durchgeht. Zumindest mehr und besser, als ohne Schmiernippel. Ich persönlich würde die Bronzebuchse in Längsrichtung mit einer kleinen Vertiefung versehen (Dremel), um für die Verteilung des Fettes zu sorgen und den Schmiernippel in den Bereich der mittleren Schmiernut am Bolzen setzen. Die Bohrung am Rahmen und die eingesetzte Buchse müssen natürlich durchgebohrt werden. Sinnigerweise mit einem Kernlochbohrer fuer ein M5 Gewinde fuer den Nippel. Damit wird dann aber mit Sicherheit alles geschmiert.

Alexander

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 295
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #11 am: 06 Februar 2021, 22:02:55 »

Das ist dann aber gar nicht abgedichtet und dann würde ich mit dem Fett eher nicht arbeiten , weil das ist dann ein schöner Flugsandfänger und infolge kontraproduktiv .
Vielleicht wäre es auch ok , dort ab und an mit Teflonspray hinein zu sprayen .
Eine Broncebuchse ist doch zudem auch noch eher verschleißarm ?
Gespeichert
Bin recht bescheiden

CowBoy

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 319
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #12 am: 07 Februar 2021, 01:06:17 »

Bei der Länge der Bremshebelwelle ist etwas Spiel unkritisch.
Wenn es ganz genau sein soll, die Bohrung im Rahmen messen, ggf. etwas aufreiben und das erwähnte Aufmaßteil vom Rabenbauer einsetzen.

Vor dem Zusammenbau macht es Sinn, einen Schmiernippel zu setzen. Die M8x45 Schraube für den Kniehebel habe ich mit 3mm angebohrt,
eine Querbohrung gesetzt und in den Kopf ebenfalls einen Schmiernippel gesetzt.

Mein Krad wird alle 500 km durchgeschmiert.
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 449
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #13 am: 07 Februar 2021, 05:35:43 »

Zitat
Zitat
weil das ist dann ein schöner Flugsandfänger und infolge kontraproduktiv

sehe ich anders. Dreck wird nur in den Randbereichen hängenbleiben, da man das austretende Fett meistens nicht 100% abwischen kann. Das ist auch gut so. Da die Lagerung selbst vollständig mit Fett gefüllt ist, dringt da kein Dreck ein. Und durch regelmäßiges Schmieren wird die Lagerung immer wieder mit Frischfett gespült.

Wenn kein Schmiernippel vorhanden ist, benutze ich an solchen Stellen häufig Kettenspray. Das ist zunächst recht kriechfähig und dünnflüssig und härtet später etwas aus.

Cowboy,
mich würde interessieren, wie Du die Schmierung der Schwingenachse realisiert hast. Auch auf der anderen Seite. Konstruktionsbedingt kommt man da ja nicht so gut ran und müsste ggf. die Schwinge ausbauen.

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 744
Re: Bolzen für Fußbremshebel
« Antwort #14 am: 07 Februar 2021, 09:17:25 »

« Letzte Änderung: 07 Februar 2021, 09:19:02 von Elefantentreiber »
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18