Neueste Beiträge

#1
Neues & Neuigkeiten / Hallo aus Salzburg!
Letzter Beitrag von Chronologisch - Gestern um 19:20:45
Ich habe aktuell ein recht interessantes Angebot für eine Inzahlungnahme für eine R50/2 erhalten
Eventuell kann sich jemand das Inserat mal ansehen?  ;)
#2
Bauteile & Co / Umbau Kupplung R51/3 auf R50
Letzter Beitrag von Micha - 26 Februar 2024, 20:31:42
Es gibt beim Rabenbauer eine spezielle Druckstange für diesen Umbau, werde ich bestellen und ausprobieren.
#3
Bauteile & Co / 51/3-60/2 Ventile Lieferant
Letzter Beitrag von omenerer - 25 Februar 2024, 18:53:38
Hallo,
kurze Rückmeldung für Querleser. Da die Ventile bei dem genannten Lieferanten aus Süddeutschland nicht lieferbar waren, habe ich bei einem Lieferanten aus dem Rheinhessischen gekauft. Ähnlicher Preis, lt Eigenwerbung deutsch/schweizer Hersteller.
Naja ich würd mal sagen so mittelmäßig. Das Schaftmaß war schon leicht unter der unteren Grenze, die Nuten für die kurzkonischen Keile wohl nachträglich eingebracht, ohne zu entgraten. Die Panzerung Durchm. 8 war nicht rundlaufend zum Ventilschaft, so dass die Ausdrehung in den Führungen auf 8,2 erweitert werden musste, vorher hats geklemmt. Blöder Fehler erstmal finden..
Vielleicht sind es umgearbeitete Siebenrockventile, das wäre zu hoffen. Gruß Jochen.
#4
Bauteile & Co / Umbau Kupplung R51/3 auf R50
Letzter Beitrag von omenerer - 25 Februar 2024, 08:24:37
Hallo Micha,
wie sieht Deine Lösung für die Kupplungsdruckstange aus? Mai schreibt eine von der R27 würde passen. Die erscheint mir jedoch zu lang.
Ich gehe davon aus, dass die Druckstange etwa 7-10 mm kürzer werden muß für die R50 Kupplung.
Danke für eine Info hierzu.
Gruß Jochen
#5
Beiwagen & Co / TR500 Aufbau Schwingenachse, Z...
Letzter Beitrag von Wilhelm - 24 Februar 2024, 09:37:28
Hallo Patrick,
es geht weiter mit der Steib Schwinge am M72 Drehstab. Siehe Bilder.
Die Befestigungen habe ich anschweißen lassen. Jetzt wird gespindelt.
LG
#6
Discussion forum in English language / R51/3 - calibrating rear brake...
Letzter Beitrag von rolf - 23 Februar 2024, 18:59:25
BIS ER IRGENDWO anliegt...das Blech vom Hebel eben an der SCHALTERBEFESTIGUNG....wäre es so wie von dir beschrieben liegt das Bremspedal immer so hoch...es sei denn man nimmt rechts eine kürzere Fußraste....damit kann man aber keine Feineinstellug erreichen
#7
Discussion forum in English language / R51/3 - calibrating rear brake...
Letzter Beitrag von CowBoy - 23 Februar 2024, 18:28:00
... das muss nicht übersetzt werden.
Es funktioniert nicht. ;)
Der Anschlag für den Bremshebel ist die Fusraste.
Die Rückzugfeder zieht den Fussbremshebel wie nach oben. ::)
#8
Discussion forum in English language / R51/3 - calibrating rear brake...
Letzter Beitrag von rolf - 23 Februar 2024, 18:02:27
das muss mal jemand überstezen...mein englisch reicht dafür nicht.

einfache Lösung....
der Hebel der am bremspedal befestigt ist.... ( die Mutter) lösen
() ist eine einfache Keilverzahnung...schwer zu lösen...aber mit Schraubenzieher o.ä. zu lösen)
Hebel in Popsition bringen ....also so wie es jetzt ist...
Bremspedal in gewünschte Stellung-h ( ALSO WEITER RUNTER)...
wieder mit mit Hebel zusammenschrauben


das Ganze ist nur falsch zusammengebaut...da Hebel und Bremspedal sich trennen lassen und in anderer Position zusammbauen lässt...alles kein Problem
#9
Diverses / Projekt behalten, oder verkau...
Letzter Beitrag von Kees - 23 Februar 2024, 17:14:52
Ja, in das Buch von Stefan Knittel. Wie im Bild.

Fals du dich entscheidet der R67/3 zu verkaufen, kontaktiere mir mal. Ich konnte schwach werden....
#10
Great picture, thank you.

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche