BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: BMW R51/2 Abgassystem  (Gelesen 701 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dvader

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 2
    • DE
BMW R51/2 Abgassystem
« am: 06 Juli 2020, 13:01:54 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich komme aus Norddeutschland und mir ist vor "kurzem" eine BMW R51/2 mit Beiwagen zugelaufen.

Den Motor, und Getriebe habe ich mit Hilfe des WHB, diesem und anderen Foren geprüft und überholt wo nötig.

Eine Frage auf die ich keine Antwort gefunden habe: Das Abgassystem hat kein Sycronrohr zwischen den zwei Abgasrohren - es wurde auch nichts entfernt. Die Enttöpfe wurden offensichtlich mal getauscht.
Lt. Vorbesitzer sollte die Maschine 100% Original sein wie er sie gekauft hat (Besitzer seit Mitte 50er)- ist Sie auch (Soweit ich das mit der mir zugänglichen Dokumentation feststellen kann..) weitestgehend, //edit// aber wir alle wissen, das JEDER Gebrauchte Unfallfrei, 100% Original, jede Wartung vom Fachbetrieb durchgeführt und nur von einer älteren Dame 2x im Jahr Langstrecke gefahren wurde. //Edit sk off//

Bitte um Hilfe bei der Frage - Gab es jemals BMW Zweizylinder ohne Syncronrohr, wenn Ja hat es sich für mich erledigt - wenn Nein, welchen Einfluss hat dieses Rohr auf den Motor, Lauf, ggf. Verbrauch? Ggf. noch die Meinung eines Wissenden - sollte in dem Fall die Abgasanlage aufgerüstet werden?

Vielen Dank,
Thomas
Gespeichert

BMW Boxerforum

BMW R51/2 Abgassystem
« am: 06 Juli 2020, 13:01:54 »

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3851
Re: BMW R51/2 Abgassystem
« Antwort #1 am: 06 Juli 2020, 18:55:33 »

alle vorkriegs BMWs hatten kein Interferenzrohr...soviel ich weiß
die 51/2 hatte eines
Vorteil: ruhigerer Motorlauf, ausnutzen beider Auspufftöpfe ,damit bessere Abgasabführung

kann man umrüsten....muss man aber nicht
Gespeichert

CowBoy

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 312
Re: BMW R51/2 Abgassystem
« Antwort #2 am: 06 Juli 2020, 22:49:57 »

alle vorkriegs BMWs hatten kein Interferenzrohr...soviel ich weiß
Alle? Naja, mit Ausnahme der R5, R6 R51, R61 R71 und R66. Die hatten Interferenzrohre - aus gutem Grund!

Ich bin mal mangels Verfügbarkeit OHNE Interferenzrohr gefahren. Geht, aber nicht gut.
Dann MIT Querrohr. Gefühlt war das ein anderer Motor: dreht besser hoch, hört sich gesünder an und hat gefühlt mehr Leistung bzw. Drehmoment.

Wie es bei der R51/2 war, ist hier in der ET-Liste zu sehen:
https://www.bmw-einzylinder.de/Start/tips/handbuecher/motorrad/ETL_R51-2_1956.pdf
Seite 9


Gespeichert

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 662
Re: BMW R51/2 Abgassystem
« Antwort #3 am: 07 Juli 2020, 08:11:06 »

Die Einführung eines Interferanzrohres hatte gute Gründe.

Im Auslasstakt steht mehr Volumen zur verfügung, der Motor bekommt gefühlt mehr Drehmoment und Leistung.

Wichtiger aber, er wird leiser und kühler der Sogeffekt der dabei entsteht, sorgt eben für eine bessere Füllung.

Die Schalldämpfer waren eh zu klein und wenn nun zumindest etwas der Abgase noch durch einen zweiten Topf kann ist

das eher der gesamten Apparatur dienlich.


Wenn es nicht so viel Aufwand wäre, würde ich jedem empfehlen das an seinem Motorrad mal auszubieren.

1 x mit, 1 x ohne und wenn man ganz viel Zeit hat, das I-Rohr im Ø und Ort verändern.




Alle? Naja, mit Ausnahme der R5, R6 R51, R61 R71 und R66. Die hatten Interferenzrohre - aus gutem Grund!

Ich bin mal mangels Verfügbarkeit OHNE Interferenzrohr gefahren. Geht, aber nicht gut.
Dann MIT Querrohr. Gefühlt war das ein anderer Motor: dreht besser hoch, hört sich gesünder an und hat gefühlt mehr Leistung bzw. Drehmoment.

Wie es bei der R51/2 war, ist hier in der ET-Liste zu sehen:
https://www.bmw-einzylinder.de/Start/tips/handbuecher/motorrad/ETL_R51-2_1956.pdf
Seite 9
Gespeichert

alt-aber-gut

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 116
  • I love Oldtimer!
    • 57XXX
    • im wilden Osten
    • Westgoten
Re: BMW R51/2 Abgassystem
« Antwort #4 am: 07 Juli 2020, 16:04:53 »

Die Einführung eines Interferanzrohres hatte gute Gründe.

Im Auslasstakt steht mehr Volumen zur verfügung, der Motor bekommt gefühlt mehr Drehmoment und Leistung.

Wichtiger aber, er wird leiser und kühler der Sogeffekt der dabei entsteht, sorgt eben für eine bessere Füllung.

Die Schalldämpfer waren eh zu klein und wenn nun zumindest etwas der Abgase noch durch einen zweiten Topf kann ist

das eher der gesamten Apparatur dienlich.


Wenn es nicht so viel Aufwand wäre, würde ich jedem empfehlen das an seinem Motorrad mal auszubieren.

1 x mit, 1 x ohne und wenn man ganz viel Zeit hat, das I-Rohr im Ø und Ort verändern.



Hallo@Alle,
Ich stand vor einigen Jahren vor genau der gleichen Frage, Interferenzrohr ja oder nein?
Mein Testobjekt war/ist eine R60/2 von Bj.69 mit überholtem Motor.
1) Mit der Standart Anlage mit Interf-rohr läuft die Maschine ruhig und fast linear vom Durchzugsmoment her gesehen.
2) Ohne diese Zwischenverbindung zieht der Motor deutlich besser aus den unteren Drehzahlen und wird nach oben hin etwas zäher und weniger drehfreudig. (Schalldämpfer R60/2)!
3) Dann habe ich aber die Schalldämpfer der 69/S verbaut und siehe da, auch bei der Konfiguration ohne Interferenzrohr kann ich nun keinen nennenswerten Unterschied zu der Konfiguration wie unter Punkt 1 feststellen. Ich vermute ebenfalls wie Elefantentreiber, dass das größere Schalldämpfervolumen der 69/S Töpfe hier eine entscheidene Rolle spielt.
Diese letze Konfiguration habe ich nun beibehalten und bin eigentlich mit der Fahrdynamik sehr zufrieden.
Ich hoffe ich konnte mit meiner Erfahrung etwas zum Thema beitragen.
Gute Fahrt.......
Gespeichert

dvader

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 2
    • DE
Re: BMW R51/2 Abgassystem
« Antwort #5 am: 10 Juli 2020, 09:34:03 »

Sehr geehrte Damen und Herren -
vielen Dank für die Antworten.

Ich werde mich mittelfristig um ein passendes Abgassystem umschauen - die Händler rufen da 300 bis 400€ auf...

Anbei bitte ein Schnappschuss der Maschine - wen's gefällt. Ist noch nicht ganz fertig...

Nochmals, vielen Dank, und mit dem Wunsch auf besseres Wetter,
T
Gespeichert

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 143
    • NRW
    • Deutschland
Re: BMW R51/2 Abgassystem
« Antwort #6 am: 23 Juli 2020, 15:23:56 »

"Lt. Vorbesitzer sollte die Maschine 100% Original sein..."

Schönes Motorrad!

Aber auf dem Bild (ist ja nicht viel zu sehen) stimmt die Linierung des vorderen Schutzbleches schon mal nicht. Es sei denn, dass die Maschine ein Vorserien-Modell ist, dann würde es stimmen. Die Option, dass jemand die Abbildung aus dem Handbuch als Vorlage zur Linierung genommen hat ist jedoch sehr viel wahrscheinlicher...
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18