login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?  (Gelesen 4053 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108

Hallo Forumsmitglieder.

Ich habe festgestellt, dass ich bei hohem Drehmoment Schlupf habe, was ich eindeutig auf die Kupplung zurückgeführt habe. Beim Kickstarten ist dies auch spürbar. Zur Sicherheit habe ich die Kupplungsdruckstange sogar komplett gelockert und etwas rausgezogen.

Ich fürchte ich habe da bei der Kupplung etwas falsch zusammen gesetzt.

Ich habe die geklebte 7mm Scheibe von Stemler verbaut.
In deren Katalog ist in Klammern für die Bauteile 9-12 aufgeführt, dass diese nur mit der 9mm Reibscheibe verbaut werden sollen.

Heißt dies, dass für die 7mm-Version nur der abgesetzte Druckring auf die Kupplungsscheibe aufgesetzt wird und danach direkt die Schrauben kommen? Also:

(3) Schwungscheibe
(4) Tellerfeder
(5) Druckplatte
(6) Kupplungsscheibe
(7) abgesetzter Druckring
(8 ) 6x Schrauben

Aus meiner Erinnerung heraus habe ich dahinter noch den Distanzring (10) und den Druckring (9) gesetzt.
Würde das mit der 9mm-Scheibe so aussehen?:

(3) Schwungscheibe
(4) Tellerfeder
(5) Druckplatte
(6) Kupplungsscheibe
(12) 6x Abstandsring      alternativ: (10) Distanzscheibe
(11) Druckring               alternativ: (9) Druckring
(8 ) 6x Schrauben

Ich habe mir jetzt zur Sicherheit noch eine genietete 9mm-Scheibe liefern lassen damit ich es auf jedenfall sofort wieder zusammensetzen kann (ich fahre mit der R60 täglich zur Arbeit).
Achja:
Bei RealOEM (was Rabenbauer ja nutzt) ist es so wie ich es zusammengebaut hab (4,5,6,7,10,9,8), allerdings hab ich statt der 9mm momentan ne 7mm drin.
« Letzte Änderung: 18 Mai 2013, 12:30:48 von Aerosail »
Gespeichert

BMW Boxerforum


rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #1 am: 20 Mai 2013, 11:44:46 »

Nur mal einen Tip:
Nehme nicht (!) die Stemler Liste....nehme eine original ETL.
Ohne jetzt mir die Stemler liste/Nummern angeschaut zu haben (zu faul)....du wirst schlicht und ergreifend eine 9mm Scheibe nehmen müssen.
Man kann die ganze Mimik nicht so durcheinander würfeln, das passt nicht....die Distanzscheiben etc. sind dafür da den Abrieb rauslassen zu können.
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #2 am: 20 Mai 2013, 13:05:15 »

Hm in der Original ETL sind gar keine Distanzscheiben aufgeführt.
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #3 am: 20 Mai 2013, 13:29:45 »

In welcher....für welchen maschinen...es gibt div. ETL's....alle mit verschiedenen Erscheinungsdatum...und deswegen mit tw. unterschiedlichen Angaben....alldieweil in die Maschinen laufend Veränderungen /Verbesserungen einflossen
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #4 am: 20 Mai 2013, 14:41:10 »

Hatte in der 58er R50,R60,R69 geschaut, weil das meinem Baujahr entspricht.

Hab jetzt alle aufgemacht und der Hinweis auf verschiedene Kupplungsstärken taucht nur in der 66er auf.
Dort wird entgegen zu Stemler gesagt, dass der abgesetzte Druckring (103) zur 9mm-Scheibe gehört. Die Distanzscheibe (105) scheint aber in beiden verbaut werden zu müssen, nur muss die auch bei der 9mm-Scheibe vor den Druckring?
Dort ist übrigens von einer 5mm und einer 9mm-Scheibe die Rede.

Nach Stemler gehört der abgesetzte Druckring zur 7mm-Scheibe, dafür ist aber auch nicht die Rede davon dass man dort einen Distanzring einsetzen muss. Geht vielleicht ja auf beide Arten oder es hängt mit dem Unterschied 5 und 7mm zusammen.
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #5 am: 23 Mai 2013, 21:15:18 »

So hab das Getriebe abgenommen. Hab die geklebte 7mm Scheibe mit dem Distanzring und Druckring der 9mm-Variante kombiniert. Jetzt sitzt ne gefederte 9mm-Scheibe drin und alles läuft bisher gut, bis auf Ölverlust aus der Kurbelwellenöffnung. Aber dafür muss die Schwungscheibe ab -.-
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #6 am: 23 Mai 2013, 23:43:03 »

Was ist eine Kurbelwellenöffnung? das Pleuel?
Gespeichert

rolf.soler

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 223
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #7 am: 23 Mai 2013, 23:45:37 »

Den Simmering für die KW unter der Schwungscheibe ? schätze ich...
Gespeichert

cledrera

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 328
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #8 am: 24 Mai 2013, 09:55:46 »

Iiih,
jetzt aber schnell raus mit dem Getriebe, bevor die gut funktionierende Kupplung verölt.
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #9 am: 24 Mai 2013, 15:52:54 »

Ich vermute eigentlich eher, dass die Papierdichtung des Lagerschildes nicht ganz dichtet, obwohl sie und der Simmerung neu sind. Eventuell ist die Fläche nicht ganz plan.

Ich mach mir wegen der Kupplung aber keine Sorgen, weils wenig Öl ist und es ja auch eine Öffnung als Ablauf unter der Schwungscheibe gibt. Die Kupplung sieht da nix von.
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #10 am: 24 Mai 2013, 17:08:21 »

Pssst....nicht Clemens verraten...der glaubt immer noch das das Öl um die Schwungscheibe (die sich auch noch wie eine zentrifuge dreht) herum kriecht um dann in die Kupplung zu dringen!
Gespeichert

cledrera

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 328
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #11 am: 24 Mai 2013, 18:40:01 »

Und Du bist Schuld.   :P
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #12 am: 25 Mai 2013, 01:52:03 »

Ich weiß....verzeih' mir!
« Letzte Änderung: 25 Mai 2013, 02:03:04 von rolf »
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #13 am: 25 Mai 2013, 13:54:51 »

Alles halb so wild, mittlerweile kenn ich die Maschine durch die kleineren Kinderkrankheiten nach der Restauration sehr gut.

Anbei mal vorher/nachher Bilder. Angefangen hab ich September/Oktober 2012 und bin Ende April damit durch den TÜV und hab nen Brief dafür bekommen.

Ich habe als nächstes aus dem Bestand meines Vaters eine NSU Max in sehr gutem Zustand hervorgeholt. Die braucht nicht viel Pflege.
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: Kupplung R60, welche Bauteile in welcher Reihenfolge?
« Antwort #14 am: 25 Mai 2013, 13:55:18 »

Hier die Max
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18