login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Verschlußdeckel R 50/2  (Gelesen 2984 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Verschlußdeckel R 50/2
« am: 06 November 2011, 19:33:45 »

Hall, beim Versuch den Wedi im Verschlußdeckel auszutreiben hab ich ihn geschrottet. Der Wedi sitz zwischen 2 Metallflächen im Deckel die scheinbar fester Bestandteil des Deckels zu scheinen sein. Wie kann man den dann wechseln oder muß man das ganze Teil wechseln?
Pflotter

Gespeichert

BMW Boxerforum

Verschlußdeckel R 50/2
« am: 06 November 2011, 19:33:45 »

axel69

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 126
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #1 am: 06 November 2011, 22:15:20 »

Hallo,

der Deckel ist wohl die Version für den Filzring.
Von aussen ist dann eine Blechkappe eingedrückt, die sich auch nach aussen herausnehmen lässt.  Zur Not funktioniert der Deckel auch ohne das ausgebrochene Stück.

Grüße

Axel
Gespeichert

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #2 am: 07 November 2011, 07:45:43 »

Danke, hab mir schon einen neuen bestellt da die Löcher eh ausgefranst sind. Hätte mich nur interessiert wie die den Wedi da reinbekommen haben( Reste sieht man ja noch und auf der Explosionszeichnung sieht die Filzringversion auch anders aus).
Pflotter
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3844
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #3 am: 07 November 2011, 18:47:00 »

Wie Axel schon schrub: KEIN deckel für Simmerringe, sondern für Filzring....ansonsten glaub den (schlechten) Zeichnungen
Gespeichert

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #4 am: 07 November 2011, 19:55:45 »

Na denn. Wedi wurde also nach Abnehmen der Blechkappe mit Dichtlippe nach außen in den Deckel gepresst( von der anderen Seite gehts  ja nicht) und dann die Blechkappe wieder drauf.
Habe die Zeichnungen im Behelfs-Katalog von BMW konsultiert. Auch suspekt? :'(
Gruß
Pflotter
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3844
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #5 am: 09 November 2011, 19:11:53 »

Falls du (immer noch ;D) mit Wedi Simmerring meinst....der wurde nicht mit Blechdeckeln gepresst.
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1163
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #6 am: 09 November 2011, 21:23:49 »

Es gibt Wellendichtringe mit und ohne äusseren Blechmantel. Vielleicht wurde hier ein solcher Ring (mit Blechmantel) eingedrückt.

Bernd
« Letzte Änderung: 09 November 2011, 22:43:31 von berndr253 »
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3844
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #7 am: 10 November 2011, 09:28:55 »

Bernd....mache es nicht unnötig kompliziert! Es geht um den solo Blechmantel für die Filzringvariante (wie man auf dem Foto auch hinreichend erkennen kann!)!
« Letzte Änderung: 10 November 2011, 09:34:31 von rolf »
Gespeichert

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #8 am: 10 November 2011, 19:30:31 »

Es gibt 2 Bleche.Eines auf Bild 1 das fest mit dem Deckel zusammen ist ( um nicht zu sagen es ist ein Trumm)(bay.Stück) ;D.Auf Bid 2 ist ein ebenso dünner Blechrand  und dazwischen sandwichmäsig sitzt der Wedi.Von hinten ging er nicht rein und von vorne( sollte der dünne Blechrand sich als irgendwie austreibbar erweisen ) beschädigt man doch dann die Dichtlippe beim Einbau ? Mich beschäftigen solche Sachen! ???
Pflotter
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1163
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #9 am: 10 November 2011, 20:00:39 »

Hallo Pflotter,

Bei der 50/2 wurden nach Ersatzteilliste sowohl die Filzring-Verschaubungen als auch die Verschraubungen mit Wedi eingebaut. Ich vermute, dass da jemand eine Wedi in eine nicht passende Verschraubung gedrückt hat - so wie Du es beschrieben hast passt es nicht zusammen.

ERGÄNZUNG/Änderung
Die beiden Typen der Radlagerverschraubung unterscheiden sich deutlich.
Die Verschraubung für den WEDI hat eine Ausdrehung von der Außenseite - der WEDI wird also von aussen in die Verschraubung eingedrückt. Die Dichtlippe sollte dabei in Richtung Radlager zeigen.
Bei der Verschraubung für den Filzring mit Filzringkapsel ist die Radlagerverschraubung lagerseitig ausgedreht. Die Filzringkapsel mit dem eingelegten Filzring wird also auch lagerseitig eingedrückt.

Die von Dir gezeigte Verschraubung ist also eine für den Wellendichtring wobei hier eine Dichtung mit Blechmantel verwendet worden war. Anbei zwei Bilder der Verschraubungen (Quelle ebay)

Grusz

Bernd

« Letzte Änderung: 11 November 2011, 00:39:16 von berndr253 »
Gespeichert

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #10 am: 11 November 2011, 08:35:58 »

O.K. danke Bernd.Dichtlippe nach innen fühlt sich irgendwie komisch an( der ganze Schmodder gerade an der Stelle sitzt dann im Wediinneren?) aber ich schau mal was mir heute der Stemmler geschickt hat und wenn das passt dann versuch ich mal den Blechring oder was das auch immer ist aus dem Deckel zu kloppen. Vielleicht durchforste ich mal die EA der nächsten Baujahre und treffe da auf den Deckelupdate der bei meiner verbaut wurde?
Gruß Pflotter
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1163
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #11 am: 11 November 2011, 20:09:41 »

Hallo Pflotter,

Deine Einschätzung, dass der ganze Dreck "im Wedi-Inneren" sitzt mag ich so nicht teilen. Der Wellendichtring verhindert den Schmiermittelverlust aus dem Lagerinnern  und darauf kommt es doch an. Potenzieller Dreck und Schmutz würde von beiden Seiten des Wellendichtrings Probleme bereiten.

Grusz

Bernd
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1163
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #12 am: 13 November 2011, 14:26:21 »

Hallo Pflotter,

noch ein Nachtrag was den Einbau des Wellendichtrings betrifft. WENN man den Wellendichtring so montiert, dass die Dichtlippe nach aussen weist, wieweit schaut denn dann das Druckstück noch heraus? Auf diesem läuft die Dichtlippe des Rings und da sollte es im eingebauten Zustand schon noch zwei Millimeter "Fleisch" haben.

Ich habe bezüglich der Einbaulage aber auch keine definitiven Hinweise finden können. Bei meiner R50 sind noch Filzringe verbaut - brauchte mich also mit der Problematik der Wedis noch nicht zu beschäftigen.

Grusz

Bernd
Gespeichert

Pflotter

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 130
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #13 am: 13 November 2011, 19:21:33 »

Hallo Bernd, ich habe heute so einen Filzringdeckel in der Hand gehabt. Sieht komplett anders aus als das Teil was ich habe.Warte noch auf den neuen. Die Dichtlippe sitzt gut 2mm im "Fleisch" der Druckhülse.Hinten ist so ein Ding ja noch verbaut , wenn ich das Vorderrad wieder drin habe kann ich ja mal ein Foto machen wo man den Sitz sehen kann.
Gruß
Pflotter
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3844
Re: Verschlußdeckel R 50/2
« Antwort #14 am: 14 November 2011, 17:52:34 »

Ich habe mir mal die Bilder deiner ANtwort 9 angeschaut....bist du sicher?....meines Erachtens genau andersrum....oberes Bild Wedi, unteres Filzring.
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18