Einstellschraube Kupplung R51/3-68 , 21 52 1 020 116

Begonnen von Elefantentreiber, 19 Januar 2023, 09:08:10

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elefantentreiber

Guten Morgen zusammen,

kennt jemand die Maße dieser M6 Einstellschraube?

Ich möchte keinen Nachbau aus VA kaufen und wollte mir eine selber machen.

Leider finde ich bei mir keine schlechte alte mehr im Maße zu nehmen.

Danke und Gruß

Patrick
Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer





big-tschenso

Guten Morgen Patrik,
leider kann ich Dir bei Deiner Frage nicht helfen, aber wenn ich das Foto von dem Getriebe sehe, habe ich eine Frage. Der Deckel am Schalthebel ist mit vier Schrauben festgemacht. Die Schraube links unten, braucht man da einen speziellen Schlüssel? Abgedrehte Nuss oder so? Mein Getriebe ist eingebaut. Bekomme diese Schraube nicht wirklich fest.
Gruß Tschenso

Elefantentreiber

Hallo Tschenso,

das sind originale Schrauben mit 9 mm Schlüsselweite, da passt normal jede gute 9mm Nuss drauf.

Sollte natürlich keine Baumarkt Nuss aus polnischen Qualitäts-Blei sein.



Zitat von: big-tschenso am 19 Januar 2023, 09:28:20Guten Morgen Patrik,
leider kann ich Dir bei Deiner Frage nicht helfen, aber wenn ich das Foto von dem Getriebe sehe, habe ich eine Frage. Der Deckel am Schalthebel ist mit vier Schrauben festgemacht. Die Schraube links unten, braucht man da einen speziellen Schlüssel? Abgedrehte Nuss oder so? Mein Getriebe ist eingebaut. Bekomme diese Schraube nicht wirklich fest.
Gruß Tschenso
Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer


Elefantentreiber

#4
Hazet ist fast schon mit Kanonen auf Spatzen...

Ja, oder Stahlwille , Gedore usw. wichtig ist 9 mm Schlüsselweite
Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer

big-tschenso

Gerade noch Mal probiert, ich komme mit der Nus nicht drüber. Da stosse ich am Deckel an. Muss mir wohl eine Nuss abdrehen lassen.

F.B.

Wie Du schon selbst gesagt hast, die kann man abdrehen bzw. abschleifen bis sie passt. Halten tut jede billige Nuss, das ist eine M5 Schraube in Aluguß, da braucht es nicht viel Kraft.
Alternativ geht ein 9mm Steckschlüssel, der ist dünner.

Gruß
Frank

Brendel

Zitat von: Elefantentreiber am 19 Januar 2023, 09:08:10Guten Morgen zusammen,

kennt jemand die Maße dieser M6 Einstellschraube?
 
Hi Patrick,
ich habe noch ein Getriebe im Keller.
Melde mich morgen mit den Maßen.
Gruss
Werner

Ich möchte keinen Nachbau aus VA kaufen und wollte mir eine selber machen.

Leider finde ich bei mir keine schlechte alte mehr im Maße zu nehmen.

Danke und Gruß

Patrick

motoclub

#8
Hallo Patrick,

diese Schraube stammt von der schön originalen belgischen 51/3, die sollte richtig sein. Der Kopf trägt keine Schrift, Gewinde M6, SW 10.

Vorn an der Spitze scheint das Material gehärtet zu sein, man kann mit der Feile nicht leicht bearbeiten. Oder es ist eine 10.9 Qualität. Kopf ist 2 mm dick, und ganz leicht angefast, da, wo der 6-Kant ist.

Always @ your service  ;)
Viele Grüße
Thomas

Elefantentreiber

#9
Hallo Thomas,

vielen Dank.

Dass das nicht eben eine einfache Schraube war, war mir eigentlich klar.

Danke für Dein Bild, das hilft mir weiter.

Die Idee war eine 12.9er Schraube zu nehmen, da fehlte nur die Länge.

Aktuell denke ich an eine 10.9er Schraube und vorn an der "Spitze" eine eingesetzte 4mm Stahlkugel.

Gruß
Patrick

Zitat von: motoclub am 20 Januar 2023, 13:52:48Hallo Patrick,

diese Schraube stammt von der schön originalen belgischen 51/3, die sollte richtig sein. Der Kopf trägt keine Schrift, Gewinde M6, SW 10.

Vorn an der Spitze scheint das Material gehärtet zu sein, man kann mit der Feile nicht leicht bearbeiten. Oder es ist eine 10.9 Qualität. Kopf ist 2 mm dick, und ganz leicht angefast, da, wo der 6-Kant ist.

Always @ your service  ;)
Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer

motoclub

"Aktuell denke ich an eine 10.9er Schraube und vorn an der "Spitze" eine eingesetzte 4mm Stahlkugel."

Das klingt nach 'besser als neu'. Zu früheren zeiten, als mit Originalität nicht ganz so super wichtig war, habe ich auch eine 'normale' Edelstahlschraube genommen, das ging problemlos, Kupplungsspiel blieb konstant. 10.9 Schraube sollte völlig ausreichen.
Viele Grüße
Thomas

Elefantentreiber

Hallo Thomas,

mir geht es einmal um das verhasste VA, überall wird alles "billig" in VA gemacht.

Dann, bei dem Kreisbogen ist es vermutlich zu vernachlässigen was man da an Reibung minimieren kann,

aber zwei Flächen laufen aufeinander halt nicht so gut ab wie eine Seite mit einem Radius.

Das sehe ich durchaus als Spielerei, mache ich aber gern.

Und nach dem brünieren, mit einer flachen Mutter sieht es aus wie original.

Gruß vom langsam weitermachendem

Patrick

PS. fehlen nur noch diese Federn

Zitat von: motoclub am 23 Januar 2023, 11:34:01"Aktuell denke ich an eine 10.9er Schraube und vorn an der "Spitze" eine eingesetzte 4mm Stahlkugel."

Das klingt nach 'besser als neu'. Zu früheren zeiten, als mit Originalität nicht ganz so super wichtig war, habe ich auch eine 'normale' Edelstahlschraube genommen, das ging problemlos, Kupplungsspiel blieb konstant. 10.9 Schraube sollte völlig ausreichen.
Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer

motoclub

Oh, ich wollte nicht zum Gebrauch von VA-Schrauben animieren - ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass selbst normales VA den Belastungen der Kupplungsbetätigung gewachsen ist.

Und dass es Spaß macht, glaube ich gern  ;) 
Viele Grüße
Thomas

Similar topics (5)

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche