BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Zündschlossplatte Masseanschluss  (Gelesen 1437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bernhard Buchner

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 83
  • BMW R51/3, Bj. 1953
Zündschlossplatte Masseanschluss
« am: 21 Juli 2019, 20:41:30 »

Hallo Leute,
habe nun das Problem dass der Motor nach ziehen des Zündschlüssels weiterläuft.
Habe mir nun die Zündschlossplatte angesehen (Bosch) und ein Verständnisproblem,
im Schaltplan wird mit einem "Plättchen" 2 und 31 kurzgeschlossen, also Zündspule gegen Masse.
Das verstehe ich ABER ich kann diesen Kurzschluss nirgends auf meiner Platte finden (siehe Bilder).
Die "Wurzel" von dem Plättchen liegt auf 15 (ok) und das rote Kabel (welches ich in der Hand halte) ist 51 (ok)
aber wo ist die 31 … die 31 ist bei mir ein "Sammelblech" am Scheinwerferkorpus innen welches aber nichts mit
der Zündschlossplatte zu tun hat … ??? Irgendwie stehe ich am Schlauch
Gruß Bernhard
Gespeichert

BMW Boxerforum

Zündschlossplatte Masseanschluss
« am: 21 Juli 2019, 20:41:30 »


wimitz

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 262
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #1 am: 21 Juli 2019, 20:59:15 »

Hallo Bernhard,
Das Kabel, das Dein Daumen berührt führt zu einem Kontakt und der darunter liegenden Metalllasche. Diese wird beim Einstecken des Zündnagels nach unten gedrückt und hebt dabei den besagten Kurzschluß auf. Wenn die Maschine nach Ziehen des Zündnagels doch weiter läuft, dann wird der Kontakt nicht hergestellt. D.H., du mußt das Plättchen ein wenig verbiegen.Probiere es einfach mal bei offener Lampe aus und drücke das Plättchen / die Lasche ein wenig mit dem Finger nach oben. Dann wird die Maschine aus gehen.
Gruß Martin
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

Bernhard Buchner

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 83
  • BMW R51/3, Bj. 1953
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #2 am: 21 Juli 2019, 21:53:39 »

Hallo Martin,
Danke für deine rasche Antwort! Das ist mir soweit klar,
ich wollte nur verstehen wo das Plättchen Masse bekommt wenn
da kein Masseanschluss (31) ist ... oder verstehe ich das falsch?
Gruß und schönen Abend
Bernhard
Gespeichert

wimitz

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 262
    • Hessen
    • Deutschland
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #3 am: 21 Juli 2019, 22:15:41 »

Hallo Bernhard,
entschuldige, die "zu" schnelle Antwort. Ich hätte genauer lesen sollen.Wie sieht die Rückseite Deiner Platine aus? Ich habe eine R60 und da ist die Platine etwas anders angelegt. Wenn auch im Prinzip das Gleiche.
Gruß Martin
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

F.B.

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 264
  • I love Oldtimer!
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #4 am: 21 Juli 2019, 22:18:07 »


Wenn ich es richtig erkenne ist das eine falsche Platine[/b], nämlich ohne Klemme 2, somit nicht für eine Magnetzündung geeignet, sondern für eine Batteriezündung.
Normalerweise gibt es einen Anschluss für das Kabel von der Zündspule der mit 2 bezeichnet ist.
Von diesem Anschluss führt ein dünnes fest angelötetes Kabel oben auf  der Platine zu einem Messingplättchen an der Platinenunterseite das nach Ziehen des Zündschlüssels durch das hochschnellende Federblech mit Masse verbunden wird.
Das fehlt hier. Vielleicht sehe ich das aber auch nicht richtig.
Ist es zu unverständlich beschrieben könnte ich ggfls. morgen versuchen Fotos zu machen.
Ist im Prinzip identisch mit der R60 bis auf die Ladekontrollampe und die Sicherung.
Gruß
Frank
« Letzte Änderung: 21 Juli 2019, 22:20:44 von F.B. »
Gespeichert

F.B.

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 264
  • I love Oldtimer!
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #5 am: 21 Juli 2019, 22:30:06 »

Ich meine beim 2. Hinsehen das diese Platine bearbeitet wurde.
Normal sitzt der Anschluss"2"dort wo unter Deinem roten Kabel das Loch ist.
Auch der "+" Anschluss ist untypisch an der Stelle und Das Masseplättchen zum Kurzschließen der Zündspule scheint wirklich zu fehlen.
Das ist keine BMW bzw. keine Rollenboxerplatine. 250er mit Batterizündung? Das weiß ich nicht.
Gruß
Frank
Gespeichert

Rütz

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 888
  • ...aus Freude am Fliegen! (51647 GM)
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #6 am: 21 Juli 2019, 22:30:30 »

Hallo Bernhard,
deine Platine ist für Magnetzündung nicht vorgesehen.
Ist sie vielleicht von einer 51/2 ? (das wissen andere besser)

Wo das schwarze Kabel abtaucht sitzt normalerweise die Masseklemme, darüber Klemme 2.
Beide sind entsprechend mit einem zusätzlichen Kontakt an der Schaltwippe verbunden, der bei dir ebenfalls fehlt. :-\

...da hilft nur Killschalter einbauen oder die richtige Platine besorgen...
(in Ergänzung zur Antwort von F.B.)
Gespeichert

Bernhard Buchner

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 83
  • BMW R51/3, Bj. 1953
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #7 am: 22 Juli 2019, 06:37:21 »

Guten Morgen Leute!
Danke für eure raschen tollen Antworten, ihr bestätigt meine Vermutung dass die Platine bearbeitet wurde.
ABER das Teil hat bis jetzt funktioniert und ich kann mit nicht wirklich erklären wie …
Habe paar Bilder als Ergänzung eingestellt, bei mir kommt de Anschluss 2 von oben durch ein Loch (nur ein Kabel), nun dachte ich
der Kontakt hat den wieder so weit raufgeschoben dass er durch die Platine ist und somit keine Berührung mehr mit dem Plättchen hat
-> also wieder weiter raus schieben und gut ist (ich habe da jetzt so eine Klammer drüber wo das blaue Kabel angelötet is damit es sauberen Kontakt hat) … und nun geht es nicht mehr so wirklich und ich habe versucht es nachzuvollziehen …
Vielleicht hat ja noch jemand einen Hinweis oder eine Idee …
Danke für eure Hilfe!
LG bernhard

Gespeichert

F.B.

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 264
  • I love Oldtimer!
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #8 am: 22 Juli 2019, 09:15:03 »

Ok, soweit verstanden.
Ich bin nicht ängstlich aber das ist eine Konstruktion die mir fragwürdig und anfällig vorkommt.
Nun gut, das Plättchen und die Verbindung zum blauen Zündspulen Kurzschlusskabel sind da.
In dem Moment wenn die federnde "Zunge" beim Ziehen des Schlüssels hochspringt muß sie dieses ergänzte Plättchen berühren und es gleichzeitig mit der Fahrzeug(-) Seite verbinden. Aber nur dann darf Massekontakt bestehen weil sonst ja, wenn der Zündschlüssel steckt, an der "Zunge"  Spannung anliegt und es gäbe einen Kurzschluss.
Normal ist da ein 2. Messingplättchen unter der Klemme 31 das die Zunge in diesem Fall ebenfalls berührt.
Wie ist das hier gelöst? Kann ich nicht erkennen.
Wenn Du probeweise, bei laufendem Motor, das  ergänzte Plättchen mal mit einem Kabel mit Masse verbindest(ohne die federnde "Zunge" zu berühren!) müßte der Motor ausgehen.
Das würde beweisen das beim Ziehen des Schlüssels im Moment keine Verbindung zur Masse hergestellt wird.
Das müsste man dann nacharbeiten.
Viele Worte für ein kleines Problem.
Gruß
Frank
« Letzte Änderung: 22 Juli 2019, 09:16:44 von F.B. »
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3887
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #9 am: 22 Juli 2019, 12:44:50 »

Geanu so....messe mal das blaue Kabel ob es Masse hat wenn Schlüssel abgezogen..spaßeshalber mal die Schaltwippe nach oben drücken...jetzt Massekontakt?...wo geht das Kabel überhaupt hin?Sollte zur Zündspule gehen
Gespeichert

Bernhard Buchner

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 83
  • BMW R51/3, Bj. 1953
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #10 am: 22 Juli 2019, 14:56:50 »

Hallo Leute,
So, habe nun gebastelt und wieder verworfen. Anbei am Bild seht ihr meine Lösung wo ich aus einem Kupferblech den 31er Kontakt (Masseanschluss) nachgemacht habe und unter die "Zunge" geschoben. Leider sieht mir das Ganze auch sehr wackelig aus und ich bin mir nicht sicher ob die Konstruktion immer sauber zuerst das Eine trennt und dann das Andere verbindet da sich die Feder verbiegt und während des Schaltens ein undefinierter Zwischenzustand eintreten kann -> Kurzschluss.
Ich werde einen Killswitch montieren der das sauber gegen Masse legt (habe ich mit dem Kabel schon versucht, funktioniert einwandfrei) …
Sollte es mir nicht gefallen … denke ich nochmal nach :-)
LG Bernhard
Gespeichert

Rütz

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 888
  • ...aus Freude am Fliegen! (51647 GM)
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #11 am: 22 Juli 2019, 16:12:52 »

Ich ahne wie es ursprünglich funkioniert hat...
Original ist unterhalb (also in Einbaulage oberhalb) an der beweglichen Fahne ("Wippe") ein pertinax-isolierter zusätzlicher Kontakt angebracht, welcher über Kabel permanent Masse hat (-> Bild).

Die Wippe selbst ist ja nicht Masse, sondern liegt an den Verbrauchern von Kl. 15.
Zur Not kann man sie aber auch zum Motorabschalten verwenden, wenn sie über die angeschlossenen Verbraucher (Hupe und Leerlaufkontrolle) indirekt Masse hat.
D.h. Motorabschalten geht, aber nur, wenn die Leerlaufkontrolle leuchtet (oder man gleichzeitig hupt.. ;D).

Meist ist ja der Leerlauf eingelegt.
Aber kann es sein, dass das Problem gleichzeitig mit dem Ausfall der Leerlaufkontrolle aufgetreten ist?
Gespeichert

Rütz

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 888
  • ...aus Freude am Fliegen! (51647 GM)
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #12 am: 22 Juli 2019, 16:16:16 »

...oder es liegt am neuen Powerdynamo, dem "indirekte" Masse nicht ausreicht.
Gespeichert

Bernhard Buchner

  • Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 83
  • BMW R51/3, Bj. 1953
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #13 am: 22 Juli 2019, 16:54:58 »

... darüber hab ich auch schon nachgedacht ... nur war mir nicht ganz schlüssige ob  es „indirekte“ Masse gibt oder die über die Verbraucher nicht eh viel zu hochohmig (unendlich) ist ... ?
Gespeichert

F.B.

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 264
  • I love Oldtimer!
Re: Zündschlossplatte Masseanschluss
« Antwort #14 am: 22 Juli 2019, 17:05:19 »

Hallo Bernhard,
Deine Lösung mit dem Kupferplättchen sieht für mich brauchbar aus.
Gut gemacht; das würde ich erst mal so probieren.
Gruß
Frank
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18