BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Einzelgenehmigung Österreich R51/3  (Gelesen 500 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Felix_Gars

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 2
  • R51/3
    • 3571
    • Gars
    • Österreich
Einzelgenehmigung Österreich R51/3
« am: 10 Januar 2021, 22:11:18 »

Hallo an das Forum,

Bei der Einzelgenehmigung in Österreich wurde folgendes verlangt, was ich derzeit nicht habe:
1) Nachweis über Achslast
2) Nachweis über Betriebsgeräusch und Nahfeldpegel fehlt. (Kopie typengleiches Fahrzeug vom Genehmigungsdokument)

Kann mir jemand von Euch diese Kopie bzw. Informationen zur Verfügung stellen?
Meine R51/3 ist Bj 54, bereits mit Zigarrenauspuff. (Torpedoauspuff)

Danke und schöne Grüße
Felix
Gespeichert

BMW Boxerforum

Einzelgenehmigung Österreich R51/3
« am: 10 Januar 2021, 22:11:18 »


herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 439
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Einzelgenehmigung Österreich R51/3
« Antwort #1 am: 11 Januar 2021, 04:14:37 »

Felix,

diesen Schwachsinn mit den Achslasten hatte wir erst  kürzlich. Schau mal hier:

https://www.bmw-einzylinder.de/boxerforum/index.php?topic=1770.0

Vielleicht sind sie in der Betriebsanleitung fuer die 51/3 auch genannt.

Gruß
Tom

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 439
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: Einzelgenehmigung Österreich R51/3
« Antwort #2 am: 11 Januar 2021, 05:18:40 »

hier ein Beispiel der 50 bis 69

Felix_Gars

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 2
  • R51/3
    • 3571
    • Gars
    • Österreich
Re: Einzelgenehmigung Österreich R51/3
« Antwort #3 am: 13 Januar 2021, 18:03:42 »

Hallo,
Mittlerweile weiß ich, dass eine Einzelgenehmigung ohne Sachverständigen Untersuchung schwer möglich ist. Es geht vor allem um das Thema Schallpegel und max. zulässige  Achslasten. Die findet man im Typenschein nämlich nicht. Der Sachverständige muss das definieren. Dies wird von der Prüfstelle dann kontrolliert und in der Regel (wenn von einem Sachverständigen geschrieben) auch genehmigt.
Weiters wichtig zumindest in A:
Bremslicht MUSS rot sein. Auch wenn es, wie bei der R51/3 BJ54 Original Orange war. Ich werde es mit einer roten LED Soffitte (Gibts bei Ulli) versuchen.
Und CO Wert max 4,5 Vol% - wird streng kontrolliert, also die Vergaser gut einstellen!
Mühsamer und kostenintensiver als von mir erwartet.....

Viel Erfolg bei Euch
Günter
Gespeichert

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 143
    • NRW
    • Deutschland
Re: Einzelgenehmigung Österreich R51/3
« Antwort #4 am: 12 Februar 2021, 08:18:10 »

Das rote Bremslicht kannst Du auch mit einer anderen Fassung und Zweifadenbirne lösen, so habe ich es bei meiner 68 gemacht. Es gibt Grundplatten als Nachbau, die das bereits so haben, oder die Grundplatte vom Seitenwagenlicht. Darauf dann die normale Kappe, und schon ist es im Fenster bei Rücklicht schwach rot und Beim Bremsen stark rot.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18