BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Licht und Schalterstellung  (Gelesen 712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mike66

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 29
  • I love Oldtimer!
    • 42329
    • Wuppertal
    • NRW
    • D
Licht und Schalterstellung
« am: 28 Oktober 2020, 11:11:39 »

Hallo zusammen,
mal ne Verständnisfrage wie das gehört: Vor dem Start, wenn ich den Zündschlüssel ziehe geht die grüne Leerlauflampe an. Zündschalter gerade. Es leuchtet aber bei mir schon Standlicht.
Wenn Schalter dann nach rechts kommt Fahrlicht. Ich glaube das ist falsch bzw. Verdrahtungsfehler? Richtig wäre doch: Schalter gerade- Licht aus, nach links Standlicht, nach rechts Fahrlicht? Oder?
Wie ists bei Euch bzw. muss es sein.
Danke/ Grüße Mike
Gespeichert

BMW Boxerforum

Licht und Schalterstellung
« am: 28 Oktober 2020, 11:11:39 »

Mike66

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 29
  • I love Oldtimer!
    • 42329
    • Wuppertal
    • NRW
    • D
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #1 am: 28 Oktober 2020, 11:12:45 »

ps. Es handelt sich um eine R69.
Gespeichert

Mike66

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 29
  • I love Oldtimer!
    • 42329
    • Wuppertal
    • NRW
    • D
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #2 am: 28 Oktober 2020, 11:16:53 »

Hallo zusammen,
mal ne Verständnisfrage wie das gehört: Vor dem Start, wenn ich den Zündschlüssel ziehe geht die grüne Leerlauflampe an. Zündschalter gerade. Es leuchtet aber bei mir schon Standlicht.
Wenn Schalter dann nach rechts kommt Fahrlicht. Ich glaube das ist falsch bzw. Verdrahtungsfehler? Richtig wäre doch: Schalter gerade- Licht aus, nach links Standlicht, nach rechts Fahrlicht? Oder?
Wie ists bei Euch bzw. muss es sein.
Danke/ Grüße Mike

ps. OK, hab mal im Handbuch geschaut- scheint wirklich ein Verdrahtungsfehler zu sein.
Gespeichert

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 128
    • NRW
    • Deutschland
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #3 am: 29 Oktober 2020, 09:33:34 »

Das Handbuch hat - wie immer - recht  ;)

Die Komplexität der Elektrik ist allerdings überschaubar, alles machbar.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

Alexander

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 233
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #4 am: 30 Oktober 2020, 13:51:09 »

Gehört zwar nicht direkt zu deinem Thema , jedoch vielleicht für noch irgend jemanden eine Option . Ich habe meine Platine im Grunde nur noch der optischen Ordnung halber dran und auch weitestgehend verkabelt . Für Bordstrom An / Aus , habe ich einen 12V Mini Kippschalter mit LED Kontrolle und für 20AH . Links seitlich unter dem Sattel . Der schaltet dann zur Lampe durch . Licht An / Aus und Fernlicht geht über den montierten /5 Lenkerschalter .
Weil nachdem ich die Lampe neu gebaut habe möchte ich die Platine nicht verschleißen und infolge die Befestigungs Blechhaken riskieren . Den Zündnagel da Rein und Raus zu würgen , das wird die Platine auf Dauer nicht Toll finden und verbiegen oder brechen .
Ausserdem finde ich es doof , während der Fahrt auf den nach links weisenden Griff von dem Zündnagel zu schauen .
Das kommt so etwas Asymetrisch rüber .
Gruß

Gespeichert
Bin recht bescheiden

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 128
    • NRW
    • Deutschland
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #5 am: 30 Oktober 2020, 14:25:52 »

Hi, das kann man so machen. Nur zum Verständnis: der Lichtschalter an der /5 schaltet nur Abblendlicht, Fernlicht und Lichthupe. Das Licht wird generell mit dem Zündnagel (der steht dann wieder schief) ein- und ausgeschaltet.

Wie hast Du das gelöst?
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

Alexander

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 233
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #6 am: 30 Oktober 2020, 14:57:06 »

Weis gar mehr genau aber hab eben grad mal durchgetestet . Bin Eletrisch doch mehr son Notbehelfsbastler . Habe es aber recht sauber verarbeitet , mit ordentlichen Crimpsteckern / gecrimpt und drübergelötet plus Klebschrumpfschlauch und zugehöriges Isolierstück . Dazu alles in passenden Kabelfarben laut Schaltplänen R51/3 und /5 . Den Farbig dargestellten R51/3 etc Schaltplan konnte ich im Netz finden .
Schalter links :
Runter, Abblendlicht an
Mitte , Aus
Hoch , Fernlicht
Drucktaster , Hupe

In den rechten /5 Schalter hab ich Blinker und in die Drucktaste den Zündung Killschalter gemacht .

Kommt für die meisten aus Orig.Gründen sicher nicht Infrage , jedoch meine R67 ist eh etwas gepimt .
Gespeichert
Bin recht bescheiden

Alexander

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 233
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #7 am: 30 Oktober 2020, 16:39:49 »

Mike , verzeihe die Kaperung deines Themas , vielleicht kannst du ja auch was daraus schöpfen .
Hier noch wie das an Lenker Aussieht . Die Schalter hatte ich noch in neu liegen , deswegen hatte ich keine orig. Kaufen mögen , weil das hätte sich in Richtung 500€ bewegt , weil einen Kupplungs und Gasgriff hätte ich dann auch noch kaufen müssen .
Frage : Sind das jetzt eigentlich /5 Schalter , oder ältere ?
Gespeichert
Bin recht bescheiden

töff-töff

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 110
    • 45881
    • Gelsenkirchen
    • NRW
    • Deutschland
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #8 am: 30 Oktober 2020, 17:36:45 »

Frage : Sind das jetzt eigentlich /5 Schalter , oder ältere ?

Die Schalter wurden ab Mitte der 60er Jahre an den R27 + R50-69/S Modellen verbaut. Genaues Datum müsste ich nachlesen.

Gruß, Schorsch
Gespeichert
"Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind"
(Kurt Tucholsky)

reaver764

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 6
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #9 am: 31 Oktober 2020, 18:22:23 »

Zumindest ab 1967, ich hab den gleichen an einer R69 S
Gespeichert

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 128
    • NRW
    • Deutschland
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #10 am: 03 November 2020, 10:30:10 »

Weis gar mehr genau aber hab eben grad mal durchgetestet . Bin Eletrisch doch mehr son Notbehelfsbastler . Habe es aber recht sauber verarbeitet , mit ordentlichen Crimpsteckern / gecrimpt und drübergelötet plus Klebschrumpfschlauch und zugehöriges Isolierstück . Dazu alles in passenden Kabelfarben laut Schaltplänen R51/3 und /5 . Den Farbig dargestellten R51/3 etc Schaltplan konnte ich im Netz finden .
Schalter links :
Runter, Abblendlicht an
Mitte , Aus
Hoch , Fernlicht
Drucktaster , Hupe

In den rechten /5 Schalter hab ich Blinker und in die Drucktaste den Zündung Killschalter gemacht .

Kommt für die meisten aus Orig.Gründen sicher nicht Infrage , jedoch meine R67 ist eh etwas gepimt .

Ahhh - Du hast den Blinkerschalter zum Lichtschalter gemacht. Das geht so natürlich.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas

Alexander

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 233
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #11 am: 03 November 2020, 13:38:00 »

Ja ich glaub so hatte ich mir das Ausgebrütet . Eine Lichthupe erschien mir einigermaßen verzichtbar . Ich dachte mir , das ich mich auf der Autobahn künftig mal etwas mäßige , also nicht immer auf der Linken Fahrbahn mit Lichthupe .
Stattdessen hab ich einfach die Hupe da angeschlossen .
Also , ich finde die Schalter noch so als kleinstmöglichen Stilbruch . Dieser "Louis 3Weg Chromschalter" , den sich immer alle am Lenker anschellen , wollte ich dieses mal nicht .
Gespeichert
Bin recht bescheiden

motoclub

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 128
    • NRW
    • Deutschland
Re: Licht und Schalterstellung
« Antwort #12 am: 04 November 2020, 09:14:19 »

Ja ich glaub so hatte ich mir das Ausgebrütet . Eine Lichthupe erschien mir einigermaßen verzichtbar . Ich dachte mir , das ich mich auf der Autobahn künftig mal etwas mäßige , also nicht immer auf der Linken Fahrbahn mit Lichthupe .
Stattdessen hab ich einfach die Hupe da angeschlossen .
Also , ich finde die Schalter noch so als kleinstmöglichen Stilbruch . Dieser "Louis 3Weg Chromschalter" , den sich immer alle am Lenker anschellen , wollte ich dieses mal nicht .

Ohne Frage ist das stimmig. Wie bereits geschrieben, wurden die 'Knubbelschalter' ja Ende der sechziger an den Schwingenmodellen verwendet.
Gespeichert
Viele Grüße
Thomas
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18