Kurbelwellenstumpf kürzen?

Begonnen von CowBoy, 18 Juli 2023, 11:49:37

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CowBoy

Hallo zusammen,

der Zusammenbau vom Motor gestaltet sich doch schwieriger als gedacht;
Der KW-Stumpf ragt gute 7 1/10 über die Schwungscheibe hinaus.
Festziehen der Schwungscheibe wird somit unmöglich.

Wie kürzt man am dümmsten den Stumpf? Da müssen bestimmt 2mm weg,
da die Schwungscheibe auch auf dem Konus kippelt und eingeschliffen werden muß.

Den Keil habe ich zur Anprobe erstmal weggelassen, damit sichergestellt ist,
daß die Schwungscheibe auf dem Konus trägt und nicht auf dem Keil reitet.

Viele Grüße, Ulli





Elefantentreiber

#1
Was ist denn das für eine Kurbelwelle? Russisch?

Einem guten Freund nach, ich neige ihm zu glauben, sind die Konen von BMW und Russen "nicht" gleich.

Da ja eine leichte Schwungscheibe zu sehen ist, gehe ich da von BMW aus, die KW russisch?

Ich würde da mal stark auf Untermaß oder falschen Konus tippen und die Welle noch einmal machen lassen.

Entweder die ganze Wange neu, oder schleifen / auf chromen und wieder schleifen, passend zur Schwungscheibe.
Zündapp´s sind immer noch die besseren Boxer

Anulu

Sollte man überhaupt eine Russenwelle verwenden?!

Baut man sich da nicht einen Mega Risikofaktor ein?

Gruss Manuel

Alexander

Vielleicht wurde auch der Sitz in der Schwungscheibe schon mal überschliffen ?
Die sind ja auch oft zerrattert . Wenn du noch eine Jungfräuliche Scheibe hast , könntest du es checken .
Bin recht bescheiden

CowBoy

Zitat von: Elefantentreiber am 18 Juli 2023, 17:14:59Was ist denn das für eine Kurbelwelle? Russisch?
Nein, historisch korrekt "Made in USSR", geographisch korrekt Kiew/Ukraine.

Zitat von: Elefantentreiber am 18 Juli 2023, 17:14:59Einem guten Freund nach, ich neige ihm zu glauben, sind die Konen von BMW und Russen "nicht" gleich.
Das habe ich bis gestern auch geglaubt und felsenfest behauptet.
Darum habe ich ja auch den Aufriss mit dem Umarbeiten der Dnepr Schwungmasse
und der Aluscheibe gemacht.

Gestern haben wir die Konen verglichen: sind gleich, allerdings ist der Konus bei BMW kürzer.
Somit hätte ich auch gleich die Rabenbauer-Scheibe nehmen können.

Zitat von: Anulu am 18 Juli 2023, 19:09:42Sollte man überhaupt eine Russenwelle verwenden?!
Baut man sich da nicht einen Mega Risikofaktor ein?
Hast Du einen besseren Vorschlag? Chinesenwelle?

Zitat von: Alexander am 18 Juli 2023, 21:38:33Vielleicht wurde auch der Sitz in der Schwungscheibe schon mal überschliffen ?
Die Schwungmasse, die verarbeitet wurde, ist neu.

Das Problem ist nun gelöst - siehe Bild.

Viele Grüße, Ulli


Guzzi Fuzzi

...wie hast Du es gelöst?  ???
Servus aus Bayern

berndr253

Schau dir die Fotos vorher/nachher an - dann wirst du sehen, dass er den Kurbelwellenstumpf abgeschliffen hat

Grusz

Bernd

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche