BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe  (Gelesen 612 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wilhelm

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • I Love Oldtimer
    • 57080
    • Eiserfeld
    • NRW
    • Deutschland

Hallo zusammen,
Es geht weiter am R60/2 Gespann. Den Antrieb habe ich mit einem neuen Radsatz von der Firma Kempmann Berlin zusammengebaut. Nachdem ich nun den Antrieb an die Schwinge geschraubt habe fluchtet die Steckachee nicht! Alles habe ich vorm Lackieren probiert und gerichte nur diese Flucht nicht. Hat jemand eine Schablone für die R50-R69 Schwinge hinten.
Hat jemand noch ne andere Idee was ich versuchen / machen kann.  Die Achsen sind in der senkrechten nicht in der Flucht. es sieht aber so aus das die Achsen beide Waagerecht stehen. Siehe Bilder. In der senkrechten ist der Versatzt.
Gespeichert

BMW Boxerforum



Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 643
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #1 am: 02 April 2020, 20:31:14 »

Hallo Wilhelm,

ich gehe davon aus, das die 4 Muttern vom Antrieb zur Schwinge noch lose sind?

Gespeichert

johannestiger

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 238
  • Ich fahre gern R 27
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #2 am: 02 April 2020, 21:44:02 »

Hallo zusammen,
Es geht weiter am R60/2 Gespann. Den Antrieb habe ich mit einem neuen Radsatz von der Firma Kempmann Berlin zusammengebaut. Nachdem ich nun den Antrieb an die Schwinge geschraubt habe fluchtet die Steckachee nicht! Alles habe ich vorm Lackieren probiert und gerichte nur diese Flucht nicht. Hat jemand eine Schablone für die R50-R69 Schwinge hinten.
Hat jemand noch ne andere Idee was ich versuchen / machen kann.  Die Achsen sind in der senkrechten nicht in der Flucht. es sieht aber so aus das die Achsen beide Waagerecht stehen. Siehe Bilder. In der senkrechten ist der Versatzt.

Probier doch den Antrieb auf die Schwinge zu stecken ohne dass die Muttern fest angezogen werden (siehe Antwort von Elefantentreiber und Tipps vom <rabenbauer). dann die Achse durchstecken und prüfen on es richtig sitzt und passt. Die Muttern zum Schluss anziehen.

Gruß

Alexander
Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 437
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #3 am: 03 April 2020, 07:57:58 »

der Tipp ist vom Grundsatz her richtig. Aber damit koennen lediglich kleinere Fluchtungsfehler zwischen Rad und HAG ausgeglichen werden. Sollte die Schwinge aus irgend einem Grund einen Schlag haben, halte ich es fuer keine gute Idee mit diesem Trick die Achse durchzuschieben und dann alles festzubomben. Bringt nur unnoetige Spannung in alle Bauteile.

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 643
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #4 am: 03 April 2020, 08:50:55 »

Das ist nicht nur eine Empfehlung, das ist "zwingend" Notwendig.

Rad kompl. montieren, Achse anziehen und dann erst die 4 Muttern zur Schwinge.

Die Achse muss anschließend mit 2 Fingern zu de.-/montieren gehen,

wenn nicht, stimmt da was nicht.

Fragt Euch mal warum bei einigen die Radlager nie halten oder die Mitnehmerverzahnungen so aussehen wie sie meistens aussehen.


Probier doch den Antrieb auf die Schwinge zu stecken ohne dass die Muttern fest angezogen werden (siehe Antwort von Elefantentreiber und Tipps vom <rabenbauer). dann die Achse durchstecken und prüfen on es richtig sitzt und passt. Die Muttern zum Schluss anziehen.

Gruß

Alexander
Gespeichert

Wilhelm

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • I Love Oldtimer
    • 57080
    • Eiserfeld
    • NRW
    • Deutschland
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #5 am: 03 April 2020, 09:02:18 »

Hallo zusammen,
Die Schrauben sind lose angezogen. Es hilft hier auch nichts die Schrauben feste an zu drehen. Der Winkelantrieb fluchtet nicht mit dem Schwingenholm. Mit der Montage der Antriebe bin ich verdraut. Früher habe ich das auch falsch gemacht! Ich werde heute mal einen anderen Antrieb anstecken. Aber da wird sicher der Fehler nicht zu finden sein. Kann man die Schwinge im Rahmen richten? Hat jemand erfahrung damit? Kann jemand einen Tip dazu geben?
Gespeichert

Alexander

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 239
  • I love Oldtimer!
    • 21629
    • Niedersachsen
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #6 am: 03 April 2020, 09:27:47 »

Wie passen denn die Stoßdämpfer rechts und links ? Wenn die Schwinge verbogen ist , dann müsste man es an den unteren befestigungspunkten merken . Die Schraube passt dann nicht durch .
Gespeichert
Bin recht bescheiden

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 643
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #7 am: 03 April 2020, 09:53:48 »

Dann würde ich mal befürchten die Schwinge ist verdreht.

Gespannbetrieb oder Unfall.

Gespeichert

Wilhelm

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • I Love Oldtimer
    • 57080
    • Eiserfeld
    • NRW
    • Deutschland
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #8 am: 03 April 2020, 20:09:41 »

Ich habe mir ein Schwingen Gerade biege Hebel gebaut. Mit diesem Werkzeug und der Hilfe meiner Frau haben wir die Schwinge gerade bekommen. Achse ist drin. Rad läuft. Grüße aus dem Siegerland.
P.S. soll ich Bilder von dem Werkzeug einstellen?


Gespeichert

herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 437
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #9 am: 03 April 2020, 20:36:15 »

ein Bild von diesem martialischen Werkzeug waere toll

Wilhelm

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • I Love Oldtimer
    • 57080
    • Eiserfeld
    • NRW
    • Deutschland
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #10 am: 04 April 2020, 09:05:24 »

So Heute Morgen kommen auch die Bilder. Hatte gestern keine Möglichkeit. Mit dem Hebel habe ich die Schwinge in die Richtige Position gezogen. War einfacher als ich dachte. Der Holm federt natürlich gewaltig und man muß ihn überstrecken um eine Änderung zu erhalten. Die Steckachse passt schon. Die fein Arbeit folgt dann heute.
Gespeichert

johannestiger

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 238
  • Ich fahre gern R 27
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #11 am: 04 April 2020, 21:16:59 »

Vielen Dank für die Bilder, aber ich verstehe noch nicht wie du den Hebel kraftschlüssig fixiert hast udn wo das Widerlager ist ohne dass die Kraft über das Winkelgetriebe geleitet wurde. Bin  aber auch kein Techniker. Toll, dass es geklappt hat! das ist das wichtigste und das du eine kreative Lösung entwickeln konntest. Super!

Gruß

Alexander
Gespeichert

Wilhelm

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 203
  • I Love Oldtimer
    • 57080
    • Eiserfeld
    • NRW
    • Deutschland
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #12 am: 05 April 2020, 09:23:49 »

Der Bolzen wird in die Schwingenaufnahme links geschoben. Die 12er Schraube kommt mit Unterlegscheibe in die linke Stoßdämpfer Aufnahme und wird verschraubt. So stelle ich den Kraftschluss her. Der Holm stand nach oben. Ich habe nach unten gedrückt. Dabei habe ich den Antrieb mit einem Rad versehen. Der Antrieb hat sich dann  über das Rad auf dem boden mit abgestützt.  Der Antrieb war fest verschraubt. Wie gesagt der Holm federt recht stark zurück. Man muss schon ein paarmal feste drücken. Hauptsächlich wird dabei die Hauptständer Halterung belastet. Die Kegelrollenlager der Schwingenlagerung bekommen natürlich auch Druck ab. Es hat auf jeden Fall gut geklappt! Die Schwinge musste ich nicht neu Lackieren.




Gespeichert

johannestiger

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 238
  • Ich fahre gern R 27
Re: R60/2 Schwinge hinten schief oder was ist hier aus der Reihe
« Antwort #13 am: 05 April 2020, 15:38:46 »

Der Bolzen wird in die Schwingenaufnahme links geschoben. Die 12er Schraube kommt mit Unterlegscheibe in die linke Stoßdämpfer Aufnahme und wird verschraubt. So stelle ich den Kraftschluss her. Der Holm stand nach oben. Ich habe nach unten gedrückt. Dabei habe ich den Antrieb mit einem Rad versehen. Der Antrieb hat sich dann  über das Rad auf dem boden mit abgestützt.  Der Antrieb war fest verschraubt. Wie gesagt der Holm federt recht stark zurück. Man muss schon ein paarmal feste drücken. Hauptsächlich wird dabei die Hauptständer Halterung belastet. Die Kegelrollenlager der Schwingenlagerung bekommen natürlich auch Druck ab. Es hat auf jeden Fall gut geklappt! Die Schwinge musste ich nicht neu Lackieren.

Klasse! Vielen Dank und weiter hin viel Freude am Bauen!!

Alexander
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18