Boxer für Newbie in ordentlichem Zustand gesucht!

Begonnen von Chronologisch, 29 Februar 2024, 15:03:35

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

berndr253

Für die alten Rollenboxer gibts aber auch ne sehr schöne Filterlösung. Hier wird ein Papierfilter statt des Siebfilters vor der Ölwanne montiert. Ist von RRC - habe ich in meiner 50/2 seit längerer Zeit installiert.
Es gab in diesem Zusammenhang eine Sammelbestellung vor einigen Jahren wobei etliche Einheiten bestellt und montiert wurden. Von Problemen habe ich bisher keine Kenntnis.

Grusz

Bernd



51Chop

Bernd, warst du das, der die Aluölwanne in Originaloptik montiert hat und diese etwas bearbeiten musste, da das Filtergehäuse sonst nicht gepasst hätte? Ich habe nämlich auch die "kleine" Aluwanne dran und mich interessiert, ob das plug and play passt.

Danke..
Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

berndr253

#152
Das Problem beid den gegossenen Ölwannen ist, dass die wegen der Fertigung leicht konisch sind. Wenn du ne Ölwanne hast die nicht gegossen sondern aus dem Vollen gefräst wurde hast du da wohl keine Probleme zu erwarten.
Deine Ölwanne kenne ich nicht - ich hab bisher eine Ölwanne für mich mal aus einer Aluplatte gefräst, wenn du eine gegossene Wanne hast muss man das testen ob die passt oder nicht.
Ich hab auch schon gegossene Ölwannen ein wenig nachgearbeitet damit diese mit den Filtern kompatibel sind.
Mach mal ein Foto von der Wanne - wenn möglich auch von der "Innenseite"

Grusz

Bernd

51Chop

Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

F.B.

Eine letzte Anmerkung meinerseits:
Je mehr Schmutz "in der Schwebe" gehalten wird, desto mehr wird in den Schleuderblechen gefangen, die sich dann schneller füllen mit diesem steinharten, nur mit Mühe zu entfernenden Zentrifugat. Sinkt dieser Schmutz als Schlamm in der Ölwanne auf den Grund dauert dieser Prozess sicher deutlich länger, was keine Frage der Zeit sondern ausschließlich der gefahrenen Kilometer ist.
Am Ende steht als Folge halt ein Schaden der Kurbelwelle zu befürchten, wenn nicht reagiert wird.
Ich denke ich bleibe bei meinem unlegierten Öl.
Interessant, um diese Probleme zu umgehen, sind auf jeden Fall diese kleinen Papier Ölfilter, wie sie gerade von Wolfi angeboten werden.
Dazu habe ich aber keine weiteren Erfahrungen.
Gruß
Frank

berndr253

Die Wanne könnte passen - wie dick sind denn die Seitenwände - kann man da ggf noch was ausschleifen oder ausfräsen?

Grusz

Bernd

51Chop

Ich habe die Wanne schon dran und kann leider nicht mehr messen, aber ich riskiere das jetzt mal mit dem Papierfilter. Wenn nötig und möglich, fräse ich dann eben was ab von der Wandung.

Danke dir..
Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

herculestom

ZitatFür die alten Rollenboxer gibts aber auch ne sehr schöne Filterlösung.

Diese Filterlösung habe auch ich vor ein paar Jahren erfolgreich an meiner 50/2 montiert. Seitdem benutze ich modernes Synthetiköl entsprechender Viskosität, wechsele das Oel aber immer noch einmal pro Jahr. Aus meiner Sicht empfehlenswert. Das Bessere ist halt Feind des Guten.
umuntu ngumuntu ngabantu

Chronologisch

#158
Ihr macht es mir wirklich nicht einfach... Eigentlich möchte ich meine Ölwanne nicht demontieren  :Frage:

Selbstverständlich würde mich aber interessieren wie der Boden aussieht und natürlich würde ich dann gerne den Ölfilter nachrüsten
Zumal ich ja keine Ahnung habe, wie meine Ölschleuderbleche aussehen, wäre das bestimmt eine lebensverlängernde Maßnahme ehe der Motor mal gemacht werden muss

Montiert ist die Wanne eher wild mit einem Dichtmittel, so wie ich das sehe
Wenn ich sie abnehmen würde, würde ich selbstverständlich die Flächen behutsam reinigen und mit einer neuen Korkdichtung montieren - Kann das so wieder dicht werden?

Heute habe ich das Getriebeöl abgelassen, die Schraube ist recht offensichtlich, dennoch hat es mich gefeigelt sie zu lösen bis ich auf dem Boden lag neben der bmw  ;D

Screenshot_20240416_191123_Gallery.jpg


Weiter ging es noch mit meiner fehlenden Tachobeleuchtung
Scheinwerfer ab und Überraschung!

Screenshot_20240416_191151_Gallery.jpg

Keine Lampenfassung - Na toll!
Was ist wohl im Papier?

Screenshot_20240416_191244_Gallery.jpg

Das passt gut!  8)

Hab dann rausgemessen an welches Kabel ich die hängen muss, es war das lose gelbe Kabel rechts  :Frage:

Scheinwerfer montiert, test und zack schon einen kurzen gerissen  :-\
Hab dann raus gefunden dass das Lämpchen genau auf den Scheinwerfer trifft - Habe dann die Kabelführung ein wenig geändert uns alles gut isoliert, jetzt rennt es!

Meine Vorgänger hatten wohl die Nase voll und einfach abgeklemmt  ;D

Nachdem ich ja ein gültiges Pickerl habe, frag ich mich schon wie das alles gegangen ist, Tachobeleuchtung wird normal schon gecheckt
LG Roman

Anulu


Chronologisch

Da hat jemand leider eine Warnlämpchen für das Fernlicht eingeklebt - Als ob das notwendig gewesen wäre  ::)
LG Roman

Wilhelm

Ja das ist klar das die Tacho Beleuchtung einen Kurzschluss hervorruft! Normalerweise ist die Tacholampe recht blöd zu erreichen da sie hinten in der Lampe sitzt! Der Tacho ist bei dir falsch zusammengebaut. Das kann man aber einfach drehen. Tacho Demontieren, mit nem 22 ziger Schlüssel die letzte Mutter vorm Gehäuse leicht lösen. Den Tachometer innenteil aus der Sechskant verzahnung im Gehäuse schieben. Gehäuse drehen und wieder zusammenbauen. Ich hoffe das ich damit helfen kann.

Viel Erfolg beim Umbau.

Chronologisch

@Wilhelm Danke für den Tipp und die Anleitung!

Habe ich heute geändert, jetzt ist die Ausleuchtung auch viel besser  ;)

Vorher:
Screenshot_20240418_205440_Gallery.jpg

Nachher:
Screenshot_20240418_205458_Gallery.jpg 

Was mich auch recht positiv stimmt, ist folgende Aufschrift:

Screenshot_20240418_205539_Gallery.jpg

Vielleicht wurde bei dem km Stand etwas repariert oder sogar serviciert? Keiner weiß es  ;D
LG Roman

Chronologisch

Zu meinem Vergaser gibt es auch Updates!

Die Reinigung war wirklich dringend, siehe Nadel

Vorher:
Screenshot_20240418_204943_Samsung Internet.jpg

Nachher:
Screenshot_20240418_204954_Samsung Internet.jpg

Screenshot_20240418_205006_Samsung Internet.jpg


Die Reinigung hat auch ein Löchlein hervorgebracht, welches mit Flüssigmetall nun wieder verschlossen wurde

Screenshot_20240418_205031_Samsung Internet.jpg

 
LG Roman

Chronologisch

Screenshot_20240418_205037_Samsung Internet.jpg


In Summe wurden nur Dichtungen erneuert

Die Schwimmernadeln bzw Düsen bleiben erstmals, sollten alle noch gut sein nach der Ultraschall Reinigung

Auf den Einbau bin ich allerdings schon gespannt, Schrauben wurden alle original belassen und auch wieder auf Ihre Ursprungsposition vor der Reinigung gedreht - Wird hoffentlich schon starten bzw laufen  ;D
LG Roman

51Chop

Zitat von: Chronologisch am 18 April 2024, 20:07:57@Wilhelm Danke für den Tipp und die Anleitung!

Habe ich heute geändert, jetzt ist die Ausleuchtung auch viel besser  ;)

Vorher:
Screenshot_20240418_205440_Gallery.jpg

Nachher:
Screenshot_20240418_205458_Gallery.jpg 

Was mich auch recht positiv stimmt, ist folgende Aufschrift:

Screenshot_20240418_205539_Gallery.jpg

Vielleicht wurde bei dem km Stand etwas repariert oder sogar serviciert? Keiner weiß es  ;D

Ich vermute eine Tachoüberholung bzw Erneuerung, also quasi dazuaddieren zum Iststand
Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

Chronologisch

Den km Gesamtstand würde ich sofort übernehmen  8)!

Es hat aber irgendwie auch seinen Reiz das einfach nicht alles bekannt zur Maschine ist
LG Roman

51Chop

Kommt man nur auf dumme Gedanken ;D  ;D

Die Maschine lügt eigentlich nie, im Gegensatz zu den Märchen der Vorbesitzer. :)

Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

Heiko

Sorry,

Zitat von: Chronologisch am 18 April 2024, 20:17:57In Summe wurden nur Dichtungen erneuert

Die Schwimmernadeln bzw Düsen bleiben erstmals, sollten alle noch gut sein nach der Ultraschall Reinigung

Auf den Einbau bin ich allerdings schon gespannt, Schrauben wurden alle original belassen und auch wieder auf Ihre Ursprungsposition vor der Reinigung gedreht - Wird hoffentlich schon starten bzw laufen  ;D

aber, warum hast Du das Flüssigmetall außen auf den Vergaser geschmiert?

... und nebenbei: ,,Sollten noch gut sein". Never, hätte die einmal erneuert.
"Mitarbeiter der RGK-Redaktion"

Anulu



Fühlbar?



Wenn ich so viel Rost in den Vergasern finden würde wär ich Vorsichtig / Misstrauisch mit dem Rest der Kiste.
Wenn die simpelsten Dinge schon so aussehen....

Wenn ich mein Motorrad verkaufen würde, würd der Käufer son Gammel nicht bei mir finden!

Trotzdem viel Glück mit dem Neuerwerb.

Gruss

Chronologisch

#170
@Heiko
Das war mein Kontakt, ich habe die Reinigung nicht gemacht
Finde das aber auch nicht so schlimm, das Gehäuse war auf der Unterseite schon recht dünn

Er ist der Meinung das alte Zeug ist besser als alles einmal neu machen
Ich persönlich hätte auch Nadel und Düse links/rechts einmal komplett erneuert, zumal das nicht die Welt kostet - Jetzt bin ich tatsächlich etwas verunsichert

@Anulu
Der Kratzer ist nur optisch, ich fühle nichts

Ja, das Fahrzeug ist schon eine Überraschung, der Vorbesitzer ist so gut wie nicht gefahren und hat eigentlich auch nichts gemacht

Sämtliche Werkstatt bzw Selberschrauber Tätigkeiten liegen bestimmt schon weiter zurück

Jetzt gibts eh kein Zurück mehr bzw ists nun mein Problem  :D
LG Roman

51Chop

Hau die Vergaser wieder drauf, alle Öle tauschen, ankicken und happy ride.
So ein Speck an den Vergaserinnereien kommt vom lange stehen ohne regelmäßigen Sprit Durchfluss. Alles kein Drama.
Ich persönlich tausche bei mir unbekannten Vergasern grundsätzlich alles, egal wie gut das alles noch aussieht. Die Altteile schmeisse ich natürlich nicht weg und bleiben als Reserve.
So hat halt jeder seinen Tick ;D
Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

Chronologisch

@51Chop So werd ichs machen  ;)
Sollte es wo happern, kann ich immer noch erneuern

Nächste Woche steht noch der Einbau des Ölfilters in der Wanne an, dann kann ich den Motor endlich wieder mal starten

Für die Blechwanne gibt es übrigens solch einen Verstärkungsrahmen:

https://www.ebay.de/itm/155831912685?mkcid=16&mkevt=1&mkrid=707-127634-2357-0&ssspo=RKE06uE3SDe&sssrc=4429486&ssuid=fjJ8BoOiTlK&var=&widget_ver=artemis&media=WHATS_APP

Rein optisch gesehen ist meine Wanne nicht mehr so top gerade und schon leicht verzogen, könnte mir vorstellen das der Ring durchaus Sinn machen könnte

Ihr wisst ja, meine größte Angst ist die undichte Wanne  :-\
LG Roman

Kees

Der Ring macht sicher sinn. Wahrscheinlich ist die originale Ölwanne rundum die Löcher etwas eingedellt. Auf eine gerade Flache wieder flach klopfen. Mit Ring und Korkdichtung wieder montieren und die Schrauben nicht übermässig festziehen. Wenn du eine Momentschlüssel hast: 10 Nm sind es in meine Errinerung, aber vielleicht weiss jemand besser? Konntest du mal in eine BMW /5/6/7 Instandsetzungshandleitung nachschauen.

51Chop

Ich würde aber unbedingt vorher wie von Kees angemerkt die Dellen um die Bohrungen im Deckel begradigen, sonst reißen dir zu 100% die Gewinde im Block aus, wenn du den Rahmen gegen die Dellen anziehst.
Oder du gönnst dir wie ich die Aluwanne vom Uli. 100% dicht und schön aussehen tut sie auch noch :)
Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

Chronologisch

Ring ist bestellt  ;) - Klingt nach einer guten Sache mit dem ausdellen, da habt ihr recht!

Mein Drehmomentschlüssel geht von 10Nm weg, das würde sich gerade noch ausgehen

Die Aluwanne wird mein Plan B, wenn ich mit der gegossenen gar nicht zurecht komme
Ein Vorteil der Aluwanne ist auch das aufbocken, da hätte ich bei der gegossenen mehr als Bauchweh  :-\


LG Roman

51Chop

Die originale Wanne ist nicht gegossen, das ist nur ein schnödes Blechformteil.
Gruß
Amir

Chrome dont´t bring you Home

Chronologisch

Sorry, ich meinte auch das Blechteil

Wird so oder so noch spannend ob die Wanne mit dem Ölfilter harmoniert oder ob es doch eine kleine Beule bzw. Ausbuchtung benötigt - Ich gehe es jetzt einfach mal optimistisch an  ;D
LG Roman

Heiko

#178
Moin,

Zitat von: Chronologisch am 19 April 2024, 15:44:55@Heiko
Das war mein Kontakt, ich habe die Reinigung nicht gemacht
Finde das aber auch nicht so schlimm, das Gehäuse war auf der Unterseite schon recht dünn

war das der, der auch gesagt hat, dass der Ständer nicht hoch geht von alleine und das Gas nicht zurück?

Wenn ja, vergiss den bei alten BMW oder anderem alten Zeug... die sind so dünn, denn da gibt es keinen Verschleiß... es sei denn, die sind aus irgendeinem Grund mechanisch beschädigt durch Sturz oder ähnliches.
"Mitarbeiter der RGK-Redaktion"

Chronologisch

@Heiko Das war tatsächlich ich, in meiner Unwissenheit mit dem Gasgriff und dem Ständer


Heute bin ich wieder gut weiter gekommen bzw. waren die vorderen Federbeine dran

HJM beschreibt im Buch eine schöne Methode wie man das Federbein mit einfachen Mittel öffnen kann, solch eine Vorrichtung habe ich mir heute gebaut

Screenshot_20240421_202313_Gallery.jpg

Das Auge lies sich nach dem Vorspannen problemlos abschrauben

Lustigerweise war mein linkes Federbein deutlich schlechter beisammen als das rechte - Da hätte man eigentlich nichts machen müssen, die Gummis habe ich dennoch 4x erneuert

Mit der mir bekannten Schraube-Hülse Technik habe ich die Gummis sehr leicht heraus bekommen

Screenshot_20240421_202358_Gallery.jpg


Beim linken Federbein sah es so aus

Screenshot_20240421_202427_Gallery.jpg


Die Feder hat im unteren Bereich leider schon Rost angesetzt, aber nur oberflächlich - Sollte ich aber bestimmt mal erneuern

Screenshot_20240421_202449_Gallery.jpg


Gefühlt federt es nach der Reinigung und bisschen WD40 schon viel besser

Frage zur Knebelschraube am Lenker:
Zudrehen bedeutet härter = Höhere Geschwindigkeit/Gespann

Aufdrehen (bis zum Anschlag) = Mehr Federung, Einzelfahrt

Mir kommt der Unterschied zwischen zu und aufgeschraubt relativ wenig vor, sollte man hier einen deutlichen Unterschied merken wenn man den Lenker niederdrückt?

Ich denke hier ein wenig an ein Mountainbike mit verstellbarer Gabel
Überspitzt gesagt ist hier offen - Schaukeln wie wild, gesperrt bockhart
LG Roman

Similar topics (5)

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche