Neueste Beiträge

#1
Die Mechanik und ihre Tücken / R50 Rad einspeichen
Letzter Beitrag von CowBoy - Heute um 09:39:28
Ich mag den Versteller in greifbarer Nähe. Gerade bei der Betätigung beider Bremsen mit einem Hebel muß man öfter mal justieren, wie stark der SW gebremst wird.
Mit oder ohne Beladung ist schon ein Unterschied. Mit dem Versteller am Krad kann ich an der Ampel schnell mehr oder weniger Bremse einstellen.
#2
Die Mechanik und ihre Tücken / R50 Rad einspeichen
Letzter Beitrag von rolf.soler - Heute um 09:26:43
Danke fürs Foto ! Ich hab auch die Abstützung der Bowdenzughülle an der Fussrastenschraube geplant, vorne beim Umlenkhebel muss ich so eine Verlängerung bauen um den Nippel einzuhängen. Einen Versteller hats an der Bremsankerplatte, brauchts an der Fussrastenschraube nochmals einen ?
Reifen könnte daran liegen dass der K34 runder ist als ein Gespannreifen. Egal, drin ist drin
#3
Bauteile & Co / 700er Wagenmotor in R67/2
Letzter Beitrag von CowBoy - Gestern um 23:49:03
Der Automotor hat Schleuderbleche und einen Papierölfilter.
Die Reinigung der Schleuderbleche kann also in längeren Intervallen erfolgen.
#4
Die Mechanik und ihre Tücken / R50 Rad einspeichen
Letzter Beitrag von CowBoy - Gestern um 23:28:43
Hm, meine 4.00-18 auf der 2,75x18 Felge gingen immer problemlos rein und raus - ohne Luft ablassen.
Die Reifen waren der Heidenau K28, K67 "Igel" und der Metzeler Block K.
Was geholfen hat, war die Federbeinschraube mit dem Kopf zum Rad und der Mutter von außen zu montieren.

Den Bremszug in der 1. Variante hatte ich mit dem Klinkenberg Satz betätigt. Siehe Bild.
Heute ist da die 2-Hebel Version dran.
#5
Bauteile & Co / Bremsbacken
Letzter Beitrag von Fred - Gestern um 20:39:52
Genau, die mit der Querbohrung sind für vorne.
Die hinteren haben die Gussnummer 1230267 1230269 und haben keine Bohrung.
Fred
#6
Die Mechanik und ihre Tücken / R50 Rad einspeichen
Letzter Beitrag von rolf.soler - Gestern um 19:54:45
nachgesehen: 3,75 x 19 gibts (Mitas zB. auch Gespannreifen, Aber keine 18'
#7
Die Mechanik und ihre Tücken / R50 Rad einspeichen
Letzter Beitrag von rolf.soler - Gestern um 19:51:42
OK, erledigt, Ziemlich eng der 4.00 x 18 Reifen...mit Luft ablassen geht er mit wackeln und drücken und Hebeln zwischen Bremsbacken und Federbeinmutter durch.
Ich hatte das Problem auch früher bei meinem Chinesengespann, da wären offiziell 3,75 x 19 Reifen vorgesehen, 3.75 gibst aber glaub ich weder in 19 noch 18'
Jetzt muss ich noch überlegen, wie ich den Bremszug fürs Seitenwagenrad am Hinterradbremshebel montiere...
#8
Die Mechanik und ihre Tücken / R50 Rad einspeichen
Letzter Beitrag von Alter Schrauber - Gestern um 18:53:59
Ja!

Gruß Jörg
#9
Die Mechanik und ihre Tücken / R50 Rad einspeichen
Letzter Beitrag von rolf.soler - Gestern um 17:51:58
So, mein Rad ist fertig zentriert, Reifen drauf.Jetzt noch einbauen
Frage: Staburags ist das Richtige fürs Schmieren der Mitnehmerverzahnung, oder ?
#10
Bauteile & Co / 700er Wagenmotor in R67/2
Letzter Beitrag von mo-bu - Gestern um 12:43:10
Hatte der Automotor schon einen Papierfilter oder muss man auch da die Ölschleuderbleche regelmäßig reinigen/ austauschen?
Heinz

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche