Lampe entchromen

Begonnen von johannestiger, 12 Dezember 2019, 21:16:04

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

johannestiger

Ich habe nach langem Suchen eine Lampe für die 51/3 bis Bj. 1953 gefunden. Sie ist recht gut, nur leider verchromt. Hat jemand einen Tip, wie ich den Chrom runter bekommen kann? Strahlen scheint mir etwas zu agressiv zu sein. Geht das auch galvanisch?

Gruß

Alexander


Q-Michael

du kannst zu einem Verchromer gehen und da entchromen machen lassen. Ich geh immer nach Neusäß zum Kissling...
VG Michael

johannestiger

Danke für die schnelle Antwort Michael!! Machen die das dann galvanisch?

Gruß

Alexander

Q-Michael

wie die das abmachen weiss ich nicht. Es wird jedenfalls nicht runtergestrahlt oder geschliffen.
VG Michael

rolf


johannestiger

Vielen Dank für die Info. Ich probieres mal bei unserem Galvaniseur.

Gruß

Alexander

Alexander

Ich hab das bei wertigen Deckeln aus Alu auch schon öfter galvanisch Entchromen lassen .
Das war eigentlich gar nicht so teuer . Vieleicht müsste man noch Geld dazubekommen , denn sie gewinnen so den teuren Rohstoff .
Bin recht bescheiden

johannestiger

O.K., ich werde nachfragen, auf die Antwort brauchen wir nichtgespannt sein. Als ich das letzte Mal eine verchromte Radnabe von einer 51/3 zum entchromen hingebracht habe wurde sie gestrahlt. Ich hatte das nicht gedacht sondern erwartet, dass es galvanischgemacht würde. Sie war aber schon ziemlich angerostet.

Gruß

Alexander

motoclub

Chrom wird nicht galvanisch entfernt, sonder chemisch. Das ist ein anderer Prozess. Üblicherweise wird dazu verdünnte Salzsäure verwendet.

Der gleiche Effekt passiert übrigens, wenn die Hausfrau im Bad oft sauren Reiniger (Zitronensäure, Phosphorsäure wie z.B. Cilit Bang) verwendet, um Kalkflecken zu entfernen. Schon bald werden die hemals verchromten Armaturen etwas gelblich in der Farbe, das bedeutet dass der Chrom bald weg ist und der Nickel darunter zum Vorschein kommt.
Viele Grüße
Thomas

MathiasR67

Meine Meinung

Spar dir das Geld. Wenn es nicht rostig ist, dann einfach zum Lackierer bringen und ganz normal lackieren lassen. Der Lackierer schleift den Chrom an und lackiert mit Haftvermittler und alles ist hübsch. So von mir machen lassen und das sieht super aus.
Die Lackiertechnik wird immer besser und lernt dazu.

Alexander

Einmal Rauhstrahlen das Teil , kostet n10ner und das würde ich auf jeden Fall so machen . Auch den Lackier wird es freuen .
Außerdem wird er kaum in alle Engstellen schleifen können und wollen . Und letztlich : Eine gute Lackiererei hat vielleicht selbst eine Strahlkabine . Einfach mal vorher abchecken .
Die Lackierer versprechen auch stehts , das "ihre" Lackierungen selbst gar auf Feuerverzinkten Gegenständen dauerhaft halten . Wie es dann ab 2 Jahre später regelmäßig Aussieht wissen wir .
Bin recht bescheiden

johannestiger

Also doch abstrahlen den Chrom? Ist mir vielleicht auch lieber wenn der Chrom weg ist, dann kann er nicht mehr nach einer lackierung abplatzen.

das alles wird bei mir aber noch eine weile dauern. Habe gerade ein brauchbares Schutzblech gefunden und so geht es recht langsam weiter mit meinem Scheunenfund.

Beste Grüße und die besten Wünsche zum jahreswechsel!!
Alexander

rolf

Gehe mal zum Verchromer und frage mal was das entchromen kosten würde

johannestiger

Mache ich, wenn die wieder Privatleute reinlassen. Momentan ist wegen der Seuche geschlossen.

Hauptmenü

Startseite Baureihe Vergleichsliste Specials Anleitungen & Bücher

Presse & Wissen

Historisches Liste der BMW Modelle Bauzeiten & Stückzahlen Prospekte & Plakate Presseberichte

Tipps & Service

Tipps Händler Dienstleister Märkte & Museen Verschleißteile & Werkzeuge

Foren & Literatur

Bildtafel-Suche Forum: Einzylinder Bildergalerie Servicedaten Handbücher

Allgemeine Infos

Kontakt Sitemap Glossar Impressum Bildtafelsuche