login

BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Zylinderschaden bei R60 Umbau  (Gelesen 1765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ulli

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 47
  • I love Oldtimer!
    • 18556
    • Dranske
    • MV
    • Germany
Zylinderschaden bei R60 Umbau
« am: 21 Dezember 2014, 19:01:54 »

Hallo,
Bei meiner R50/2 mit Motorumbau auf 600ccm habe ich einem schlimmen Schaden am Zylinderfuß festgestellt.
Ein Befestigungsflansch ist bis auf die Laufbuchse eingerissen. Siehe angehängtes Foto.  Der Riss ist in der Lauffläche etwa 3cm lang und hat eine deutlich fühlbare Kante hinterlassen. Der Befestigungsflansch ist beidseitig der Befestigungsschrauben angerissen.
Hier ist wohl ein s....teueres Ersatzteil fällig   ?? >:(
Aber da der Motor umgebaut auf 600ccm ist (hat der Vorbesitzer gemacht und dabei einige Dinge etwas "unkonventionell"  >:( >:( gelöst siehe anderes Thema) bin ich mir unsicher was für Zylinder wirklich verbaut sind.
Ich fasse nochmal zusammen was "komisch" ist:
Der Motor lässt sich nur durchdrehen, wenn 2! Ca. 1,5mm dicke Fußdichtungen verbaut werden. Ansonsten stößt der Kolben irgendwo im Zyliderkopf an.
Ein 600ter Zylinder solte laut Ausage der Foristen hier spitz zulaufende Kühlrippen haben. Die Verbauten sind rund.

Die Bohrung des verbauten Zylinders ist 72 mm.   Okay Passt also zu 600 ccm.
Die Höhe gemessen von Fußdichtfläche zu Kopfdichtfläche beträgt 108 mm.
Kühlrippen sind rund.

Ist das ein originaler 600ter Zylinder? Oder vielleicht was aus einem Auto?
Kann man den Schaden reparieren oder ist das Schrott?
Sollte ich nur die rechte Seite ersetzen oder ist auf beiden Seiten ein neuer Zylinder fällig?

Ulli
Gespeichert

BMW Boxerforum

Zylinderschaden bei R60 Umbau
« am: 21 Dezember 2014, 19:01:54 »

Ulli

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 47
  • I love Oldtimer!
    • 18556
    • Dranske
    • MV
    • Germany
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #1 am: 21 Dezember 2014, 19:03:47 »

Hier das Bild mit dem Riss.
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #2 am: 22 Dezember 2014, 13:09:38 »

ist ein R50/2 Zylinder...der kann wohl das (übermäßige) aufbohren nicht ab...soll ich mal schauen ob ich noch 600er zylinder habe?....
Gespeichert

Ulli

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 47
  • I love Oldtimer!
    • 18556
    • Dranske
    • MV
    • Germany
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #3 am: 22 Dezember 2014, 13:39:51 »

@ Rolf: ja bitte,das wäre meine Rettung.
 :D
Gespeichert

axel69

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 126
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #4 am: 22 Dezember 2014, 13:51:31 »

Hallo Ulli,

Wenn Du aufgebohrte R50 Zylinder hast, wirst Du nicht einfach auf R60 Zylinder tauschen können. Die sind etwas länger und bedingen daher andere Pleuel oder höhere Kolben sowie andere Krümmer und Ansaugrohre.

Miss erst einmal die Länge des Zylinders und die Kompressionshöhe deines Kolbens. Damit können wir zumindest feststellen, was für einen Umbau Du tatsächlich hast.
Bite stelle uns weitere Bilder zur Verfügung - so einen Materialmix zu beurteilen führt bei Ansicht einer einzigen Komponente nicht unbedingt zu einer erschöpfenden Antwort.

Axel

Gespeichert

Ulli

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 47
  • I love Oldtimer!
    • 18556
    • Dranske
    • MV
    • Germany
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #5 am: 22 Dezember 2014, 16:44:04 »

Hallo zusammen,

Hier nochmal die Maße:
Bohrung 72mm
Länge des Zylinders 108mm (Dichtfläche Fuß zu Dichtfläche Kopf)
Kompressonshöhe des Kolbens 40 mm
« Letzte Änderung: 22 Dezember 2014, 16:49:13 von Ulli »
Gespeichert

Rütz

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 873
  • ...aus Freude am Fliegen! (51647 GM)
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #6 am: 24 Dezember 2014, 10:30:35 »

Nach unserer Vergleichstabelle wäre er für einen R50 Zylinder zu lang. :-\
Gespeichert

Ulli

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 47
  • I love Oldtimer!
    • 18556
    • Dranske
    • MV
    • Germany
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #7 am: 24 Dezember 2014, 15:33:08 »

Danke für den Link auf die geniale Tabelle   :)

Weis jemand den Wert für eine R60? Oder gibt es noch eine weitere Tabelle?

Fröhliche Weihnachten an alle
Ulli
Gespeichert

mikemaster

  • Neuling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 23
Re: Zylinderschaden bei R60 Umbau
« Antwort #8 am: 03 April 2016, 20:07:15 »

Hallo Uli,
hast du jetzt rausgefunden was für Zylinder das waren ?
Als ich meine R60 vor 3 Jahren geholt habe war das auch alles so Zusammengewürfelt.
72er R50 Zylinder mit R25/26/27? Kolben, 2x dicke Fußdichtung.
Habe den Motor leider nicht mehr sinnvoll beleben können, weil alle Lagersitze ausgeschlagen sind und Ku-welle mix aus R60 und R60/2 ist.
Hätte die Aufgebohrten Zylinder noch rumliegen falls du interesse hast.
Gruß
Michael
Gespeichert
BMW R26 1959 leider verkauft
BMW R60 1960 läuft
BMW R50 1961 Projekt
NSU Superlux ´55 Projekt
Vespa 50N Special 1980 Projekt
Ducati 750 SSIE ´99 läuft
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18