BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: V-Schwinge krumm?  (Gelesen 1095 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Brendel

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 171
  • I love Oldtimer!
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland Pfalz
    • DE
V-Schwinge krumm?
« am: 23 September 2018, 16:15:05 »

Hallo Freunde habe ein Problem,
baue gerade meine 69/S auf. Motor in das Fahrgestell gehoben und denke noch, na der Abstand zur V-Schwinge ist aber schmal.
Egal weiter geschraubt, will dann den Deckel montieren und siehe da Schwinge stößt an.
Hatte zuvor eine Horex- und später eine Zündapp KS Gabel montiert und wollte den Vorbau wieder Original haben.
In Kleinanzeige eine Komplete  Schwinge erworben, lackiert und eingebaut. Mir ist kein Beschädigung (Unfall etc.) aufgefallen.
Nun ist guter Rat teuer. Hat schon mal jemand eine Schwinge richten lassen?
Gruss
Werner
Gespeichert

BMW Boxerforum

V-Schwinge krumm?
« am: 23 September 2018, 16:15:05 »


Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 617
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #1 am: 23 September 2018, 19:11:31 »

Hallo Werner,

nicht sehr aussagekräftig Deine Bilder.

Kannst Du mal Bilder vom Rahmen-Oberrohr machen, ggf. gleich mal ein Haarlinial drauf legen.

Dann, zu dem hohen Lima-Deckel gehört die S-Schwinge mit dem abgeflachten Rohrbogen.

Gruß
Patrick

Hallo Freunde habe ein Problem,
baue gerade meine 69/S auf. Motor in das Fahrgestell gehoben und denke noch, na der Abstand zur V-Schwinge ist aber schmal.
Egal weiter geschraubt, will dann den Deckel montieren und siehe da Schwinge stößt an.
Hatte zuvor eine Horex- und später eine Zündapp KS Gabel montiert und wollte den Vorbau wieder Original haben.
In Kleinanzeige eine Komplete  Schwinge erworben, lackiert und eingebaut. Mir ist kein Beschädigung (Unfall etc.) aufgefallen.
Nun ist guter Rat teuer. Hat schon mal jemand eine Schwinge richten lassen?
Gruss
Werner
Gespeichert

Brendel

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 171
  • I love Oldtimer!
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland Pfalz
    • DE
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #2 am: 23 September 2018, 19:26:04 »

Hallo Patrick,
die Schwinge ist abgeflacht. Das Rahmenoberrohr werde ich morgen prüfen.
Eine Beschädigung wäre mir aber aufgefallen, habe die Kiste auch schon seit 1975.
Gruss
Werner
Gespeichert

Brendel

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 171
  • I love Oldtimer!
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland Pfalz
    • DE
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #3 am: 24 September 2018, 16:55:45 »

Hi,
so hier ein Bild vom Rahmenoberrohr, für mich OK.
Die Gabel muss nach hinten gebogen sein, nur dann müsste man etwas sehen, oder zumindest etwas fühlen.
Habe mit Stemler gesprochen, er würde es richten. Habe noch eine Komplete Schwinge von der R26, nur die ist etwas dünner gebaut.
Hat schon mal jemand eine Schwinggabel richten lassen?
Und jemand noch eine Schwinggabel im Keller liegen?
Gruss
Werner
Gespeichert

Peter

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 959
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #4 am: 24 September 2018, 21:27:07 »

ja, Schwingengabel habe ich schon richten lassen. Leider ist der Lamers in Rente. Die Schwingengabel sieht robust aus, verzeiht sich aber schnell beim Aufprall auf ein Hinderniss  ;D
und nein, Schwingengabel vom Boxer habe ich nicht im Keller liegen.
Gruß Peter
Gespeichert

CowBoy

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 288
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #5 am: 24 September 2018, 22:56:06 »

Hm, oberes Rahmenrohr ist eher die Einzylinder Krankheit.
Allerdings fehlt bei der Gabel der Buckel. Die ist wohl schon mal "gerichtet"
worden... Ich würde mal von Schwingenachse vorn zu Schwingenachse hinten messen.
Gespeichert

Brendel

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 171
  • I love Oldtimer!
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland Pfalz
    • DE
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #6 am: 25 September 2018, 16:31:19 »

So, jetzt habe ich das Maß von mitte Schwingachse vorn und hinten gemessen und habe einen Wert von 635 mm plus/minus.
Das mit dem Buckel habe ich nicht verstanden, wo soll der sein?
Habe die Schwinggabel jetzt ausgebaut, kann aber nichts sehen.
Morgen hänge ich nur mal so die Schwinge von der R26 rein, mal sehen wie das aussieht.
Gruss
Werner
Gespeichert

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 617
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #7 am: 25 September 2018, 16:42:30 »

Hallo Werner,

schade schon ausgebaut.

Anbei mal Bilder wie es bei mir aussieht, bzw. einmal ein Maß von vorderen Motorbolzen

zum vorderen Auge der Schwingenaufnahme.

Ob meins alles richtig Maßhaltig ist, kann ich natürlich auch nicht sagen.

Auf jeden Fall müssen die beiden Rohre vom Rahmen und Schwinge von oben nach unter deutlich auseinander gehen.

Gespeichert

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 617
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #8 am: 25 September 2018, 17:58:22 »

Ich nochmal, von mitte Auge der Solo-Position an der vorderen Schwinge bis mitte Schwingenlager hinten = ziemlich genau 680 mm
Gespeichert

Brendel

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 171
  • I love Oldtimer!
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland Pfalz
    • DE
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #9 am: 25 September 2018, 18:17:59 »

Hallo Patrick,
bei meinem Rahmenrohr und Schwingerohr die laufen fast parallel zueinander. Das sind dann bestimmt die 45mm Differenz zu deinem Maß von 680mm.
Ich bastele jetzt erst mal einen Karton und schicke die Schwinggabel zum Stemler. Da ist dann leider die neue Lackierung hinüber, wenn der Griesheimer angefeuert wird.
Deine Lackierung gefällt mir gut, endlich mal wieder eine nicht weiss gestreifte Schwarze.
Wenn Du mal eine KS 601 Gabel brauchst melde dich.
Gruss
Werner

 
Gespeichert

Elefantentreiber

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 617
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #10 am: 25 September 2018, 18:20:29 »

Meld ......reicht das ?


Eine BMWeh darf alles sein, nur nicht original ..... ;D ;D ;D


Hallo Patrick,
bei meinem Rahmenrohr und Schwingerohr die laufen fast parallel zueinander. Das sind dann bestimmt die 45mm Differenz zu deinem Maß von 680mm.
Ich bastele jetzt erst mal einen Karton und schicke die Schwinggabel zum Stemler. Da ist dann leider die neue Lackierung hinüber, wenn der Griesheimer angefeuert wird.
Deine Lackierung gefällt mir gut, endlich mal wieder eine nicht weiss gestreifte Schwarze.
Wenn Du mal eine KS 601 Gabel brauchst melde dich.
Gruss
Werner
« Letzte Änderung: 25 September 2018, 18:23:28 von Elefantentreiber »
Gespeichert

Brendel

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 171
  • I love Oldtimer!
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland Pfalz
    • DE
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #11 am: 28 September 2018, 17:05:15 »

Hi,
habe probehalber eine Schwinggabel der r26 eingebaut, jetzt komme ich auch auf das Maß von 680 mm.
Also definitiv, die Gabel ist krumm. Warum eigentlich nicht die Schwinge der r26 einbauen, wenn nur solo gefahren wird sehe ich da keine Probleme.
Oder wie seht ihr das.
Gruss
Werner
Gespeichert

CowBoy

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 288
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #12 am: 29 September 2018, 08:56:47 »

Die R26 Schwinge ist erheblich weniger stabil - beim Bremsen kommt es vor, dass sie sich verbiegt.
Ach was rede ich: das Kindlein glaubt auch erst, dass die Herdplatte heiß ist, wenn es draufgefasst hat....

Die Gabel selbst geht, wenn Du auf das Lenkschloß verzichtest. Die Lenksäule ist anders. Die Aufnahme
für das Schloß ist bei Zweizylinder etwa mittig, Einzylinder unten über der unteren Gabelbrücke.

Gruß, Ulli
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3840
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #13 am: 29 September 2018, 12:09:25 »

Sie ist dünner, das stimmt....andererseits haben sie auch schon Weltenumrundungen mit 26er Schwinge im R 60 Gespann gemacht.....mit ordentlich Gepäck
Gespeichert

Wilhelm

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 198
  • I Love Oldtimer
    • 57080
    • Eiserfeld
    • NRW
    • Deutschland
Re: V-Schwinge krumm?
« Antwort #14 am: 07 Oktober 2018, 19:21:02 »

Ich nochmal, von mitte Auge der Solo-Position an der vorderen Schwinge bis mitte Schwingenlager hinten = ziemlich genau 680 mm
Hallo habe gerade gelesen was Ihr geschrieben habt! Bei meiner R50/2 mit R69/S Motor habe ich bei der oben beschrieben Messung Messung 672mm raus bekommen? Wie groß dürfen die Toleranzen sein? Meine Maschine Lässt sich gut und ohne Schlingern fahren. Jetzt bin ich Sprachlos. Richten auf 680mm was würdet Ihr empfehlen?
Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18