BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?  (Gelesen 1706 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

harryzet

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 181
  • I love Oldtimer!
    • 1010
    • wien
    • österreich

liebe alle
im original bordwerkzeug meiner r50 ist auch eine fühlerlehre mit 4 fühlern - nur wie dick sie sind, steht nicht drauf. weiß es  jemand? die dickste hab ich noch recht und schlecht messen können, dürfte 0,5 mm sein
liebe grüße
harald
Gespeichert

BMW Boxerforum



Schorsch123

  • Gast
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #1 am: 27 August 2016, 09:04:15 »

Harald,

die dürfte man mit einer Bügelmessschraube, auch Micrometerschraube genannt, messen können.
Aber, lohnt sich das? Ein Satz Fühlerlehren dürfte erheblich billiger sein.

Gruß
Schorsch123
Gespeichert

Aerosail

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 108
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #2 am: 27 August 2016, 09:30:51 »

Die Fühlerlehre enthält die Maße für Ein- und Auslassventil und jeweils ne nummer kleiner zum Testen das die Einstellung so okay ist. 
Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #3 am: 27 August 2016, 09:36:38 »

nicht ganz richtig...Ein und Auslass und Elektrodenabstand Kerze und U-brecher
Gespeichert

harryzet

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 181
  • I love Oldtimer!
    • 1010
    • wien
    • österreich
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #4 am: 27 August 2016, 19:33:00 »

aber was ist was? das dicke teil vermutlich zündkerze
Gespeichert

berndr253

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 1120
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #5 am: 27 August 2016, 20:40:18 »

Schorsch - ein komplettes Set kostet 7€
Was die Spezifikation der vorhandenen Fühlerlehren angeht - wenn da kein Maß draufsteht - wie sollen wir hier denn wissen für welchen Zweck welche Fühlerlehre gedacht ist?

Bernd
Gespeichert

Schorsch123

  • Gast
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #6 am: 27 August 2016, 20:46:18 »


Bernd,

genau das habe ich geschrubt, ohne den Preis zu nennen, meinst Du Harald?
Gespeichert

harryzet

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 181
  • I love Oldtimer!
    • 1010
    • wien
    • österreich
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #7 am: 27 August 2016, 22:19:39 »

ich drück mich ja nicht um neue fühlerlehren um 7 euro, aber ich will die originale natürlich behalten. ich hab im netz ein foto gefunden von 1955, da war die originale am blech beschriftet, aber die auflösung des bildes ist zu gering um es lesen zu können. "zündkerze" könnte auf der ersten lehre aber gestanden haben
Gespeichert

Schorsch123

  • Gast
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #8 am: 27 August 2016, 22:31:14 »

Wohlan Harald,

Wenn Du das wissen willst, musst Du die Fühlerblattlehren messen ( lassen), dann den Zweck bestimmen.
Gespeichert

professor buxus

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 391
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #9 am: 28 August 2016, 12:19:27 »

Leute, dat geht auch auch mit der Schieblehre genau genung.

(Da kannste dann auch gleich die Wurst mit messen!    ;D  )

Gruß Buxus
Gespeichert

Schorsch123

  • Gast
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #10 am: 28 August 2016, 15:56:57 »

Harald,
ist schon klar, was Du möchtest. Du möchtest das zeitgenössische Werkzeug seiner eigentlichen Bestimmung zuführen. (Nobler Gedanke)
Die ganz große Nummer wäre ja, Fühlerblattlehren messen, Einsatzzweck der jeweiligen Lehre bestimmen, schön sauber machen, Einsatzzweck, z. B. "Zündkerzen", aufdrucken lassen.
Ist zwar spinnert, aber sind wir das nicht alle??

Buxus,
habe heute versucht Leberwurst mit den Schieblehre zu messen, schwierig weil schmierig!
Bügelmessschraube habe ich nicht, würde auch damit nicht gut gehen.😜
Gespeichert

wimitz

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 237
    • Hessen
    • Deutschland
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #11 am: 29 August 2016, 08:02:23 »

Morgen Harald,


In der aktuellen Ausgabe Nr.5 der KlassikMotorrad ist auf S.19 ein Foto vom Originalwerkzeug der R69S zu sehen.
 Auf dem Bild ist die Fühlerblattlehre aufgefächert. Man sieht die Beschriftung.


Demnach sind die Blätter von oben nach unten mit 0.6 , dann 0.4 und 0.2 angegeben. Aufgedruckt ist ebenfalls der Zweck: Elektroden, Unterbrecher und Ventile. Das 0.15 Blatt, das ich für das Einlassventil erwarten würde, ist nicht zu sehen, müsste aber, wenn die Reihenfolge weiter geht, unter dem 0.2er Blatt ganz unten sein.


Wünsche einen guten Start in die Woche,


Martin
Gespeichert
Dazu kann ich nichts sagen. Zu dem Thema fehlt mir das Halbwissen.

harryzet

  • Erfahrener Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 181
  • I love Oldtimer!
    • 1010
    • wien
    • österreich
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #12 am: 29 August 2016, 12:51:42 »

liebe alle, die ihr mit mir fühlt
natürlich lasse ich an mein motorrad nur jene fühlerlehre, die damals mitgeliefert, vom vorbesitzer in ehren gehalten und nicht verloren wurde - ich kann doch die ventile nicht mit einer chinesischen billiglehre einstellen. und dank euch lüftet sich auch der nebel. ich hab zeitgleich das hier im netz gefunden

They all had only 4 parts; (.15mm).006," (.2mm) .008" for valves, (.4mm) .016" for points and (.6mm) .025" for plugs. 

also 0,15 und 0,20 für ventile, 0,40 für unterbrecher und 0,60 für zündkerzen.

liebe grüße
harald

Gespeichert

rolf

  • Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 3822
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #13 am: 29 August 2016, 18:36:48 »

S. auch Antwort 3 ;)
Gespeichert

cledrera

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 328
Re: fühlerlehre aus dem bordwerkzeug - wie dick sind die lehren?
« Antwort #14 am: 29 August 2016, 19:41:11 »

Ja doch,
aber derartige Blüten hätten wir dann nicht lesen dürfen:

Zitat
natürlich lasse ich an mein motorrad nur jene fühlerlehre, die damals mitgeliefert, vom vorbesitzer in ehren gehalten und nicht verloren wurde - ich kann doch die ventile nicht mit einer chinesischen billiglehre einstellen.

Ich habe geweint! (vor Lachen  ;D)

Gespeichert
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18