BMW Boxerforum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Die Elektrik und der Kupferwurm ... => Thema gestartet von: Mia am 02 September 2017, 09:06:13

Titel: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 02 September 2017, 09:06:13
Hallo,
mir ist eine Zündanlage von BTH Magnetos aus England zugelaufen.Sieht fast so aus wie die von power Dynamo.
Leider keine Einbau-Anleitung dabei, sondern nur ein Foto von einer 51/3
wo das Teil verbaut ist.
Habe die Zündanlage eingebaut funktioniert auch.
AAAber wenn ich mit Strabo im Schauloch abblitze bleibt die S- Markierung beim Gasgeben stehen.
Es sind keine Schalter oder andere Einstellmöglichkeiten vorhanden.
Hat einer eine anhnung wie das gehen könnte.
Im Netz habe ich leider nichts gefunden
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: berndr253 am 02 September 2017, 10:43:20
Der Hersteller bietet Installationsanleitungen zum Download an:
http://www.bt-h.biz/fitting-instructions-3-w.asp (http://www.bt-h.biz/fitting-instructions-3-w.asp)

Grusz

Bernd
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 02 September 2017, 19:17:57
Hallo Bernd,
leider ist mein Typ ( laut Rechnung BMW ALT/IG ) nicht
dabei
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 03 September 2017, 08:41:56
Guten Morgen,

wie sieht denn das dazu gehörige "Steuerteil" aus.

Ohne ein solches kann es evtl. nur eine statische Zündung sein, macht zwar
keinen Sinn aber wer weiß.

Gruß
Patrick


Hallo Bernd,
leider ist mein Typ ( laut Rechnung BMW ALT/IG ) nicht
dabei
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 03 September 2017, 09:32:35
Morgen Patrick,
ein Steuerteil und Regler sind dabei.
Die Anschlusskabel sind alle in Farbe man kann eigentlich
nichts falsch machen beim anklemmen
Der Spulenkörper und Rotor haben eine Markierung ( siehe Foto)
Stelle ich im Schauloch auf "F" drehe ich den losen Rotor auf die Markierung Spulenkörper Rotor fest ziehen.
Dann leuft sie nur auf Frühzündung.
Das gleiche im Schauloch auf "S"
Dann läuft sie nur auf Spät


Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: rolf am 03 September 2017, 10:48:17
ich würde sagen dann ist sie kaputt...die Verstellung läuft nämlich auch elektronisch ab
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 03 September 2017, 14:10:48
ich würde sagen dann ist sie kaputt...die Verstellung läuft nämlich auch elektronisch ab


Also wenn das Steuertail defekt ist, und es eine 12 Volt Lima hat, dann könnte ich Dir mit einer
neuen Steuerbox passend für den Motor helfen.

Dazu muss ich das Motorrad haber hier haben und die Geschichte anpassen zu können.

Gruß
Patrick
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 04 September 2017, 05:46:18
Hallo Patrick,
ist eine 12 Volt Anlage.
Kann ich das Steuerteil ev. heute morgen bei Dir
abholen?
Ich würde gerne selber fummeln.
Außerdem ist die Maschine noch nicht fahrbereit.
Danke
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 04 September 2017, 07:53:56
Hallo Reiner,

das funktioniert leider nicht so einfach.

Ich müsste mir a. erst die Zündkurve zur BMW besorgen und diese Programmieren,
dann einen halbwegs verständlichen Kabelplan erstellen.

Ich mache das bisher mit schlechten mehrsprachigen Kopien von Kopien.

Die Steuerbox selber ist diese, wenn Du mal versuchen möchtest Dich einzulesen.
Sie kommen aber eben "leer" und müssen erst programmiert werden.

http://www.ignitech.cz/en/vyrobky/tcip/tcip.htm

Ich fahre sie in allem meinen Mopeds.

Gruß
Patrick



Hallo Patrick,
ist eine 12 Volt Anlage.
Kann ich das Steuerteil ev. heute morgen bei Dir
abholen?
Ich würde gerne selber fummeln.
Außerdem ist die Maschine noch nicht fahrbereit.
Danke
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Flat-Twin am 04 September 2017, 15:43:23
Oder die Steuereinheit läuft im Notprogramm weil irgend ein Signal fehlt.
Sind da noch irgend welche Anschlüsse an deinem Steuergerät nicht belegt?
Wer weiß welche Schweinereien sich der kreative Entwickler der Einheit ausgedacht hat?
Luftdruck, Ansauglufttemperatur, Drosselklappenpotentimeter, Klopfsensor,...
All dies wird für einen Oldtimer nicht nötig sein, ist aber bei vielen Steuergeräten heute Standard und wenn der Eingang hochohmig ist kann es passieren das ein Notprogramm aktiviert wird. Fester ZZP sieht ganz danach aus.

Viele Grüße
Christoph
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Aerosail am 04 September 2017, 16:07:54
Hallo Bernd,
leider ist mein Typ ( laut Rechnung BMW ALT/IG ) nicht
dabei

Ich wette BMW ALT/IG beschreibt nicht den Typ, sondern das Set (ALT = ALTERNATOR, IG = IGNITION).
Das interessante Bauteil ist aber natürlich bloß die Steuerbox, da diese den Zzp. verstellt.

Wenn ich davon eine Typenbezeichnung oder ein Datenblatt bekäme könnte ich meine Mikrocontrollerkenntnisse einbringen.
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 05 September 2017, 07:55:17
Hallo,
 leider habe ich keine Unterlagen von dem Teil.
Es steht auch nichts auf dem Teil ( kein Zeichen ect) eingestanzt.
Alle Anschlüsse sind belegt, das Schwarze nicht belegte Kabel
kommt an Klemme 2 im zündschloss

Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 05 September 2017, 08:56:45
Hallo,
 leider habe ich keine Unterlagen von dem Teil.
Es steht auch nichts auf dem Teil ( kein Zeichen ect) eingestanzt.
Alle Anschlüsse sind belegt, das Schwarze nicht belegte Kabel
kommt an Klemme 2 im zündschloss


Sehr geil,
eine Version bei der die Magnete im Polrad nicht abfallen können.

Reiner, wenn Du das Teil nun doch nicht verwenden kannst / möchtest,
dann täte ich mir den Krempel gerne mal näher ansehen wollen.

Ansonsten wie gesagt mit einer Ignitech Zündbox bekommt man das zum laufen,
nur eben nicht auf die schnelle, ich bin kein High-End Profi auf dem Gebiet.

Gruß
Patrick
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Aerosail am 05 September 2017, 16:38:34
Hallo,
 leider habe ich keine Unterlagen von dem Teil.
Es steht auch nichts auf dem Teil ( kein Zeichen ect) eingestanzt.
Alle Anschlüsse sind belegt, das Schwarze nicht belegte Kabel
kommt an Klemme 2 im zündschloss

Also Sachen ohne Dokumentation zu benutzen ist natürlich nie so toll. Das reverse Engineering ist hier nicht so schwer aber kostet alles Nerven.
Grundsätzlich fällt mir schon mal auf, dass der Generator sehr nach VAPE aussieht. Dieses Blech, auf dem der Sensor sitzt, sieht wiederum gebastelt aus. Ist das Original oder so eine Art manuelle ZZP-Nachjustierung?

Wie ist der Abstand von Polrad zu Sensor eingestellt? Kannst du messen, dass der Sensor durchgehend gut bedämpft ist, wenn der Höcker des Polrades den Sensor passiert? Dreht sich das Polrad konzentrisch / eiert nicht?
Wenn das alles stimmt wäre es das Beste mit einem Speicheroszilloskop die positive Flanke des Sensors (bzw. umgekehrt wenn die Logiklevel invertiert sind) zu triggern, und dann die Zeitverzögerung bis zum Impuls zu messen, während du den Generator mit nem Akkuschrauber oder so antreibst. Mit wachsender Drehzahl muss der Abstand zwischen Bedämpfung des Sensors und Impuls für die Funkenerzeugung immer kürzer werden. Zusammen mit der Drehgeschwindigkeit könnte man dann den Zündwinkel errechnen. Wichtig ist aber das der Zeitabstand sich ändert, ansonsten kannst du das nur für nen Stationärmotor verwenden.
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Flat-Twin am 05 September 2017, 19:15:53
Hättest du eventuell noch ein Detailbild vom Sensor, am besten von vorne und hinten?
Ich sehe da einmal eine Spule, wo auch die schwarze Leitung hinführt und links daneben noch diesen Pin an dem Winkel. Der Pin müsste eigentlich ein Hallgeber sein, kann da aber kein Kabel erkennen? Und warum zwei Sensoren?
Ist der Pin oder die Spule dein Sensor?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Flat-Twin am 05 September 2017, 19:20:07
Der schaltabstand des Gebers / Sensors scheint auf dem Bild im eingebauten Zustand auch ziemlich groß zu sein. Den würde ich auch alle Fälle mal geringer machen.
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Wolli am 05 September 2017, 20:27:21
Die Anlage (Polrad+Grundplatte) erinnert mich vom Aussehen her ganz stark an eine Minarelli Lima+Zündeinheit, die ich mal hatte.
Wenn deine Anlage von jemanden umgefrickelt wurde und diese eigentlich für 08/15-2Takt-Roller ist, dann hat sie einen statischen Zündzeitpunkt.
Das Umfrickeln einer Roller-Anlage auf 2 Zündspulen ist grundsätzlich für den Boxermotor kein Problem, da die Originalanlage ja auch bei jeder Drehung auf beiden Zylindern zündet, aber der statische ZZP ist das NoGo für den 4Takter.

Gruß Wolfgang
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Aerosail am 05 September 2017, 21:24:13
Und warum zwei Sensoren?

Was du da glaube ich siehst sind die Zündspulen.

Die Anlage (Polrad+Grundplatte) erinnert mich vom Aussehen her ganz stark an eine Minarelli Lima+Zündeinheit, die ich mal hatte.
Wenn deine Anlage von jemanden umgefrickelt wurde und diese eigentlich für 08/15-2Takt-Roller ist, dann hat sie einen statischen Zündzeitpunkt.
Das Umfrickeln einer Roller-Anlage auf 2 Zündspulen ist grundsätzlich für den Boxermotor kein Problem, da die Originalanlage ja auch bei jeder Drehung auf beiden Zylindern zündet, aber der statische ZZP ist das NoGo für den 4Takter.

Gruß Wolfgang

Guter Einwand. Kenn mich mit Zweitaktern nicht aus, aber das macht Sinn. Man kann ja zur Abhilfe bei Powerdynamo einfach den Controller von VAPE ordern und dann alles zusammenstecken. Sollte funktionieren. Stecker muss man eventuell selbst konfektionieren. Rest ist ja da. Lima, Gleichspannungsregler, Zündspulen, Sensor.
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 06 September 2017, 05:28:19
Hallo,
ich glaube nicht das es sich um ein Umgefrickeltes Teil handelt.
Eine Rechnung von 2009 über 575 engliche Pf. und eine Kopie
von BT-H Magnetos mit Foto im eingebauten zustand ist vorhanden. Ein Schraubensatz
ein Abzieher und ein " Blindstück" für Nockenwelle ist dabei.
Das Teil war noch nie verbaut, keine Kratzer oder Montage Spuren vorhanden.
@ Flat-Twin
Die Spule ist der Sensor, war auf 0,4 mm eingestellt habe mit verschiedenen einstellungen probiert.
Der Pin ist die befestiegungsschraube für den Sensor, warum so lang keine ahnung.


Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Aerosail am 06 September 2017, 08:46:58
Wenn die das so Original verkauft haben hätte ich sofort auf Engländer getippt, auch ohne es zu wissen.
So hässlich sieht es sonst nur im Landrover meiner Eltern aus. Alles Elektronik von Lucas, in Branchenkreisen bekannt unter "King of Darkness".

Ich halte die Befestigungskonstruktion mit dem Hallsensor für scheiße. Das wurde bestimmt genommen, da man das Alublech leicht auf den richtigen Abstand biegen kann. Aber wer daran rumbiegt der bewegt den Sensor auch aus der Tangentialen zum Polrad. Man muss also aufpassen, dass der Sensor parallel zum Normalvektor vom Polrad ist. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass das Befestigungsblech im Betrieb vibriert.
Das scheint aber erstmal nicht das Problem zu sein.

Auf die weiße Kiste kommt es jetzt an. Da die Gewährleistung eh weg ist, kannst du das Ding ja mal öffnen wenns geht. Ich kann mir vorstellen, dass es auf der Platine noch DIP-Switches sind um die Funktionen umzustellen. Im Allgemeinen schreibt nicht mehrere Firmwares wenn die Hardware gleich ist für mehrere Derivate.
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 06 September 2017, 10:21:08
Habe die weiße Kiste geöffnet,
habe einen gegossen Block raus geholt ohne weitere Anschlüsse
oder Switches
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 06 September 2017, 10:29:33
Also ich sehe einen Sensor, induktiv, zwei Zündspulen und einen Spulenkern der vermutlich neben der
Strom/Lichtleistung auch noch eine Magnetzündung bedienen kann, evtl. ist dieser Part, die untere Wicklung auch nicht wirklich aktiv.

Wie dem auch sei, der induktive Sensor ließe sich bestens für eine andere Zündbox verwenden.

Hättest du eventuell noch ein Detailbild vom Sensor, am besten von vorne und hinten?
Ich sehe da einmal eine Spule, wo auch die schwarze Leitung hinführt und links daneben noch diesen Pin an dem Winkel. Der Pin müsste eigentlich ein Hallgeber sein, kann da aber kein Kabel erkennen? Und warum zwei Sensoren?
Ist der Pin oder die Spule dein Sensor?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 14 September 2017, 05:34:21
Hallo Patrick,
würde gern auf Dein angebot zurückkommen.
Wann könnte ich Dir das Teil vorbeibringen ?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 14 September 2017, 07:57:43
Nächste Woche Dienstag täte sich anbieten.

Gruß
Patrick

Hallo Patrick,
würde gern auf Dein angebot zurückkommen.
Wann könnte ich Dir das Teil vorbeibringen ?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 18 September 2017, 06:18:49
Hallo Patrick,
wann soll ich morgen kommen ?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 18 September 2017, 22:37:34
Hallo










Völlig vergessen,

morgen, Dienstag irgendwann zwischen 10 und 16 Uhr.

Nach 17 Uhr bin ich zur Schule.... ;D







Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 19 September 2017, 17:01:14
Uff, übelster China Krempel.

Das ist ein Lima wie sie in jedem China Roller werkelt mit  CDI Zündung.

http://www.ebay.de/itm/LICHTMASCHINE-LIMA-fur-z-B-4-TAKT-GY6-CHINAROLLER-SCOOTER-139QMB-139QMA-QUAD-/391079143902?hash=item5b0e2229de:g:7aoAAOSwv0tU~szo

Ergänzt um eine zweite Zündspule und ein paar Drehteile...

In meinem nächsten Leben werde ich damit reich.................. :)









Völlig vergessen,

morgen, Dienstag irgendwann zwischen 10 und 16 Uhr.

Nach 17 Uhr bin ich zur Schule.... ;D
[/quote]
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 25 September 2017, 09:27:45
Sch.... was machen wir jetzt mit
den 600 PF . Teilen ?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 30 September 2017, 03:45:39
Hallo Patrick,
wollte mal nachfragen was mein China Krempel macht ?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Elefantentreiber am 04 Oktober 2017, 14:01:21
Hallo Reinhold,

fragen darfst Du gerne....

Ich befürchte ich muss von meinem Vorhaben Dir eine Ignitech zu verpassen abstand nehmen.

Von der Ändererei bzw. Adaption kein Problem, ich befürchte nur die Lima wird nicht genug Leistung
abgeben um mit vollem Licht auch noch eine Batterie-Zündung zu beliefern.

Ich finde einfach keine Leistungsangaben und wenn ich an die vielen Roller bei Nacht denke, dann gute Nacht.

Am Wochenende  werde ich mit einigen Menschen mal die Situation durch diskutieren, evtl. gibt es ja doch eine
CDI Lösung für die interne Magnetzündung.

Gruß
Patrick

Hallo Patrick,
wollte mal nachfragen was mein China Krempel macht ?
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: harryzet am 04 Oktober 2017, 18:35:31
hau den hut drauf und kauf dir eine powerdynamo. beste investition ever und dann hast ruhe. und 12 volt
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: rolf am 04 Oktober 2017, 19:17:00
 ;D
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: berndr253 am 04 Oktober 2017, 22:30:43
Bei den teilweise vorhandenen 40.000 Volt Zündspannung wär ich aber vorsichtig mit Deinem Vorhaben!
Hab mir vor kurzem einem "Schlag" von der Zündung der /5 von Tim eingefangen der einen Herzschrittmacher sicher zum Stolpern gebracht hätte (elektronische Zündung von SilentHektik).

Bernd
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Mia am 16 Oktober 2017, 06:07:51
Hallo Patrick,
schade das es nicht klappt mit dem Teil,
wann könnte ich das Teil wieder abholen ?
Danke für die Hilfe
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Aerosail am 16 Oktober 2017, 12:12:48
Bei den teilweise vorhandenen 40.000 Volt Zündspannung wär ich aber vorsichtig mit Deinem Vorhaben!
Hab mir vor kurzem einem "Schlag" von der Zündung der /5 von Tim eingefangen der einen Herzschrittmacher sicher zum Stolpern gebracht hätte (elektronische Zündung von SilentHektik).

Bernd

Eine höhere Zündspannung lässt den Funken besser überspringen. Da die Energie, die von der Zündspule geliefert werden kann, ja nicht mit der Erhöhung der Zündspannung steigt, muss der fließende Strom geringer werden. Gefährlich ist für den Menschen lediglich der Strom der fließt, nicht die Spannung. Wenn man an der Türklinke einen gewischt bekommt sind das auch mehr als 10.000V. Umgekommen ist davon noch keiner, während 230V aus der Steckdose ohne FI ziemlich sicher tödlich sind.
Ein FI löst in der Regel bei 30mA aus, da (die Daten dazu haben die Nazis in den KZs "ermittelt") Herzkammerflimmer bei etwa 35mA beginnt. Um 35mA zu treiben müsste die Zündspule 1400W liefern (40kVx35mA).
Also trinkt ruhig ein Bier anstatt euch zu ängstigen.

P.S: Der menschliche Körper hat ca. 1000Ohm. Der fließende Strom I = Spannung(effektiv)/Widerstand
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: berndr253 am 16 Oktober 2017, 15:54:06
Das mag ja alles stimmen - warum aber warnen sowohl SilentHektik als auch powerdynamo explizit davor, dass sich Personen mit Herzschrittmachern (Herzproblemen) an den Zündungen zu schaffen machen?

Bernd

https://www.silent-hektik.de/B_PB5FI_46.pdf (https://www.silent-hektik.de/B_PB5FI_46.pdf)
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Aerosail am 16 Oktober 2017, 16:13:38
Das mag ja alles stimmen - warum aber warnen sowohl SilentHektik als auch powerdynamo explizit davor, dass sich Personen mit Herzschrittmachern (Herzproblemen) an den Zündungen zu schaffen machen?

Bernd

https://www.silent-hektik.de/B_PB5FI_46.pdf (https://www.silent-hektik.de/B_PB5FI_46.pdf)

Herzschrittmacher enthalten Elektronik mit Halbleitern. Die Sperrschicht der Halbleiter hält einfach keine so hohen Spannungen aus. Wie bei der Funkenstrecke der Zündkerze springt der Funke dann irgendwann über und der Halbleiter is hin.
Das Problem ist nicht der Mensch sondern der Herzschrittmacher.
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: berndr253 am 16 Oktober 2017, 16:35:50
Dieses Wissen ist für jemanden der einen Herzschrittmacher trägt relevant - vorzugsweise bevor er sich in Situationen begibt  die lebensgefährlich sein können.
Jemand der einen Herzschrittmacher trägt hätte sich - bezogen auf Deinen Beitrag, dass das mit der  Zündung alles nicht so gefährlich ist - also durchaus in Lebensgefahr bringen können wenn er unbedarft an der Zündung herumhantiert.

Grusz

Bernd
Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: Aerosail am 17 Oktober 2017, 09:34:25
Okay, Asche über mein Haupt  :-X
Eventualitäten habe ich nicht einbezogen.

Abgesehen davon muss man aber selbst mit Herzschrittmacher ziemliches Pech haben.
Denn: Der Strom muss über das Herz fließen, dass heißt idealerweise berührt man das Spannungspotential mit linker Hand und rechtem Fuß. Ist bei einem Motorrad nicht so einfach, denn das Potential liegt nur zwischen Zündkerze und Motorradrahmen.
Die Warnung ist in erster Linie ne rechtliche Absicherung, denn auszuschließen ist es nicht. Hätte ich nen Herzschrittmacher würde ich es auch beachten. Trotzdem halte ich es für wahrscheinlicher auf der Straße umgenietet zu werden als beim Schrauben. Eine BMW mit Powerdynamo ist kein elektrischer Stuhl :D

Titel: Re: Elektronische Zündanlage BMW R51/3
Beitrag von: CarlBorgward am 17 Oktober 2017, 09:59:45
Eine BMW mit Powerdynamo ist kein elektrischer Stuhl :D

Eher ein Feuerstuhl...  ;D
Stefan