BMW Boxerforum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Hallo, bei einer frisch aufgebauten Zabrocky R69s geht die Ladekontrollleuchte nicht aus. Es ist eine 12V Drehstrom Lichtmaschine verbaut. Weiss jemand wie ich die Funktion der Lima prüfen kann. Ich bin zum ersten mal in einem Forum, habe leider keine Erfahrung und weiß auch nicht ob das Thema schon mal behandelt wurde.
Danke schon mal
Franz-Josef
2
Die Elektrik und der Kupferwurm ... / Re: Welche Batterie
« Letzter Beitrag von Drak am Gestern um 10:59:37 »
  ;) ;) ;) ;D
3
Die Elektrik und der Kupferwurm ... / Re: Welche Batterie
« Letzter Beitrag von rolf am Gestern um 10:04:16 »
Klar geht das....habe ich auch so gemacht....vielleicht meint dein Schrauber die Bordsteckdose wäre eine Diode ;D...jedenfalls ist die Aussage Unfug.
4
Die Elektrik und der Kupferwurm ... / Re: Welche Batterie
« Letzter Beitrag von Drak am Gestern um 09:16:10 »
1.ich habe steckverbinder drauf gemcht die  am anderen Ende 4mm Steckdosen haben.
2. die passen saugend schmatzend in die Hülle....notfalls dünne Lage Schaumstoff
3. arum willst du sie aus der Umhüllung nehmen zum laden.....an die Stechdosen anschliessen...notfalls eben ein Verbindungskabel zusammen löten um es mit dem Erhaltungslader Strippen zu verbinden.
4. natürlich muss man sie ab und zu laden
5. meine jetzigen sind 6 jahre alt

Super, werde ich alles befolgen, gestern wieder Batteriesäure am Gehäuse gehabt.

Apropos Batterieladen: geht das nicht über die Orig. Bordsteckdose so wie bei den modernen GS ? Mein Schrauber meint die wäre nur für Stromfluss vom Mororrad nicht umgekehrt. Müsste doch eigentlich hinkriegen können.

Gruss, Drak
5
Die Elektrik und der Kupferwurm ... / Re: Welche Batterie
« Letzter Beitrag von rolf am 22 Februar 2018, 20:11:19 »
1.ich habe steckverbinder drauf gemcht die  am anderen Ende 4mm Steckdosen haben.
2. die passen saugend schmatzend in die Hülle....notfalls dünne Lage Schaumstoff
3. arum willst du sie aus der Umhüllung nehmen zum laden.....an die Stechdosen anschliessen...notfalls eben ein Verbindungskabel zusammen löten um es mit dem Erhaltungslader Strippen zu verbinden.
4. natürlich muss man sie ab und zu laden
5. meine jetzigen sind 6 jahre alt
6
Die Elektrik und der Kupferwurm ... / Re: Welche Batterie
« Letzter Beitrag von Drak am 22 Februar 2018, 18:49:05 »
Das ist genau die Hawker die ich meine und auch benutze....passt für beide Maschinen...und passt auch in das Leergehäuse.

Super Rolf vielen Dank ! Kannst noch was zur Stabilisierung im etwas grösseren Gehäuse sagen ? Wie hast du das gemacht ? Schaumstoff ?

Wie läuft es praktisch mit mit diesen Steckverbindungen beim Monoblock ? Die Kabel der Möps brauchen dann das Gegenstück zum draufschieben, ist klar, das CTEK Adapterteil wird dann schon schwieriger, oder braucht man nie mehr Erhaltungsladung ?

Wie lange halten solche Monoblöcke eigentlich ? Ich frage, da die technisch sehr ähnlich aufgebauten Alarmanlagenbatterien alle 2 Jahre etwa den Geist aufgeben.

Vielen Dank
Drak
7
Die Elektrik und der Kupferwurm ... / Re: Welche Batterie
« Letzter Beitrag von rolf am 22 Februar 2018, 16:08:25 »
Das ist genau die Hawker die ich meine und auch benutze....passt für beide Maschinen...und passt auch in das Leergehäuse.
8
Die Elektrik und der Kupferwurm ... / Re: Welche Batterie
« Letzter Beitrag von Drak am 22 Februar 2018, 15:57:51 »
Hallo Roland,

schau mal auf die Seite von der Mopedgarage rein http://www.motorradgarage.de/technik/batterien/leergehaeuse.htm

da kaufe ich alle meine Batterien für meine Mopeds (R25/3, R50/2) in dem Leergehäuse. Habe ich auch schon meinem
Kumpel in Kanada geschickt für seine 51/3 und der ist auch super zufrieden.
Die halten auch lange den Strom wenn das Motorrad mal eine Zeit nicht gewegt wird.

Viele Grüße aus Hannover
Jürgen

Moin Allerseis, Hallo Jürgen,

ich kram diesen Thread noch mal aus, da ich den von Dir verlinkten Laden (Motorradgarage) nicht erreichen kann und schnell eine Batterie brauche für meine R51/3 mit 6V Originalanlage.

Welche Batterie hast du genau ? Bezugnehmend auf einen anderen Post weiter unten habe ich diese hier gefunden: http://www.batterypower.de/index.php/de/Hawker-Enersys-Cyclon-PB-5-0-6-Bleiakku-Reinblei-0809-0012-6V/c-KAT140831/a-14083015?sid15756DF6FE3347E0AD0D2A0697194FD9=eb732989835402d414c005fc4a71a1a7
Würde diese Batterie auch für eine R25/2 geeignet sein ?

ist die OK ? Welches Leergehäuse ist gut für die 51/3 mit Original Batteriefach, habe dieses gefunden, ist allerdings um eines grösser, habt ihr da Schaumstoff reingestopft, damit die Batterie fest drin sitzt ?: https://www.tkm-racing.com/artikel-12203.htm

Diese Hawker monoblock haben ja keine Verschraubung an den Polen, wie kriegt man da ein z.B. Ctek Ladegerät dranghängt ? Hatte bisher immer den CTEK Comfort Adapter https://www.amazon.de/CTEK-Comfort-Erreichbare-Batterien-Kabell%C3%A4nge/dp/B002MT72YE permanent an den Polen der R25/2 Batterie dran. Oder braucht man diese Batterien NIE NICHT laden in der Garage ?

Danke im Vorraus
Drak
9
Diverses / Re: Fotos von R5 + R51
« Letzter Beitrag von MUC am 20 Februar 2018, 14:10:52 »
Hallo Günter,
Warum guckst du nicht einfach im hist. Archiv?
Vg michael

Habe ich. Aber leider nicht sehr erfolgreich
10
Diverses / Re: Fotos von R5 + R51
« Letzter Beitrag von Q-Michael am 20 Februar 2018, 13:48:39 »
Hallo Günter,
Warum guckst du nicht einfach im hist. Archiv?
Vg michael
Seiten: [1] 2 3 ... 10