Re: Bleifrei ?


[ BMW OLDIE - FORUM ]


Geschrieben von Stefan am 28. Februar 2001 14:16:42:

Als Antwort auf: Re: Bleifrei ? geschrieben von Karl am 25. Februar 2001 13:07:40:

Ventilsitze sind nicht aus Alu, in Aluzylinderköpfen sind immer Stahlsitzringe eingeschrumpft! Einige Leute, die mit dem Umbau auf Bleifrei Geld verdienen, behaupten, daß Bleifrei oder nicht von der Härte des Stahls abhängt; ich halte das aber für ein (verkaufsförderndes) Gerücht. VW hat z.B. alle Motoren aller je gebauten VW für Bleifreibetrieb freigegeben und die werden früher sicher keine extraharten Sitzringe eingebaut haben. Das mit dem Schmieren und Dämpfen ist alles graue Theorie, über die Wirkung gehen die Meinungen auseinander, das Blei liegt im Benzin auch nicht metallisch, sondern als Bleitetraäthyl vor.
Bleifreien Sprit gibt es etwa seit Ende des 2.WK, davor war Blei als Klopfbremse nicht nötig, da konnte man die erforderliche Klopffestigkeit noch ohne Blei verwirklichen. Bleifreies Normalbenzin hat heute 91 ROZ, Super 95 und Superplus 98, Normal reicht also!! Ob der Motor bleifreies Benzin verträgt, sieht man am besten, wenn man öfter mal das Ventilspiel prüft. Wird es jedes Mal kleiner, ist irgend was nicht in Ordnung (muß aber nicht am Benzin liegen). Wieviele km gedenkst Du denn so jährlich zurückzulegen? Bei 1000km/a würde ich einfach Normalbenzin tanken und den frischen Fahrtwind genießen!
Gruß
Stefan
P.S. ich fahre (bleifrei) seit 15.000km eine R25/3 und seit etwa 6.000km eine FN mit Seitenventiler (also Ventilsitz im Graugußzylinder) und habe mit beiden nie Unregelmäßigkeiten festgestellt!




Antworten:


[ BMW OLDIE - FORUM ]