Re: Getriebe kracht


[ BMW OLDIE - FORUM ]


Geschrieben von Haegar am 03. Mai 2001 03:06:52:

Als Antwort auf: Getriebe kracht geschrieben von Stephan Becker am 29. April 2001 02:23:59:

> Hallo, bei meiner R25/3 habe ich folgendes Problem.Beim Gangwechsel kracht es > fürchterlich.

Hallo Stephan,
nimm es mir nicht Übel, aber 80% der Mopedfahrer schalten falsch.
Bei neuen Japanern ist das nicht weiter schlimm. Aber BMW kann bis heute keine anständigen Getriebe bauen. Gerade hier ist richtiges schalten wichtig.
Hochschalten:
Nur wenn Zug auf dem Antriebsstrang, also nicht im Schiebebetrieb.
- Schalthebel anheben wie zum Schalten, und festhalten gegen Widerstand
- jetzt ganz kurz Gas wegnehmen und wieder Gas geben.
- erst jetzt linken Fuß entlasten.
Das alles ohne Kupplung ziehen, der Gang wird so nie mehr rausspringen.
Gerade bei rutschender Kupplung sehr Kupplungsschonend.
Man kann aber auch gleichzeitig mit dem Gas wegnehmen die Kupplung ziehen und beim Gas geben wieder loslassen. (Ist aber nicht nötig)
Wichtig hochschalten nur mit Zug auf dem Antriebsstrang. Linken Fuß eine Weile nachhalten.

Runterschalten:
Kupplung ziehen, kurzen Gasstoß um Motordrehzahl zu erhöhen, runterschalten und einkuppeln. (Alles muß zügig gehen)

Ein Runterschalten mit richtigem Zwischengas unter Ausnutzung der Leerlaufstellungen zwischen den einzelnen Gängen war noch nie erforderlich.
Ich bezweifele auch das die einzelnen Leerlaufpositionen immer richtig gefunden werden. Schalten ist ein zügiger Vorgang und kein rumgepopel nach den Leerlaufstellungen. Diese Fummelei führt zu nichts.

Wenn man das Hochschalten beherrscht macht es irren Spaß, auch ohne Kupplung.
Probiere es aus.
Haegar





Antworten:


[ BMW OLDIE - FORUM ]